Anzeige
SpielDOCH! 2020 in Duisburg: Tickets

[aWg] 21.11.-23.11.

Benutzeravatar
Gernspieler
Kennerspieler
Beiträge: 498

[aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Gernspieler » 23. November 2014, 17:47

So,
ist mal wieder soweit.

Freitag:

AquaSphere:
Nicht mein Geschmack und möchte ich nicht wieder spielen.
Es funktioniert, aber ich habe hier nur das Gefühl, dass es um Verzahnungen geht.
selten habe ich mich bei einem Spiel (zu dritt auch noch) so gelangweilt gefühlt.

Die Staufer
Tja, das Spiel ist gut, aber auch nur der xte Aufguss bekannter Mechanismen. Und am Ende des Tages ein weiteres Mehrheitenspiel.


Samstag:

Yunnan:
Endlich mal. Und ich bin froh, mir das gekauft zu haben.
Zu zweit genial und frei von Glück. Bin schon gespannt auf größere Runden.

Lewis & Clark:
Immer wieder ein Gedicht. Wer es noch nicht hat: Kaufen

Vor den Toren von Loyang:
Trocken


Sonntag:

Port Royal:
selten ein Kartenspiel in Händen gehalten, was mit einfachsten Mitteln soviel Tiefe hat. Ok, manchmal auch nicht. ;-)




Der Gernspieler

Benutzeravatar
Jörn
Kennerspieler
Beiträge: 198

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Jörn » 23. November 2014, 18:07

Nicht viel diesmal: RoboRama - ganz gut und gemein!Verbesserte Halmavariante!
El Gaucho- das gefiel mir echt gut!
Alles am Freitag sonst nur auf Geburtstage rumgetingelt!

Benutzeravatar
Spielehansel
Kennerspieler
Beiträge: 1362

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Spielehansel » 23. November 2014, 18:36

Hallo,

um deine Meinung bzgl. AquaSphere einordnen zu können:
Welche Feld-Spiele gefallen dir denn ?

Spielehansel

Benutzeravatar
Arnold
Kennerspieler
Beiträge: 720

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Arnold » 23. November 2014, 18:46

Hallo,

Das erste Spiel des Jahres: -:)

Das gute alte Rummikub, toller Samstag

Freitag El Gaucho sehr gutes Spiel

Alles zu zweit gespielt

Gruß Arnold

Benutzeravatar
Gärtner
Kennerspieler
Beiträge: 207
Wohnort: Fürth

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Gärtner » 23. November 2014, 19:00

Aquasphere zu Dritt und zu Viert. Nicht so gut wie Bora Bora aber immer noch ganz weit vorne unter den anspruchsvollen Spielen.

Russian Railroads zu Viert mit der Mini-Erweiterung. Macht das gute Spiel noch einen Tick besser weil noch mehr Abwechslung möglich ist. Ludmilla (A7) fanden wir recht stark weil man damit Gold erhalten kann. Auch das ? "Headhunter" finde ich klasse weil man damit den Kopier Ingenieur schnell holen kann. Mit 604 zu 389 zu 311 zu 297 war es dann aber zu einfach weil meine Mitspieler mich einfach machen ließen.

Um so schlechter lief Concordia Britannia zu 3. Schönes enges Spielfeld optimal für 3 Personen. Ich finde es klasse, auch wenn ich letzter wurde. Nach 50 Minuten war der Spaß schon wieder vorbei.

Grog Island zu 4. Danach waren wir uns einig dass man das Spiel nicht nochmal spielen muss.

Zwei Partien Orleans. Kam super an. Hat allen gefallen und es wird gekauft von meinen Mitspielern.

7 Wonders zu 5. mit Leader, Cities und den Babel Gesetzen. Ein Gesetz bei dem man nur noch Produktionsgebäude verwenden kann die nur einen Rohstoff produzieren, hat alle stark ausgebremst. Diese Teil von Babel hat mir nicht gut gefallen, auch wenn ich 2. wurde.

7 Wonders zu 7. mit Leader, Cities und den gemeinsamen Babel Gebäuden. Fand ich sehr gut und man kann schöne Synergien schöpfen.

Hansa Teutonica Basis zu Fünft. Ist nicht umsonst auf Platz 3 meiner ewigen Bestenliste (Bora Bora und Caylus auf 1 und 2). Hat allen viel Spaß gemacht.

Il Veccio zu Viert. Nicht überragend aber gut. Bei kaum einen anderen Spiel gehen die einzelnen Spielzüge derart schnell. Wenn man in eine Provinz setzt hat man kaum Zeit sich die Plättchen auszuwählen weil man nach 20-30 Sekunden schon wieder dran ist.

Am nächsten Tag zwei mal das neue Sankt Petersburg ohne Markt zu Fünft gespielt weil die Mitspieler es nicht kannten und nur selten mittelschwere Spiele angehen. Sie fanden es gut, mich hat es nicht ganz überzeugt. SP kommt gegen die vielen guten Spiele der letzten Jahre nicht an. Verkaufen werde ich es aber nicht.

Zum Abschluss zu Fünft eine Partie Speed Dating und eine Runde Ohne Worte. Wir hatten viel Spaß mit diesen schönen lockeren Spielchen.

Jetzt dauert es wieder zwei Wochen bis ich zum Spielen komme. :-(
Im Spiel zeigt sich der Charakter

Benutzeravatar
Micha A.
Kennerspieler
Beiträge: 1340

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Micha A. » 23. November 2014, 19:31

"Black Fleet": Immer noch gut als Familienspiel und schnelles "Hau Drauf"-Game

"Panamax": Hammermiese Regel - es steht alles drin - nur wo...??? Das Spiel selbst ist von Tehma und den Mechanismen her sehr interessant, mir persönlich aber zu lang (>4h inkl. Regeleinarbeitung).

"Versailles": Rondellspiel mit Abzweigungen. Kurze Züge. Hat mir sehr gut gefallen!

"Patchwork": Lockerer Zweier. Angesichts der Minimal-Regeln ein super Spiel!

"Nehemia": Überraschend gut. Einfache Regeln, nach deren Erklärung man denkt "häh, war's das?" Die Kniffe kommen erst im Spiel. Hat mich ein wenig an "Die Speicherstadt" erinnert, obwohl's ganz anders ist.

"Deus": Wenn's ein bisschen interaktiver wäre, dann wär's ein Knaller. So nur ziemlich oberer Durchschnitt.

"Die Schlösser des König Ludwig": Im Prinzip "Suburbia" des gleichen Verlags mit anderem Thema, aber teilweise vom Material her etwas weniger hässlich (leider nur teilweise). Baue dieses Zimmer neben jenes, um Pluspunkte zu bekommen, baue dies nicht neben jenes, um Minuspunkte zu vermeiden. Dazu: Eine variable Schlusswertung. Kann man spielen, braucht aber kein Mensch.

Benutzeravatar
Spielehansel
Kennerspieler
Beiträge: 1362

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Spielehansel » 23. November 2014, 19:42

Frage zu Versailles: Gab es Probleme beim Palastbau ?

Spielehansel

Benutzeravatar
JHausD

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon JHausD » 23. November 2014, 20:04

Mein Spielewochenende fängt am Donnerstag an, da ich am Freitagabend meistens arbeiten muss. Deshalb:

Donnerstag
Aquasphere (zu viert) - Gefällt mir sehr gut (wie fast alle Feld-Spiele), kommt wieder mal auf den Spieltisch.
Ascension (zu zweit) - Nettes Deckbuilding-Spiel, aber zu wenig interaktiv. War aber nur das Grundspiel, vielleicht wird es durch die Erweiterungen interaktiver.

Samstag
Twilight Imperium (zu sechst) - Nach drei Jahren Abstinenz hab ich dann doch mal wieder mitgespielt, aber die fast 10 Stunden Spieldauer wirken sich irgendwann auf meine Konzentratiob und damit auf den Spielspaß aus. Im drei Jahren vielleicht mal wieder.

Sonntag
Star Realms (zu zweit) - 15 Partien am Stück. Das sagt doch alles. :-D

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Ina-spielbox » 23. November 2014, 20:16

Micha A. schrieb:
>


>
> "Nehemia": Überraschend gut. Einfache Regeln, nach deren
> Erklärung man denkt "häh, war's das?" Die Kniffe kommen erst
> im Spiel. Hat mich ein wenig an "Die Speicherstadt" erinnert,
> obwohl's ganz anders ist.


Hi,
magst Du etwas mehr dazu schreiben? Spieldauer, taugt es zu zweit? Würde mich sehr interessieren.
Ina

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Braz » 23. November 2014, 20:26

New Dawn: Es ist der inhaltliche Nachfolger zu Among the Stars. Spielt sich ähnlich leicht: Wenig Regeln. Spiel ist aber deutlich aggressiver als Amon the Stars (hmm...gehört aber auch nicht viel dazu). DAs SPielbrett kann für 2 oder 3 Spieler angepasst werden und unsere 2er Partie war wirklich sehr gut. Hat mir gut gefallen. Kommt bestimmt bald wieder mal auf den Tisch.

Gruß
Braz

Benutzeravatar
faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon faki » 23. November 2014, 20:57

Nations - The dice Game

Zu dritt. Meine inzwischen dritte Partie. Macht einfach viel Spass, da einfach, super schnell erklärt, schnell gespielt. Natürlich ist es stark glücksabhängig, da man ja doch auf die richtig kommenden Würfel angewiesen ist. Dennoch kann man schon einiges machen und man muss seine Mitspieler (Bücher) im Auge behalten.

Beasty Bar

Auch hier eine Partie zu dritt. Sehr schönes, witziges, Kartenspiel. Tolle Illustration, witzige Kartenaktionen. Nach der inzwischen dritten Partie kann ich nun auch alle Karteneffekte ohne nachschauen zu müssen.

Patchwork

Wirklich tolles 2 Personen Spiel. Das Artwork und das Thema hatten mich erst gar nicht angesprochen. Als ich aber die ersten Berichte gelesen hatte, habe ich es mir dennoch zu gelegt. Zum Glück ! Das wird noch sehr oft auf den Tisch kommen !

Benutzeravatar
No66y

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon No66y » 23. November 2014, 21:06

Alles zu viert:

BRÜGGE:
Zum ersten Mal. Hat nicht vollends überzeugt. Muss man aber sicherlich öfter spielen, um es wirklich beurteilen und wohl auch richtig mögen zu können.

STONE AGE (mit Erweiterung):
Welch ein wunderbares Spiel! Es ist so schlüssig, dass man auch auch nach längerer Abstinenz sofort wieder drin ist. Jeder weiß, wie's geht und zumeist auch, was zu tun ist. Die Plätze 2-4 waren insgesamt (!) nur einen Punkt auseinander. Mein hungerndes Volk hat sich mit dem letzten Platz revanchiert...

MENSCH ÄRGERE DICH NICHT:
Spannendes, obwohl recht einfaches Laufspiel mit Würfeln. Eignet sich gut als Absacker und Spaßhaben. Jeder Spieler verfügt über 4 Pöppel und versucht diese als Erster über einen Rundkurs in ein sogenanntes Haus zu würfeln. Bei einer 6 darf man nochmals würfeln - interessanter Mechanismus. Auch das gegenseitige Hinauswerfen gibt diesem Ärgerspiel eine entsprechend knifflige Komponente. Das ist insgesamt schon clever durchdacht. Die Spielmechanismen sind zwar für sich genommen nicht gänzlich unbekannt, aber in ihrer Gesamtheit ergibt sich ein völlig neuartiges Spielgefühl. Unbedingt einmal ausprobieren. Auch wenn es schwierig ist, das Spiel schon irgendwo zu bekommen: Man sollte es sich nicht entgehen lassen. Hat für mich das Zeug zum Klassiker, auch wenn es zu diesem Zeitpunkt sicher nur ein Geheimtipp ist.

Benutzeravatar
Rana
Kennerspieler
Beiträge: 111

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Rana » 23. November 2014, 21:11

BEASTY BAR
zu dritt, tolles Kartenspiel, schöne Illustrationen


OFFICE 21
zu dritt, eigentlich auch tolles Kartenspiel, aber irgendwie hatten wir alle immer die falschen Karten auf der Hand, um richtige Interaktion zu haben, deshalb sprang der Funke diesmal nicht so recht über (wir haben es aber schon zig mal gespielt und sonst war es eigentlich immer gut)



ROLLING JAPAN
finde ich mittlerweiles schöner als Qwixx


ALCHEMISTEN
zu zweit
Auch, wenn die Ersatztoken noch nicht da sind und es deshalb eine nervige Frickelei ist... Spaß gemacht hat es trotzdem

...und noch einen Prototypen, der auch Spaß gemacht hat :)

Benutzeravatar
VolkerN.

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon VolkerN. » 23. November 2014, 21:16

No66y schrieb:
>
>
> MENSCH ÄRGERE DICH NICHT:
> Spannendes, obwohl recht einfaches Laufspiel mit Würfeln.
> Eignet sich gut als Absacker und Spaßhaben. Jeder Spieler
> verfügt über 4 Pöppel und versucht diese als Erster über
> einen Rundkurs in ein sogenanntes Haus zu würfeln. Bei einer
> 6 darf man nochmals würfeln - interessanter Mechanismus. Auch
> das gegenseitige Hinauswerfen gibt diesem Ärgerspiel eine
> entsprechend knifflige Komponente. Das ist insgesamt schon
> clever durchdacht. Die Spielmechanismen sind zwar für sich
> genommen nicht gänzlich unbekannt, aber in ihrer Gesamtheit
> ergibt sich ein völlig neuartiges Spielgefühl. Unbedingt
> einmal ausprobieren. Auch wenn es schwierig ist, das Spiel
> schon irgendwo zu bekommen: Man sollte es sich nicht entgehen
> lassen. Hat für mich das Zeug zum Klassiker, auch wenn es zu
> diesem Zeitpunkt sicher nur ein Geheimtipp ist.

Das hört sich richtig toll an........ aber das ist jetzt keine Neuheit
aus Essen 2014, oder ? Ansonsten wäre es schon jetzt der klare
Favorit für den roten Pöppel 2015.
Hast Du eine Ahnung, wo man das Spiel kaufen kann ?
Bei meinen bevorzugten Onlinehändlern habe ich es bisher nicht
entdeckt. 😔

Verzückte Grüße

VolkerN. 😎

Benutzeravatar
Stefanlustig
Kennerspieler
Beiträge: 213

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Stefanlustig » 23. November 2014, 21:56

Hallo,
wo kann Rolling Japan den bezogen werden?

Benutzeravatar
No66y

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon No66y » 23. November 2014, 22:23

Ja, das habe ich mir gedacht, dass dieses Spiel hier gleich eine Riesenwelle schlägt. Ich war auch sofort hin und weg, schon nachdem ich den Spielplan aufgeklappt hatte. Ist echt mal was Anderes, halt nichts mit Mittelalter, Städten, Händlern oder Eroberungen oder sonstigem üblichen Einheitsbrei. Wir haben uns fest vorgenommen, das Spiel schon in 15 Jahren erneut auf den Tisch zu bringen. Man wird geradezu süchtig danach. Daher habe ich mir auch das letzte der zwei angebotenen Exemplare gesichert - dann hat man auch gleich Ersatz, wenn es sich schon nach kurzer Zeit abgespielt hat.
Tut mir echt leid. Aber Mensch ärgere Dich nicht, ich habe da noch so einen Tipp - doch pssst ich will noch nicht zuviel verraten. Vielleicht nur so viel: Es fängt mit "M" an und hört mit "au Mau" auf...

8-)

Benutzeravatar
Micha A.
Kennerspieler
Beiträge: 1340

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Micha A. » 23. November 2014, 22:25

"Spielehansel" hat am 23.11.2014 geschrieben:
> Frage zu Versailles: Gab es Probleme beim Palastbau ?
>
> Spielehansel

Welche Probleme sollte es gegeben haben?
Wir konnten 2 Plätze nicht belegen, weil die Nachbarplättchen so gelegt wurden, dass nichts mehr passte.

Benutzeravatar
Micha A.
Kennerspieler
Beiträge: 1340

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Micha A. » 23. November 2014, 22:25

...Und nicht zu vergessen: Das im Moment unvermeidliche "Warfighter" - 1 Mission aber sowas von haarscharf gewonnen. Bzw. besser gesagt - grad so nicht verloren...

Benutzeravatar
Micha A.
Kennerspieler
Beiträge: 1340

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Micha A. » 23. November 2014, 22:25

"Ina" hat am 23.11.2014 geschrieben:
> Micha A. schrieb:
>>
>
>
>>
>> "Nehemia": Überraschend gut. Einfache Regeln, nach deren
>> Erklärung man denkt "häh, war's das?" Die Kniffe kommen erst
>> im Spiel. Hat mich ein wenig an "Die Speicherstadt" erinnert,
>> obwohl's ganz anders ist.
>
>
> Hi,
> magst Du etwas mehr dazu schreiben? Spieldauer, taugt es zu
> zweit? Würde mich sehr interessieren.

Erklärdauer (Grundversion, es liegt aber noch eine erweiterte Variante bei): 10min Regellesen, etwas über 30 Minuten Spieldauer (zu dritt).
Zur Spielbarkeit zu zweit kann ich nichts sagen, gefühlt würde ich meinen, dass dann etwas die Luft raus sein könnte (es geht u.a. auch um Mehrheiten auf 3 Gebieten, da ist's zu zweit halt weniger spannend). Aber da ich mit meinem Gefühl ja auch hinsichtlich der generellen Einschätzung des Spiels nach dem Regellesen daneben lag, würde ich diese Vermutung mal nicht zu hoch hängen... ;-)

Ansonsten setzt man wenn man am Zug ist 1 Männchen in das jeweils oberste freie Feld einer von 4 Kartenreihen (wiederum bestehend aus 4 Karten). Oder man legt ein vorher schon gesetztes Männchen hin und führt die Aktion aus (und optional gegen Bezahlung auch noch die Aktionen aller eigenen und/oder fremden Männchen, die in der gleichen Spalte darüber auch bereits liegen). Dadurch bekommt man Rohstoffe, kann Rohstoffe in Mehrheiten auf den genannten 3 Gebieten umwandeln oder hin und wieder eine Spezialaktion machen.
Wenn irgendjemand das Männchen auf der letzten Karte einer Spalte aktiviert und umlegt, dann wird danach die Spalte mit allen Männchen darauf abgeräumt und durch 4 neue Karten ersetzt. Blöd für diejenigen, die Männchen eingesetzt, aber diese nicht aktiviert hatten.
Das ist eigentlich schon alles, aber aus diesem kleinen Kniff ergibt sich ein interessantes Timing-Problem und die Spannung des Spiels (natürlich neben den Mehrheiten in den 3 Gebieten, die 3x im Spiel gewertet werden).

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 23. November 2014, 22:30

Hallo,

bei uns gab's:

DIE STAUFER (zu zweit):

Thematisch angehauchtes Mehrheitenspiel. Thema ist die Zeit des Reisekönigtums des Mittelalters zur Zeit der Stauferkaiser, eingeengt auf Heinrich VI.. In den Mechaniken des Mehrheitenspiels findet man recht wenig Verbindung zum Thema. Spieltechnisch hat es nichts Besonderes, macht aber zu zweit doch irgendwie Spaß. Wir wollen es nächstes Wochenende wieder spielen.

VITICULTURE (2nd printing) (zu zweit):

Das neue, leicht veränderte Grundspiel zum Weinbau von der Anpflanzung bis zum Vertrieb. Darauf wird dann die bald kommende Erweiterung Tuscany aufbauen. Immer wieder schönes Spiel. Seit ich bei BGG aufzeichne, was ich wann spiele, das von mir meistgespielte Brettspiel (ohne PC-/iPad/Smartphone-Umsetzungen, da ist Stone Age Spitzenreiter).

KING ARTHUR SmartPlay (zu zweit):

Funktioniert mit einem unterstützten Smartphone richtig gut, macht Spaß und kann spannend sein.

Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Benutzeravatar
nascar8

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon nascar8 » 23. November 2014, 23:12

Aqua Sphere
Zweimal gespielt (zu dritt, zu zweit). Beide male nur mittelprächtig unterhaltsam. Konfuses Spiel. Unübersichtlich.

Mangrovia
Drei Spieler. Habe wenig erwartet - und wurde angenehm überrascht. Flott, locker, unterhaltsam. Gerne wieder.

Seasons
Zwei Spieler. Guter Schlagabtausch. Zu zweit überraschend aggressiv. Vielleicht ist 22 Spieler" die beste Konstellation?

Dieter

Benutzeravatar
Jost aus Soest

+1

Beitragvon Jost aus Soest » 23. November 2014, 23:36

> MENSCH ÄRGERE DICH NICHT:

Pruuust! :LOL:
(Und wer macht jetzt meinen Monitor sauber?)

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Ina-spielbox » 24. November 2014, 00:28

Danke - das klingt in der Tat interessant.

Gruß
Ina

Benutzeravatar
Rüdiger76
Brettspieler
Beiträge: 76

Re: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Rüdiger76 » 24. November 2014, 00:38

Die Siedler von Catan

zusammen mit der Seefahrer-Erweiterung (Szenario: Durch die Wüste) und der App "Die Räuber von Catan". Ist ganz nett mit der App. Immer muss ich sie zwar nicht dabei haben, wiel es doch ein wenig aufhält, aber ab und an mal. Schade nur, dass es keinen "roten Würfel" in der App für "Städte & Ritter" gibt. So muss man entweder selbst würfeln (muss man ja aber sowieso, für den dritten Würfel) oder vorher festlegen ob der linke oder der rechte weiße Würfel in der App der "rote" sein soll.

Cincinnati

Als "Zocker-Spiel" mag ich es immer noch lieber als "Las Vegas". Durch die Leder-Würfelbecher, die Poker-Chips und die Filz-"Tische" kommt auch mehr Casino-Feeling auf als bei "Las Vegas", welches aber auch nicht schlecht ist.

Love Letter

Zwischendurch immer wieder gut.

Drecksau

Ein kleines, witziges Spiel als "Absacker".

Pitch Car

Nach Monaten mal wieder hervorgeholt. Nach einem völligen Fehlstart und auch zwischendurch nicht gerade tollen Schnipsern aber dennoch noch 2. geworden (von 4) - was aber nicht an meinen plötzlich genialen Schnipsern lag, sondern eher an einer Schwächephase einiger meiner Mitspieler.

Benutzeravatar
Spielehansel
Kennerspieler
Beiträge: 1362

RE: [aWg] 21.11.-23.11.

Beitragvon Spielehansel » 24. November 2014, 07:31

Was ja laut einiger anderer Aussagen (bgg) nicht passieren dürfte, wenn man auch diagonal passend anlegt.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste