Anzeige

Paris Connection - Spielendbedingung

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Paris Connection - Spielendbedingung

Beitragvon Helby » 12. April 2011, 14:36

Hallo,

an alle die Paris Connection schon gespielt haben.
Wie ist bei euch die eine von den beiden Spielendbedingungen angekommen, nämlich das Erreichen von Marseille.
In meinen 6 Spielen haben meine Mitspieler direkt darauf zu gebaut und das Spiel schnellstens beendet.
Manchmal haben sie gewonnen, ein anderes Mal verloren Verteilung 50/50.

Es ging meinen Mitspielern nicht darum das wirklich schöne Spiel zu genießen, sondern nur schnell beenden und mit Glück bei den Anteilen zu gewinnen, was zu 50% immer klappt.
Dadurch, dass die Strecke nach unten auch noch sehr gewinnträchtig ist und der Anschluss an Marseille auch noch richtig Punkte bringt ist das eigentlich eine gute Strategie, welche für mich aber das Spiel zerstört.

Habe ich etwas übersehen, oder ist das wirklich ein Problem?

Helby

Benutzeravatar
Christian Brunner
Kennerspieler
Beiträge: 289

Re: Paris Connection - Spielendbedingung

Beitragvon Christian Brunner » 12. April 2011, 14:50

Ach, das gibts auch schon zu kaufen?

Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: Paris Connection - Spielendbedingung

Beitragvon Helby » 12. April 2011, 15:34

Jo bei den Frauen und als Osterangebot ohne Versandkosten bzw. werden sofort zurück überwiesen.

Helby

Benutzeravatar
Bernd Schlueter
Kennerspieler
Beiträge: 297

Re: Paris Connection - Spielendbedingung

Beitragvon Bernd Schlueter » 12. April 2011, 16:19

Ich spiele mit dem Gedanken, Lancaster zu kaufen, frage mich aber, ob die Versandkosten auch zurück gebucht werden, wenn man mittels eines 10¤ Gutscheins von Amazon unter die 30¤ Grenze rutscht...

Bernd

Benutzeravatar
eisenbahner
Spielkamerad
Beiträge: 49

Re: Paris Connection - Spielendbedingung

Beitragvon eisenbahner » 12. April 2011, 16:20

Hat beim letzten Spiel einer alleine versucht, klappte, dank aufmerksamer und nicht duldender Mitspieler, nicht.

Daher, meine ich, dazu gehören mindestens immer zwei.
Wer von den Treibenden die meisten Loks der Farbe hat, kann ja auch nur geschätzt werden, dank dem Sichtschirm.
Warum soll ich Dich da auf Biegen und Brechen unterstützen und dann den Kürzeren ziehen? Sicher, geht schnell, aber...?

Ansonsten kann man einfach mal 5 Loks frei in die Pampa bauen, um gegen zu steuern.

Benutzeravatar
Oliver K.
Kennerspieler
Beiträge: 144

Re: Paris Connection - Spielendbedingung

Beitragvon Oliver K. » 12. April 2011, 17:08

Mit einem Amazon Gutschein wist du bei Marktplatz Händlern nicht viel ausrichten können. Würde das Spiel über Amazon direkt verkauft wäre es ab 20 Euro ja sowieso portofrei...

Benutzeravatar
turbo

Re: Paris Connection - Spielendbedingung

Beitragvon turbo » 12. April 2011, 18:10

Hallo,

Ich habe das Spiel auch gespielt, zweimal. Die erste Partie endete auch bei uns in ca. 10 Minuten durch Anschluss an den "Spielendebahnhof" :-)
Die zweit Partie dauerte etwas länger und war völlig unspektakulär...es wurden auch Strecken einfach so ins Blaue gebaut ohne das es für die entsprechende Gesellschaft Punkte gab...also schnell wegtauschen und irgendetwas anderes forcieren...oder so... ;-)
Auch wenn mehr als ein Spieler gegen...ähh etwas gegentsteuern wollen...mhhhh...es war ein wenig strange ;-)
Bei uns jedenfalls ist das Spiel überhaupt nicht gut angekommen ;-) !

Lancaster war dagegen ein sehr positives "Erlebnis"

verregneten Gruß
turbo


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste