Anzeige

[aWg] 24./ 25.01.15

Benutzeravatar
No66y
Kennerspieler
Beiträge: 106
Wohnort: Rinnen

[aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon No66y » 26. Januar 2015, 10:58

FUNKENSCHLAG DELUXE (zu viert):

Zwei versorgten am Ende jeweils 18 oder 17 Städte. Bei dem als Decider fungierenden Geld entschied jeweils EIN Elektro über die Platzierung! Ich meine, das Spiel endet fast immer knapp, aber so eng war es bei uns noch nie (und ich war auch noch undankbarer Letzter…). Ansonsten: Schöner großer doppelseitiger Spielplan mit Kartenablageplätzen, bunte Kraftwerkskarten, „modellierte“ Rohstoffe (i.Ü. Erdgas statt Müll), etwas mickrige Plastikmünzen statt Papiergeld, Auktionshämmerchen zur Kennzeichnung, Markierungshölzer u.a. Leider fehlen sämtliche große und kleine Kraftwerkserweiterungen.

ABLUXXEN:

In der 4er-Besetzung immer eine interessante Angelegenheit, vor allem auch mit den Bonuskarten.

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 26. Januar 2015, 11:32

Hallo,

bei uns gab's:

MASSILIA (zu zweit):

Wir Haben es nicht nach der weichgespülten deutschen bezw. engl. aktuellen Regel, sondern nach der engl. Originalregel von 2012 (BGG) gespielt. Das hat Spaß gemacht.

DIE ALCHEMISTEN

( zu dritt): Es ist mir leider nicht gelungen, einem meiner Mitspieler die Logik der Deduktion zu vermitteln. Nun gut, er war auch nicht so ganz konzentriert, sein Auto war nicht angesprungen und er musste sich von einer Mitspielerin abholen lassen, fürchtete hohe Reparaturkosten, weil er sich das schlimmstmögliche Szenario ausmalte, ohne zu wissen, warum denn nun sein Auto nicht angesprungen ist. So hat er denn nach langer, langer Erklärung immer noch nicht akzeptieren können, dass eine Zutat aufgrund ihrer Kombination mit einer anderen Zutat ein bestimmtes Element nicht haben kann, und zwar auch dann nicht, wenn ich sie mit einer anderen Zutat kombiniere. Da mussten wir dann auf das Spiel verzichten.

Als alle Mitspieler wieder weg waren, habe ich dann den Solotest mit der App gemacht. Da muss man versuchen, mit möglichst wenig Experimenten "Trank trinken" die richtige Gesamtlösung zu finden. Ich habe bei diesem ersten Test sechs Versuche gebraucht. Geht's schneller?
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

Re: [aWg] Ergänzung

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 26. Januar 2015, 11:34

ZUG UM ZUG GRUNDSPIEL ( zu dritt):

Als "Ersatz" für die Alchemisten, weil nur noch wenig Zeit war. Ist ja unterhaltsam, aber nicht wirklich ein Ersatz.

Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Benutzeravatar
Hartmut Th.

RE: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon Hartmut Th. » 26. Januar 2015, 11:48

"Ernst-Jürgen Ridder" hat am 26.01.2015 geschrieben:

> MASSILIA (zu zweit):
>
> Wir Haben es nicht nach der weichgespülten deutschen bezw.
> engl. aktuellen Regel, sondern nach der engl. Originalregel
> von 2012 (BGG) gespielt. Das hat Spaß gemacht.

Worin besteht denn der Unterschied? Eine rasche Recherche bei BGG hat mir leider auch nicht offenbart, welche "Originalregel" du dort meinst. Hast Du einen Link? Ich habe es erst einmal (zu viert) spielen können, da sprang der Funke noch nicht so recht über. Ich fürchte, meine Frau kann ich nicht zu einer weiteren Runde motivieren.

verspielte Grüße, Hartmut

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon Braz » 26. Januar 2015, 12:12

Bei uns gab nur "Florenza, das Kartenspiel".
Ein einfaches Kartenspiel, das man zu zweit in 45-60 Minuten gespielt hat. Es spielt sich locker und gefällt uns sehr gut. Einziger Nachteil: man hat schon viele Karten auf der Hand. Kartenständer hätten dem Spiel gut getan..... aber da kann man ja selbst nachbessern ;)

Ansonsten nur "Zug um Zug", "Star Realms" und "HearthStone" auf dem iPad
Alle 3 Spiele finde ich sehr gut.

Gruß
Braz

Benutzeravatar
Fridulin
Kennerspieler
Beiträge: 136

Die Alchemisten

Beitragvon Fridulin » 26. Januar 2015, 12:16

Ernst-Jürgen Ridder schrieb:
>
> >
> DIE ALCHEMISTEN
>
> ( zu dritt): Es ist mir leider nicht gelungen, einem meiner
> Mitspieler die Logik der Deduktion zu vermitteln. Nun gut, er
> war auch nicht so ganz konzentriert, sein Auto war nicht
> angesprungen und er musste sich von einer Mitspielerin
> abholen lassen, fürchtete hohe Reparaturkosten, weil er sich
> das schlimmstmögliche Szenario ausmalte, ohne zu wissen,
> warum denn nun sein Auto nicht angesprungen ist. So hat er
> denn nach langer, langer Erklärung immer noch nicht
> akzeptieren können, dass eine Zutat aufgrund ihrer
> Kombination mit einer anderen Zutat ein bestimmtes Element
> nicht haben kann, und zwar auch dann nicht, wenn ich sie mit
> einer anderen Zutat kombiniere. Da mussten wir dann auf das
> Spiel verzichten.
>

Also, ich habe die Alchemisten bereits mehrfach in verschiedenen Runden erklärt. Aber das Problem hatte ich noch nie, dass jemand die Deduktionsmechanik nicht verstanden hat. Aber vielleicht lag es wirklich an dem Problem mit seinem Auto?

Benutzeravatar
kandaloop
Kennerspieler
Beiträge: 241

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon kandaloop » 26. Januar 2015, 12:41

Patchwork 2 x mit meiner 8jährigen Tochter. Hat sehr gut funktioniert.

Jenseits von Theben zu Dritt mit meiner Tochter. Hat super geklappt und Sie hat auch noch gewonnen. Einfach ein schönes Spiel.

Benutzeravatar
Alex85
Spielkamerad
Beiträge: 47

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon Alex85 » 26. Januar 2015, 12:49

Wir haben auch Jenseits von Theben gespielt, eigentlich zu sechst, aber das nicht geht, haben wir in drei Zweierteams gespielt. Bei den Siegpunkten auf Grund von Artefakten waren alle drei Teams in etwas gleich auf, aber ein Team war viel schneller und effizienter und konnte somit mit Abstand die meisten Ausstellungen durchführen und klar gewinnen.

Außerdem gab es noch ein paar andere Spiele. Ein Zug um Zug zu viert, wobei am Ende ein Punkt zwischen Platz 1 und 2 lag.

Dann noch eine Runde Istanbul zu fünft, wobei keiner außer mir das Spiel vorher kannte. Aber war eine knappe Sache. 4 Spieler hatten am Ende fünf Edelsteine bzw. hätten diese zumindest im nächsten Zug gehabt - scheine also ganz gut erklärt zu haben :-D

So als Absacker gab es dann noch am Samstagabend bzw. Sonntagmorgen 6 nimmt! (super Spiel, mit mein liebstes Spiel überhaupt) und Wizard. Letztes mochten vier der fünf Teilnehmer, weil es nicht so berechenbar ist wie Skat. Einer mochte es nicht, weil es nicht so berechnbar ist wie Skat ;-)

Benutzeravatar
Axel Bungart
Kennerspieler
Beiträge: 360
Wohnort: Bonn
Kontakt:

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon Axel Bungart » 26. Januar 2015, 13:40

Das war ein recht interessantes Spiele-WE, bei dem wir auch ein paar alte Klamotten gespielt haben:

[b]Java[/b] (Ravensburger), bestimmt zehn Jahre nicht gespielt, war (zu zweit) aber durchaus wieder spannend, wenn es aber wohl zu mehr als zwei Spielern besser geeignet ist. Das Material ist ja ausgesprochen gut.

[b]Evolution[/b]: Eines der besten Spiele von Essen 2014. Man liest so wenig drüber, aber alle, denen ich es vorstelle sind nahezu hellauf begeistert. Jede Partie verläuft anders.

[b]Hase und Igel[/b]... in der Tat. Meine allererste Partie des ersten Spiel des Jahres. Gegen einen anderen erfahrenen Hasen hatten wir natürlich kaum eine Chance und sind zum Schluss mehr rückwärts als vorwärts gelaufen, um die dämlichen Möhren loszuwerden, die wir vorher vorsorglich und mühevoll gesammelt hatten. So ein Spiel hätte heute keine Chance mehr auf den Preis.

[b]Venezia 2099[/b] war auch wieder dabei. Ein bisschen zocken, ein bisschen Glück: Uns gefällt das ziemlich gut! Bei schlechter Beleuchtung kann es ein bisschen Probleme mit den Farben geben.

[b]Goldrausch[/b] (nicht das CC - Goldrausch, sonder das von ... anno pief von Ravensburger). Naja, kaum eine Steuerungsmöglichkeit. Aber nachdem ich alle vorherigen Spiele verloren hatte, war der Sieg dabei wenigstens ein versöhnlicher Abschluss. *grummel*

Und dann: (ich traue mich kaum...) kam [b]Shopping Queen[/b] (das Spiel zur Serie) auf den Tisch. Es war ein Geschenk für eine der MitspielerINNEN, daher mussten wir.

Man ist geneigt, mittendrin aufzustehen und leise in einer Ecke vor sich hin zu schluchzen. Z. B. wenn man den MitspielerINNEN auf dem imaginären Catwalk ein imaginäres neues Kleidungsstück vorführen soll oder wenn man den MitspielerINNEN Schminktipps geben soll... Ein Spiel, bei dem man sich neue FeindINNEN schaffen kann, ähnlich wie bei Diplomacy. Übrigens: -INNEN, weil die Spielregel davon ausgeht, dass das Spiel sowieso nur Frauen spielen und daher ausschließlich von SpielerINNEN die Rede ist.
So, Männer. Jetzt Ihr!

Die Wissensfragen sind allerdings teils knackig und keineswegs banal, zumindest nicht auf dem Goldlevel. Ziel ist es natürlich, sein Püppchen mottogerecht zu bekleiden (schade eigentlich) und sein Model später standesgemäß zu präsentieren. (Wer dann noch am Tisch sitzt.) Ähäm...
Scheinbar hat das Spiel der Redaktion auch nícht so am Herzen gelegen, denn ein paar Lücken und Fehler in der Spielregel muss man leider konstatieren.

Den Abschluss bildete dann ein [b]Port Royal[/b]. Gott sei Dank! :-)

Gruß
Axel
Gruß
Axel

Heute schon im www.reich-der-spiele.de gestöbert?

Benutzeravatar
Axel Bungart
Kennerspieler
Beiträge: 360
Wohnort: Bonn
Kontakt:

Ach so...

Beitragvon Axel Bungart » 26. Januar 2015, 13:46

... und dann gab's noch zweimal [b]Mädn Mauerhüpfer[/b] und einmal [b]Mädn - Das Kartenspiel[/b] mit Töchterchen (7,5). Wenn schon Mädn, dann diese. Die gehen gut.

Gruß
Axel
Gruß
Axel

Heute schon im www.reich-der-spiele.de gestöbert?

Benutzeravatar
JanMS
Kennerspieler
Beiträge: 163

Evolution

Beitragvon JanMS » 26. Januar 2015, 14:02

Axel Bungart schrieb:

> [b]Evolution[/b]: Eines der besten Spiele von Essen 2014. Man
> liest so wenig drüber, ...

Wird sich voraussichtlich ändern, wenn die deutsche Ausgabe dieses Jahr bei Schmidt erschienen ist:

https://www.boardgamegeek.com/image/2387836/evolution
https://www.boardgamegeek.com/image/2387837/evolution

Benutzeravatar
Axel Bungart
Kennerspieler
Beiträge: 360
Wohnort: Bonn
Kontakt:

Re: Evolution

Beitragvon Axel Bungart » 26. Januar 2015, 14:29

Ah, sieh an... ;-)
Gruß
Axel

Heute schon im www.reich-der-spiele.de gestöbert?

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

RE: [aWg] Massilia - Regeln

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 26. Januar 2015, 14:35

Hallo Hartmut,

es gibt zwei wesentliche Unterschiede:

1. Götterkarten:

Nach der deutschen Regel musst Du so viele Warensteine bezahlen, wie der Würfel Augen hat, bekommst aber nur 1 Karte, entweder eine offene oder eine verdeckte. Das lohnt meist bei Augenzahlen von 3-6 eher nicht und führt dazu, dass relativ wenige Karten ins Spiel kommen.

Nach der englischen Regel von 2012 (s. bei BGG

http://www.boardgamegeek.com/filepage/79321/english-rulebook )

nimmst Du so viele Karten auf, wie der Würfel Augen hat, und behältst davon mindestens 1 Karte; für jede Karte, die Du behältst, zahlst Du 1 Warenwürfel, es sei denn, Du bezahlst mit naturfarbenen Würfeln, dann kostet 1 Karte 2 dieser Würfel. Die Götterkarten liegen als verdeckter Stapel da, es werden keine offen hingelegt.

Die Götterkarten sind auch nicht so mächtig. Während z.B. in der deutschen Regel Minerva es erlaubt, das Ergebnis 1 Würfels um 1 zu verändern, geht das in der englischen Regel von 2012 nur, wenn Du eine braune Aktion (Figur bewegen) spielst. Die Funktion der meisten Götter ist anders, als in der aktuellen deutschen Fassung. usw….

2. Strafsteine:

Die deutsche Regel enthält eine Staffelung, wie diese Steine am Ende als Minuspunkte zählen. Hast Du mehr als 8 Strafsteine, kostet Dich das 15 Minuspunkte. Das bedeutet, dass Du ruhig mehr als neun Strafsteine nehmen kannst, es kostet Dich maximal 15 Minuspunkte.

Nach der englischen Regel aus 2012 kostet Dich am Ende jeder Strafstein 2 Minuspunkte, das kann schon teuer werden. Ich hatte während des Spiels zeitweilig 11 Strafsteine, das wären am Ende 22 Minuspunkte gewesen. Da meine Frau am Ende nur 4 Punkte Vorsprung hatte, kann die Entscheidung daran hängen, ob ich für meine Strafsteine 22 oder nur 15 Minuspunkte bekomme, also muss ich sehen, dass ich nicht nur Strafsteine nehme, sondern auch Götterkarten, die es mir erlauben, Strafsteine zurückzulegen.

So spielt sich das schon deutlich anders.

Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Benutzeravatar
Hartmut Th.

RE: [aWg] Massilia - Regeln

Beitragvon Hartmut Th. » 26. Januar 2015, 15:01

"Ernst-Jürgen Ridder" hat am 26.01.2015 geschrieben:
> Hallo Hartmut,
>
> es gibt zwei wesentliche Unterschiede:
...

danke für die ausführliche Erläuterung und den Link - so werde ich das auch gerne probieren. War mir nicht bewusst, dass es da so krasse Unterschiede in den Regelversionen gab.

zu den Karten: ja, manche machten m.E. auch nicht recht Sinn, z.B. Jupiter, der das Ziehen von zwei Karten erlaubt. Wo ist der Zugewinn? Eine Aktion musste ich ja schon aufwenden, um eben diesen zu bekommen. Da ja nun auch geänderte Symbole auf den Karten stehen, mit welchen Kartenfunktionen habt ihr denn gespielt, den ursprünglichen oder den neuen, aufgedruckten?

Strafsteine: uns war das Spiel ja allen nicht geläufig, wir haben es uns vor der ersten Partie angelesen. Während des Spiels machte es bei mir dann mal "klack" und ich habe auf das Vermeiden von Strafsteinen gepfiffen. Am Ende hatte ich reichlich davon - aber auch haushoch gewonnen, konnte mich ja nicht weiter stören. Gut, wenn man der Einzige ist, der sich dort reichlich bedient, ist das schon der halbe Sieg, Wenn jedem Stein aber 2 Punkte gegenüberstehen... ich kann mir gut vorstellen, dass das anders läuft. Die "Straf-Vermeider" (wer will sich schon strafen lassen?) hatten jedenfalls keinen rechten Spaß am Spiel und ich kann es ihnen nachfühlen.

Sicher zu früh für eine abschließende Beurteilung, aber man fragt sich schon, was an der späteren veröffentlichte Fassung denn nun besser sein soll.

Nochmals danke für den "Reparatur-Tipp"

verspielte Grüße, Hartmut

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

RE: [aWg] Massilia - Regeln

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 26. Januar 2015, 15:14

Hartmut Th. schrieb:
>
> zu den Karten: … Da ja nun auch geänderte Symbole auf
> den Karten stehen, mit welchen Kartenfunktionen habt ihr denn
> gespielt, den ursprünglichen oder den neuen, aufgedruckten?
>

Wir haben die Karten so benutzt, wie das in der englischen Regel von 2012 vorgesehen ist.

Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Benutzeravatar
No66y
Kennerspieler
Beiträge: 106
Wohnort: Rinnen

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon No66y » 26. Januar 2015, 16:12

Interessant, dass gleich bei mehreren Leuten ZUG UM ZUG auf den Tisch kam. Denn auch ich hätte es gebracht, wenn wir zu fünft gewesen wären. Vielleicht nächstes Wochenende.

Benutzeravatar
Romagor
Kennerspieler
Beiträge: 108

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon Romagor » 26. Januar 2015, 17:04

Auch bei uns kam Zug um Zug auf den Tisch, aber die Europaausgabe. Hat wieder Spass gemacht.

Las Vegas wurde auch wieder eine sehr Lustige angelegenheit.

1 Prototypen haben wir zu viert getestet, laut Aussage des Autoren, wurde es vorher noch nie zu viert getestet, soll wohl auch nächstes Jahr erscheinen.

Zum Abschluss haben wir noch Karrierepoker zu 8 gespielt, es wraen einige dabei, die es noch nicht kannten. Hat allen Spass gemacht, nur dem Tellerwäscher nicht.

Benutzeravatar
Gernspieler
Kennerspieler
Beiträge: 498

Re: [aWg] Ergänzung

Beitragvon Gernspieler » 26. Januar 2015, 18:30

Hallo

Interessant wäre nun auch zu wissen, was denn nun mit dem Auto war.



Der Gernspieler

Benutzeravatar
Hartmut Th.

RE: [aWg] Ergänzung

Beitragvon Hartmut Th. » 26. Januar 2015, 18:52

"Gernspieler" hat am 26.01.2015 geschrieben:
> Hallo
>
> Interessant wäre nun auch zu wissen, was denn nun mit dem
> Auto war.

stand doch drin: kaputte Batterie gemixt mit Einsatz der EC-Karte ergibt Spiele-Lähmung ;-)

alchemistische Grüße, Hartmut

Benutzeravatar
faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Re: [aWg] 24./ 25.01.15 / Evolution ?

Beitragvon faki » 26. Januar 2015, 21:10

Ist das die deutsche Fassung von Evolution - The origin of species ?

Benutzeravatar
JanMS
Kennerspieler
Beiträge: 163

Re: [aWg] 24./ 25.01.15 / Evolution ?

Beitragvon JanMS » 26. Januar 2015, 21:27

Es ist wohl die deutsche Ausgabe von Evolution, welches wohl wiederum die englische Neuausgabe von Evolution - The origin of species ist.
Also wohl ja, wobei ich nicht weiß, ob es gravierende Unterschiede zwischen den englischsprachigen Ausgaben gibt...

Benutzeravatar
Axel Bungart

Re: [aWg] 24./ 25.01.15 / Evolution ?

Beitragvon Axel Bungart » 26. Januar 2015, 22:21

Es ist wohl mehr eine Neufassung dessen. Die Unterschiede zur alten Version eines der Autoren der neuen Fassung sind doch erheblich. Es gibt zB keine Würfel mehr, dafür jetzt Werte für Populations- und Körpergröße.

Das Spiel ist von North Star Games, erscheint aber in Kürze bei Schmidt auf Deutsch mit ein paar nicht ganz unbedeutenden Änderungen bei den Eigenschaften.

Gruß
Axel

Benutzeravatar
l8xx
Kennerspieler
Beiträge: 536

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon l8xx » 27. Januar 2015, 09:50

Hase und Igel: Ein Klassiker, der durchaus gut funktioniert. War ok

Kuhhandel: Ebenfalls ein Klassiker. Ich konnte mich nur nach und nach an die Regeln erinnern. Ein Spieler kannte es noch gar nicht und hat durch seine Gebote ordentlich Staub aufgewirbelt. Mehrmals konnte ich Tiere für Minipreise versteigern udn konnte sie dann selbst kaufen. Der 3.Spieler war eher pleite. Mehrmals hat dieser dritte Spieler zu hohen Preisen selbst gekauft. Das Kuhhandel war mal wieder wahnsinnig lustig, wobei ich das Gefühl hatte jeden Kuhhandel knapp zu verlieren. Egal, hat mir Spass gemacht. Kein Wunder, dass wir es früher sehr oft gespielt haben.

Port Royal: Ich spiele gerne mit einer Admiral+Schwert Strategie. Diesmal hat sie gut funktioniert. Allerdings bringen die Expeditionen einfach sehr viele Punkte. Ich konnte pro Zug deutlich mehr verdienen, war aber ein klein wenig uz spät dran. Es ist einfach wichtig mit einem Siedler, Priester oder Kapitän einen Fuß in der Tür bei den Expeditionen zu haben.

Benutzeravatar
ode
Brettspieler
Beiträge: 69

Re: Evolution

Beitragvon ode » 27. Januar 2015, 13:18

Danke für die Links! Wow! Da ist aber doch noch an der Aufmachung gedreht worden!

Benutzeravatar
nora
Kennerspieler
Beiträge: 152

Re: [aWg] 24./ 25.01.15

Beitragvon nora » 28. Januar 2015, 09:40

Hallo Axel,
wir hatten die alte Version von Evolution (sehr spartanisches Kartenlayout) und haben es wieder verkauft. Unsere Sensibelchen waren gar nicht davon angetan, anderer Spieler Tiere fressen zu müssen, um zu überleben. Es hat in keiner unserer Runden funktioniert.

Ciao
Nora


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste