Anzeige

Familienspiele

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Thomasde
Spielkamerad
Beiträge: 22

Familienspiele

Beitragvon Thomasde » 11. November 2013, 07:12

Hier im Forum wird viel über die komplexeren "Schwerkaräter" und Kandidaten für den Deutschen Spielepreis berichtet und diskutiert. Da ich dieses Jahr selbst nicht auf der Messe sein konnte, wollte ich mal fragen, ob Euch auch einige nette "leichte" Spiele (für Wenigspieler oder als Weihnachtsgeschenk für Freunde mit Kindern z.B.) über den Weg gelaufen sind, bei denen ihr einen guten Eindruck bekommen habt. Selbst in Augenschein genommen habe ich und in dieser Kategorie beheimatet sehe ich : Polterfass, Käse würfeln und Love letters. danke für Eure Anregungen.

Benutzeravatar
PunTheHun
Kennerspieler
Beiträge: 225
Wohnort: Berlin
Kontakt:

Re: Familienspiele

Beitragvon PunTheHun » 11. November 2013, 08:16

Letnisko von Gry Leonardo. Weiß leider nur nicht, wo man es bekommt, aber es ist ein wunderbares, überschaubares Spiel, das auch optisch sehr ansprechend ist und wo Thema, Spielaufbau und Regeln eine Einheit sind, außerdem wunderbares "Worker Placement für Anfänger". Ein Hit in meiner Familie und meiner Spielgruppe.

Benutzeravatar
helenekr
Spielkind
Beiträge: 12

Re: Familienspiele

Beitragvon helenekr » 11. November 2013, 09:02

Hi,

wir fanden toll:

- Cuatro (Noris) Mischung aus Kniffel und "Just for fun"
- Bloqs (Playthisone) Tolles Spielmaterial
- Karnikel (Lookout) funktioniert prima mit Kindern
- Futterneid (2F) einfach - aber toll
- Galapagos (Amigo) - großartig! Man muss es nur noch irgendwie schaffen die Lösung mit der Sanduhr für Kinder zu umgehen.


abraten können wir von:
- Käse würfeln (Amigo) - lang und weilig
- Polterfass (Noris) - tolle Idee - aber völlig unberechenbar

so jetzt dürfen noch andere

Benutzeravatar
Pathel2110
Kennerspieler
Beiträge: 171
Wohnort: Gummersbach

Re: Familienspiele

Beitragvon Pathel2110 » 11. November 2013, 09:20

Hallo,
Ich kann Fresko empfehlen

Benutzeravatar
Stefan Ziemerle
Kennerspieler
Beiträge: 169

Re: Familienspiele

Beitragvon Stefan Ziemerle » 11. November 2013, 09:23

Da wären z.B. dass von Dir genannte:

"Love Letters" Pegasus
"Malacca" Lores Games
"Trix" Porcupine Press
"Finger weg" Zoch

Benutzeravatar
widow-s-cruse

Re: Familienspiele Das Labyrinth des Pharao

Beitragvon widow-s-cruse » 11. November 2013, 10:13

Hallo Thomas,

gute Erfahrungen in der Brettspielgruppe konnte ich mit der Perle "Das Labyrinth des Pharao" sammeln. Ein Plättchenlegespiel, das von allen Beteiligten Zeitgleich gespielt wird. In der Regel gibt es gleich eine Folgepartie. Nur direkt bei KRIMSU beziehbar.

Guter Zugang und freundliche Spieldauer, durch die Knobelei ein schöner Spannungsbogen, nette Zockerei, für den der zocken möchte - bei vorhandenen Möglichkeiten, die Ziele anspruchsvoller zu stecken.

Liebe Grüße
Nils

http://aiblinger-zockerbande.de/Spieletipps.htm

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Familienspiele

Beitragvon Ben2 » 11. November 2013, 10:20

Ich kann dir ebenso noch "Es war einmal..." von Pegasus Spiele empfehlen. Ein Spiel, bei dem man versucht gemeinsam eine Geschichte zu erzählen, die man aber zu seinem eigenen Ende bringen muss. Funktioniert auch mit Wenig- und Familienspielern sehr gut, weil es nicht so kompetitiv ist.

Benjamin Schönheiter
Redaktion Pegasus Spiele

Benutzeravatar
schoky
Kennerspieler
Beiträge: 190

Re: Familienspiele

Beitragvon schoky » 11. November 2013, 11:01

Als Familienspiel mit Kindern ab 10 Jahre finde ich "Glück Auf!" von Eggert/Pegasus sehr schön anzusehen und einfach zu lernen. Auch wenn ich komplexere Spiele bevorzuge machts mir doch viel Spaß.

Benutzeravatar
PunTheHun
Kennerspieler
Beiträge: 225
Wohnort: Berlin
Kontakt:

Re: Familienspiele

Beitragvon PunTheHun » 11. November 2013, 11:52

Natürlich der (von mir) obligatorische Hinweis auf "Flash Point- Flammendes Inferno" (Heidelberger). Kooperativ und definitiv familienerprobt.

Benutzeravatar
Rana
Kennerspieler
Beiträge: 111

Re: Familienspiele

Beitragvon Rana » 11. November 2013, 12:39

Aus der Rubrik "kleines für zwischendurch" fällt mir noch Dungeon Roll (Pegasus) ein.
Nehmem wir seit der Messe gerne mal als Absacker.
Ist - als Würfelspiel - natürlich total glücksabhängig, aber macht definitiv Spaß.

Ebenso für zwischendurch, aber schon etwas anspruchsvoller: Eight-minute empire (Red Raven).
Gab es in Essen nur in der englischen Version, soll aber in Kürze auch auf deutsch erscheinen.
Die ultra-leicht Version eines area-control Spieles.
Aus 6 Karten in der Auslage eine auswählen (die vordere ist kostenlos, die anderen werden aufsteigend teurer) und mit den Karten zum einen Sets bilden (gibt Siegpunkte) und Armeen (Holzklötzchen) einsetzen oder auf dem Spielplan bewegen.
Punkte gibts dann am Ende für Mehrheiten in Regionen oder auf Kontinenten.
8 Minuten Spielzeit reicht nicht ganz, aber in 15 bis 20 Minuten ist eine zwei-Spieler-Partie beendet.

VG,
Rana

Benutzeravatar
Thomas O.
Kennerspieler
Beiträge: 461

Re: Familienspiele

Beitragvon Thomas O. » 11. November 2013, 14:29

Hallo Thomas,
wenn die Zielgruppe grundsätzlich Spaß an kommunikativen und heiteren Spielen hat, kann ich "Stories!" von Schmidt Spiele empfehlen. Es können bis zu 10 Spielern mitspielen, und auch Kinder ab 10 Jahren können problemlos mitmachen.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Helmut
Kennerspieler
Beiträge: 1529

Re: Familienspiele

Beitragvon Helmut » 11. November 2013, 16:16

helenekr schrieb:
>
> Hi,
>
>
> abraten können wir von:
>> - Polterfass (Noris) - tolle Idee - aber völlig unberechenbar

Ist von Zoch: Gerade diese Unberechenbarkeit hat uns sehr gut gefallen,
>
Empfehlen möchte ich: Flash 10 Wolfgang Kramer, Amigo

Benutzeravatar
franjos-FJH
Brettspieler
Beiträge: 60

Re: Familienspiele

Beitragvon franjos-FJH » 11. November 2013, 17:08

Empfehlen kann ich natürlich GLASTONBURY. Für 2-4 Spieler ab 8 Jahren, einfache Spielregeln, Spieldauer etwa 30 Minuten. Die einzelnen Züge gehen schnell, so dass es quasi keine Wartezeiten gibt. Funktioniert unabhängig von der Spielerzahl tadellos. (Der Vorgänger KUPFERKESSEL CO. war noch ein reines 2-Personenspiel.
Franz-Josef Herbst, franjos Spieleverlag

Benutzeravatar
Niki
Kennerspieler
Beiträge: 306

Re: Familienspiele

Beitragvon Niki » 11. November 2013, 22:08

Pathel2110 schrieb:
>
> Hallo,
> Ich kann Fresko empfehlen

Ist das jetzt ein ernsthafter Tipp?
Also Fresko würde ich jetzt nicht als "Familienspiel" bezeichnen. Bitte meine Frage nicht falsch verstehen (ist nicht böse gemeint) aber unkommentiert wollte ich deinen Tipp jetzt nicht lassen :)

Niki

Benutzeravatar
Udo Möller
Kennerspieler
Beiträge: 151

Re: Familienspiele

Beitragvon Udo Möller » 11. November 2013, 22:42

Love Letter und Polterfass sollten in diese Kategorie passen, beide gefallen mir gut.

Zudem in diese Kategorie passen sollten
Fun Farm (Heidelberger)
Schnapp den Eisbär (Jolly Thinkers)
Word on the street und Speed cups (Amigo)
Kakerlakak (Ravensburger)

Wenn es kooperativ sein darf, solltest Du Dir Die vergessene Stadt (Schmidt) anschauen.

Mit Duckomenta Art (Pegasus) wurde das sehr schöne Modern Art auf eine Kartenspiel reduziert, ebenfalls sehr empfehlenswert.

LUdo ergo sum

Benutzeravatar
fUnK3r
Spielkamerad
Beiträge: 38

Re: Familienspiele

Beitragvon fUnK3r » 12. November 2013, 13:47

Flash Point kann ich bestätigen, spiele ich gerade sogar online mit ein paar Freunden.
Ist echt ein klasse Spiel und das Thema ist sowieso mehr als Familientauglich :)

Benutzeravatar
Actaion
Kennerspieler
Beiträge: 478

Re: Familienspiele

Beitragvon Actaion » 12. November 2013, 17:37

just in time
Jäa Sulaa


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste