Anzeige

Burgen von Burgund

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Cat
Brettspieler
Beiträge: 98

Burgen von Burgund

Beitragvon Cat » 14. Dezember 2011, 14:34

Hallo,

wenn sind die "Burgen von Burgund" vorraussichtlich wieder erhältlich (2. Auflage)?

MfG
Cat

Benutzeravatar
Laaar
Brettspieler
Beiträge: 80
Kontakt:

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Laaar » 14. Dezember 2011, 14:56

Hallo,

ich habe mein Exemplar von "BuBu" Ende November bekommen (Internetversand). Ich nehme an, es handelt sich bereits um die zweite Auflage.

Gruß
Laaar

Benutzeravatar
carpet2004
Kennerspieler
Beiträge: 183

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon carpet2004 » 14. Dezember 2011, 19:04

Richtig, die Bubus sind wieder erhältlich in der 2. Auflage

Benutzeravatar
drfunk
Kennerspieler
Beiträge: 124

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon drfunk » 15. Dezember 2011, 00:08

Ist da jetzt irgend etwas anders als bei der ersten Auflage?

Benutzeravatar
Cat
Brettspieler
Beiträge: 98

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Cat » 15. Dezember 2011, 00:16

Hellgrün und Gelb sollen besser zu unterscheiden sein.

Allerdings sind die BvB bei vielen Versendern "als nicht verfügbar gelistet. Daher meine Frage.

MfG
Cat

Benutzeravatar
Stefan Brück-alea
Kennerspieler
Beiträge: 197

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Stefan Brück-alea » 15. Dezember 2011, 12:46

Cat schrieb:
>
> Hellgrün und Gelb sollen besser zu unterscheiden sein.

Die Vorderseiten der Stanztafeln sind nun so gedruckt, wie sie immer schon hätten gedruckt sein sollen (dann wäre diese Gelb/Grün-Diskussion gar nicht erst aufkommen); außerdem haben wir bei Gelb und Grün auch noch die Plättchen-Rückseiten unterschiedlicher gemacht.

> Allerdings sind die BvB bei vielen Versendern "als nicht
> verfügbar gelistet. Daher meine Frage.

Es sind *gerade* wieder einige Hundert Stück ausgeliefert worden; also noch mal bei euren Versendern etc. nachfragen ... ;o)

vG
Stefan

Benutzeravatar
Anke

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Anke » 15. Dezember 2011, 15:27

Was macht man denn, wenn man die Erstauflage hat? Ist ein Umtausch möglich??Bei Alhambra hab ich auch noch die Erstauflage mit den Brauntönen im Schrank und konnte mir keine Erweiterung kaufen.
Ich habe übrigens im Bericht der Lokalzeit Dortmund im WDR für "Burgen von Burgund" Reklame gemacht(gibt es da ne Provision?). Es wurde nach "meinem Weihnachtsspiel" gefragt. Das ist ja vielleicht nicht der super Tip für die breite Masse bzw. Gelegenheitsspieler aber das viel mir spontan als mein Lieblingsspiel zur Zeit ein. Die Leute haben ja an Weihnachten genug Zeit, die Regeln zu lesen!!!!!!!!!!!

Anke

Benutzeravatar
Micha A.
Kennerspieler
Beiträge: 1340

RE: Burgen von Burgund

Beitragvon Micha A. » 15. Dezember 2011, 15:50

"Anke" hat am 15.12.2011 geschrieben:
> Die Leute haben ja an Weihnachten genug Zeit, die Regeln zu lesen!!!!!!!!!!!

Hehe ;-)

Danke, Anke!

DAS Argument finde ich echt gut! Nieder mit den Niedrignieveau-SdJs, weil die ja unter dem Weihnachtsbaum von Opa und Oma und der großen Schar der Lieben und weniger Lieben sofort und unverzüglich verstanden und gespielt werden können. In der Tat: Wann - wenn nicht an Weihnachten - hätte man denn besser Zeit, sich mal in ein komplexeres Spiel zu vertiefen?

Deine Argumentation gefällt mir und ich werde sie künftig sofort bringen, wenn z.B. Helmut mal wieder den hohen Schwierigkeitsgrad vieler Spiele beweint und postuliert, dass nur ein solches SdJ ein gutes SdJ ist, welches - quasi einer Instantsuppe gleich - sich unter dem Weihnachtsbaum in Sekundenschnelle allen Arten von großen und kleinen Spielern erschliesst.

Gruß
Micha

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3136

Weihnachten

Beitragvon Thygra » 15. Dezember 2011, 16:22

Na ja, gerade an Weihnachten haben die Leute eher KEINE Zeit, sich Regeln durchzulesen. Weihnachten ist doch vielerorts zu einer Stressveranstaltung verkommen. Von Besinnlichkeit ist nur noch selten etwas zu spüren.

Aber ich werde gerade ziemlich off-topic ...
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Volker L.

RE: Burgen von Burgund

Beitragvon Volker L. » 15. Dezember 2011, 17:41

Micha A. schrieb:
>
> "Anke" hat am 15.12.2011 geschrieben:
> > Die Leute haben ja an Weihnachten genug Zeit, die Regeln zu
> lesen!!!!!!!!!!!
>

> Deine Argumentation gefällt mir und ich werde sie künftig
> sofort bringen, wenn z.B. Helmut mal wieder den hohen
> Schwierigkeitsgrad vieler Spiele beweint und postuliert, dass
> nur ein solches SdJ ein gutes SdJ ist, welches - quasi einer
> Instantsuppe gleich - sich unter dem Weihnachtsbaum in
> Sekundenschnelle allen Arten von großen und kleinen Spielern
> erschliesst.

:lol: :lol: :lol:

Köstlich :-))

Gruß, Volker (sucht den "gefällt mir"-Button)

Benutzeravatar
Stefan Brück-alea
Kennerspieler
Beiträge: 197

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Stefan Brück-alea » 15. Dezember 2011, 18:57

Anke schrieb:
.
.
.
> Was macht man denn, wenn man die Erstauflage hat? Ist ein
> Umtausch möglich??

Definitiv nein! Zum einen haben wir keine "Ersatztableaus" - und zum anderen würde uns das auch "logistisch" überfordern.
Zudem sei angemerkt, dass die Erstausgabe ja in jeder Hinsicht spielbar ist (oder wie sonst wäre ihr hohes Rating allerortens zu erklären ... ;o) - und spätestens ab der 2. Partie ist die Gelb/Grün-Problematik keine wirkliche mehr ...

> Bei Alhambra hab ich auch noch die
> Erstauflage mit den Brauntönen im Schrank und konnte mir
> keine Erweiterung kaufen.
> Ich habe übrigens im Bericht der Lokalzeit Dortmund im WDR
> für "Burgen von Burgund" Reklame gemacht(gibt es da ne
> Provision?).

;o)

Habe es eben gesehen! Danke dir! Ein wie ich meine durchaus berechtigter Tipp ... ;o)

Schöne Adventszeit weiterhin.
Stefan

Benutzeravatar
Anke

RE: Burgen von Burgund

Beitragvon Anke » 15. Dezember 2011, 20:34

Da ja an Weihnachten zur Zeit noch die Geschäfte zu haben, kann man ja wohl am 1. oder 2. Weihnachtstag Regeln lesen anstatt sich Bruce Willis Filme anzusehen. Aber bei den "nicht -Spiel- Familien" wird wohl Qwirkle unter Baum liegen und die Vielspieler kennen eh schon die Burgen von Burgund.

Viele Grüße und verspielte Weihnachten wünscht

Anke

Benutzeravatar
Stefan Ziemerle

OT unterm Weihnachtsbaum

Beitragvon Stefan Ziemerle » 15. Dezember 2011, 20:44


> Da ja an Weihnachten zur Zeit noch die Geschäfte zu haben,
> kann man ja wohl am 1. oder 2. Weihnachtstag Regeln lesen
> anstatt sich Bruce Willis Filme anzusehen. Aber bei den
> "nicht -Spiel- Familien" wird wohl Qwirkle unter Baum liegen
Bei den "nicht Spielern" liegt "Monopoly" oder "Risiko" unter dem Tannenbaum. Vielleicht noch ein Dr Bibber oder ähnliches für die kids...
Liegt ein Quirkle unterm Baum handelt es sich wahrscheinlich schon um eine Gelegenheitsspieler Familie.

Allein die Tatsache, dass es ein SdJ gibt, ist in der breiten Masse kaum angekommen. Geschweighe den wie bestimmte Titel wie "Siedler", "CC", "Zooloretto", "Einfach genial" oder "Ubongo" die meiner Meinung nach zum Teil in jeden vernüftigen Gaushalt gehören ;-)

Benutzeravatar
andreas
Spielkind
Beiträge: 4

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon andreas » 20. Dezember 2011, 12:18

Hallo,
woran erkenne ich bei einem verschweißten Spiel die Zweitauflage?
Gruß
andreas

Benutzeravatar
Stefan Brück-alea
Kennerspieler
Beiträge: 197

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Stefan Brück-alea » 20. Dezember 2011, 14:06

andreas schrieb:
>
> Hallo,
> woran erkenne ich bei einem verschweißten Spiel die
> Zweitauflage?

An nichts! Aber da die erste Auflage restlos ausverkauft ist, sollten im Grunde alle aktuell erhältlichen Spiele
welche aus der 2. Auflage sein.

lG
Stefan

Benutzeravatar
Attila
Kennerspieler
Beiträge: 4715

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Attila » 23. Dezember 2011, 11:30

Hi,

Naja, aus Sicht des Verlages sicher. Aber es ist ja durchaus möglich das man irgendwo im Einzelhandel auf ein Exemplar der ersten Auflage trifft.
"Viel verkauft" heisst nunmal nicht "viel an Endkunden verkauft" - wie div. Tablett-Hersteller schmerzhaft feststellen mussten. :-)

Atti

Benutzeravatar
Stefan Brück-alea
Kennerspieler
Beiträge: 197

Re: Burgen von Burgund

Beitragvon Stefan Brück-alea » 23. Dezember 2011, 13:16

Attila schrieb:
.
.
.
> "Viel verkauft" heisst nunmal nicht "viel an Endkunden" ...

Doch!! Im Falle von Burgund heißt das das, denn das Spiel war allerortens "ausverkauft" - und das ist nun mal mit "weg/fortverschwunden/..." gleichzusetzen! ;o)

SCHÖNE FEIERTAGE (allerseits!)

lG
Stefan


> verkauft" - wie div. Tablett-Hersteller schmerzhaft
> feststellen mussten. :-)
>
> Atti


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast