Anzeige

Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1293
Kontakt:

Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon Dee » 4. November 2018, 20:25

Hallo,

ich war dieses Mal richtig schnell und konnte eben die letzten Berichte über die Spielemesse in meinem Blog online stellen. Ich haben ca. 40 Titel gespielt bzw. angespielt. Damit Ihr eher wisst, über welche Spiele ich berichte, folgt hier die Übersicht des Spiels und Verlag plus meine Erstwertungsnote (wie bei BGG). Wenn keine Note angegeben ist, habe ich das Spiel nicht gespielt, sondern nur angeschaut/mir erklären lassen.

Einleitung und Fazit

Donnerstag, 25.10.:
  • Gravity Superstar/Sit Down! (6,0)
  • Hokkaido/Lautapelit.fi (7,0)
  • Archmage/Starling Games (4,0)
  • Planet/Blue Orange (7,0)
  • Shadows: Amsterdam/Libellud (7,0)
  • Architectura/Hobby World (3,0)
  • Ninja Squad/Backspindle Games (6,0)
  • Welcome to/Blue Cocker Games (8,5)
  • Railroad Ink/Horrible Games (5,5)
  • Fuji/Feuerland (8,5)
  • Isle of Skye – 2. Erweiterung: Druiden/Lookout (7,0)
Freitag, 26.10.:
  • CO₂: Second Chance/Giochix.it (9,0)
  • Trapwords/Czech Games (8,0)
  • Dice Settlers/NSKN Games (3,5)
  • Factory Funner/Cwali (6,5)
  • Nanty Narking/Phalanx (6,5)
  • VOLT/HeidelBÄR Games (8,5)
  • Gen7/Plaid Hat Games (7,0)
  • Reykholt/Frosted Games (5,0)
  • Roket Raket/Manikmaya Games (8,0)
  • Pile-up Rush/Korea Boardgames (9,0)
Samstag, 27.10.:
  • Der Herr der Träume/Plaid Hat Games (8,5)
  • Dare to Love/Mizo (5,5)
  • FateShifters/X-Multiverse Entertainment (-)
  • Ocean Crisis/Sheperd Kit Inc. (-)
  • The Estates/Capstone Games (6,0)
  • Rice Dice/APE Games (6,5)
  • Wonderland Xiii/Play With Us Design (7,5)
  • Barrage/Cranio Creations (10,0)
  • Gùgōng/Game Brewer (8,0)
  • Western Legends/Kolossal Games (7,5)
  • Scorpius Freighter/Alderac Entertainment Group (3,5)
  • Realm of Sand/EmperorS4 (-)
  • Pechvogel/Zoch (5,5)
Sonntag, 28.10.:
  • Tokyo Highway/itten (8,5)
  • SteamRollers/Flatlined Games (5,0)
  • Catch The Moon/Bombyx (-)
  • Kyoto Explorer/Moaideas Game Design (6,0)
  • Zoar/Vesuvius Media (5,5)
  • Dwar7s Winter/Vesuvius Media (7,5)
  • Cerebria: The Inside World/Mindclash Games (6,0)
  • Roll & Wall/Granna (7,0)
  • Lift Off/Hans im Glück (5,5)
  • Astro Drive/Lautapelit.fi (6,0)
Feedback hier oder im Blog ist natürlich willkommen.

Gruß Dee
Zuletzt geändert von Dee am 7. November 2018, 06:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hgzwopjp
Kennerspieler
Beiträge: 343
Wohnort: Nicht mehr Ampelborn
Kontakt:

Re: Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon hgzwopjp » 6. November 2018, 22:49

Danke für Deine Berichte, Dee! Das hat gleich mal ein paar Spiele auf meine Interessen-Liste gehievt - Wonderland Xiii, Der Herr der Träume, Barrage, Realm of Sand und Volt...

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1293
Kontakt:

Re: Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon Dee » 7. November 2018, 06:20

Sehr gern. Es freut mich, wenn die Ersteindrücke Dir etwas bringen. Bin gespannt, wie Du die Spiele dann erlebst.

Benutzeravatar
Arnold
Kennerspieler
Beiträge: 718

Re: Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon Arnold » 7. November 2018, 06:49

wie im September berichtet, sehe ich das bei der Druiden Erweiterung genauso. Das Plättchen mit der Preisreduzierung um 2 Gold spielt bei uns nicht mit. Toller Ersteindruck, danke, werde ichheute Abend ausgiebig studieren

Benutzeravatar
Axel Bungart
Kennerspieler
Beiträge: 360
Wohnort: Bonn
Kontakt:

Re: Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon Axel Bungart » 10. November 2018, 23:17

Volt war und ist auch mein Messe-Highlight. Darauf habe ich schon anderthalb Jahre gewartet. Sehr lustig!
Gruß
Axel

Heute schon im www.reich-der-spiele.de gestöbert?

Benutzeravatar
hgzwopjp
Kennerspieler
Beiträge: 343
Wohnort: Nicht mehr Ampelborn
Kontakt:

Re: Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon hgzwopjp » 17. Juli 2019, 00:30

Dee hat geschrieben:Sehr gern. Es freut mich, wenn die Ersteindrücke Dir etwas bringen. Bin gespannt, wie Du die Spiele dann erlebst.


Also Wonderland Xiii und Volt sind wieder unter's Radar gefallen. Ich glaub, Wonderland Xiii konnte man irgendwo bestellen, aber es war mir einfach zu teuer für das Gebotene (es lebt wohl sehr stark vom Thema).

Realm of Sand habe ich bei den glücklichen Läden unterstützt (kommt Dezember?), inzwischen auch mal gespielt. Ist ganz nett und als Einsteigerspiel zu gebrauchen.

Der Herr der Träume habe ich inzwischen zweimal gespielt. Das erste Kapitel waren etliche Stunden (6? 4? ich hab's verdrängt), beim zweiten waren es drei. Die Regelkenntnisse der Eigentümer hätten allerdings etwas besser sein können (einmal lesen reicht einfach nicht), das dürfte etwas Zeit gekostet haben, trotzdem zu lang. Insbesondere für kleinere Kinder wird das deutlich zu lang sein. Also ganz bestimmt nicht kaufen.

Barrage habe ich gekickstartet (all-in). Wenn ich schlechte Laune bekommen will, lese ich den aktuellen Stand in den Kommentaren über die Nicht-Auslieferung, die Materialqualität und die gebrochenen Exklusivitäts-Versprechen. Wie man es schaffen kann, eine Spielschachtel zu designen, in die dann das Spielbrett nicht reinpaßt, ist mir einfach unbegreiflich... (wo ist der Facepalm-Smiley?)

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1293
Kontakt:

Re: Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon Dee » 20. Juli 2019, 14:05

Danke für Deine Eindrücke.

„Wonderland Xiii” ist zwar sehr simpel, aber als Füller find ich es immer noch sehr gut, vor allem grafisch. Das Spiel kannst Du bei Nice game Shop bestellen. Aber ich finde auch, dass 25 € dafür etwas zu viel sind.

„Realm of Sand“ habe ich auch bei der Spieleschmiede mit unterstützt und ich hoffe, dass es keine Fehlentscheidung war.

„Volt“ haben wir danach nochmal in Stuttgart gespielt. Ich fands da eher langweilig. Es ist irgendwie eher unspannend. ich bleib dann lieber bei Robo Rally.

„Herr der Träume“ kann ich so bestätigen- Für jüngere Kinder ist es viel zu viel Text und Regeln. Die wollen lieber gleich losspielen, was aber nicht geht. Und für ältere (so ab 14) ist das Thema dann doch falsch. Also 14-jährige identifizierst Du Dich nicht mehr mit kleinen Mädchen, die ins Bett machen.

Und auf „Barrage“ warte ich auch noch. Aber ich hab's nicht eilig und kann auch gerne mal ein Jahr auf ein bestelltes Spiel warten. Gibt ja genug anderes zum Überbrücken. ^^

Ich kann ja grad noch zusammenfassen, wie es den anderen Spielen aus meinem Bericht ergangen ist. So als Kurznachtrag nach der Messe:

Gùgōng: Habe ich nicht, aber spiele ich wirklich sehr gerne. Der Tausch-Mechanismus funktioniert klasse und macht viel Spaß. Die Super-Deluxe-Ausgabe sieht auch echt gut und wertvoll aus. Ein Kauf lohnt sich. Mir fehlt da eigentlich nur irgendein ein kleines Stücken von Irgendetwas.

CO₂: Second Chance: Haben wir mehrfach gespielt. Kompetitiv ist es eher durchgefallen, weil es die Realität zu gut abbildet. ;) Sprich, jeder spielt eher in die eigene Tasche und am Ende geht die Welt unter. Kooperativ finde ich es sehr fordernd. Es ist leider so komplex, dass es selten auf den Tisch kommt. :(

Trapwords: Hängt sehr stark von der Runde ab. Ich finde es immer noch ganz witzig, habe aber selten so große Runde, dass wir es spielen. Und eigentlich finde ich Werwörter auch besser.

Roket Raket: Spielen wir sehr selten als 2er-Spiel, aber macht mir dennoch immer wieder Spaß. Als Füller sehr gut geeignet.

Welcome to: Spiel ich gerne, auch wenn ich nicht so oft dazu komme. Die Erweiterung Ostereigerjagd hat mir dazu sehr gut gefallen. Also immer noch ein klasse Spiel.

Benutzeravatar
hgzwopjp
Kennerspieler
Beiträge: 343
Wohnort: Nicht mehr Ampelborn
Kontakt:

Re: Bericht von der SPIEL '18 in Essen

Beitragvon hgzwopjp » 21. Juli 2019, 01:18

„Wonderland Xiii” ist zwar sehr simpel, aber als Füller find ich es immer noch sehr gut, vor allem grafisch. Das Spiel kannst Du bei Nice game Shop bestellen. Aber ich finde auch, dass 25 € dafür etwas zu viel sind.


Plus 5€ Versand, macht 30€. Für die Hälfte wäre ich wohl schwach geworden. Vielleicht begegne ich dem ja in Essen für einen passenderen Preis...

„Herr der Träume“ kann ich so bestätigen- Für jüngere Kinder ist es viel zu viel Text und Regeln. Die wollen lieber gleich losspielen, was aber nicht geht. Und für ältere (so ab 14) ist das Thema dann doch falsch. Also 14-jährige identifizierst Du Dich nicht mehr mit kleinen Mädchen, die ins Bett machen.


Ich würd ja den Versuch trotzdem gerne mal machen, aber ich weiß noch nicht, ob sich das einrichten läßt. Dann allerdings so wenig wie möglich an Regeln komplett erklären, sondern nur, was jetzt konkret zu tun ist. Aber für das nächste Kapitel will ich sowieso die Regeln mal selber komplett durchgehen.

Und auf „Barrage“ warte ich auch noch. Aber ich hab's nicht eilig und kann auch gerne mal ein Jahr auf ein bestelltes Spiel warten. Gibt ja genug anderes zum Überbrücken.


Naja, das Warten per se finde ich auch nicht ganz so das Drama, aber ich hatte gedacht, ich hätte dann mal eine Neuheit mitten im Jahr, statt genau im Oktober. Das klappt halt jetzt nicht ganz so gut. Zur Materialqualität habe ich zwar auch gewisse nicht völlig unbegründete Bedenken, aber dazu bilde ich mir eine Meinung, wenn ich das Spiel in den Händen halte. Das Schiff ist immerhin "schon" im Mittelmeer kurz vor Gibraltar - man wollte mit einem schnelleren Schiff verlorene Zeit aufholen, weil es nur zwei Wochen unterwegs sein sollte, es ist dann am 24. Juni gestartet und kommt wohl um den 24. Juli an... m( Naja, vielleicht wird es noch was mit August, ansonsten September.

Gùgōng: Habe ich nicht, aber spiele ich wirklich sehr gerne. Der Tausch-Mechanismus funktioniert klasse und macht viel Spaß. Die Super-Deluxe-Ausgabe sieht auch echt gut und wertvoll aus. Ein Kauf lohnt sich. Mir fehlt da eigentlich nur irgendein ein kleines Stücken von Irgendetwas.


Kann ich nur unterschreiben, auch wenn ich in Essen nur die "normale" Ausgabe mitgenommen habe. Auch eins der Spiele, die bei mir noch auf Kartenhüllen warten...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bavarred und 2 Gäste