Anzeige

Die Alchemisten: Code in Schachtel

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Kopernikus
Kennerspieler
Beiträge: 105

Die Alchemisten: Code in Schachtel

Beitragvon Kopernikus » 15. Januar 2015, 17:48

Hallo,

ich habe einen Code (sieht aus wir ein Lizenzcode) in der Schachtel des Spiels entdeckt, aber nirgends gefunden wofür er gut ist. Weiß das jemand? ;)

Grüße
-Nick

Benutzeravatar
Andreas Keirat

Re: Die Alchemisten: Code in Schachtel

Beitragvon Andreas Keirat » 15. Januar 2015, 20:01

Kopernikus schrieb:
>
> Hallo,
>
> ich habe einen Code (sieht aus wir ein Lizenzcode) in der
> Schachtel des Spiels entdeckt, aber nirgends gefunden wofür
> er gut ist. Weiß das jemand? ;)
>
> Grüße
> -Nick

Diese komischen Codes gibt es in jeder CGE Schachtel, wenn ich mich recht erinnere. Sie haben bislang keine Bedeutung gehabt und sind wohl nur Kontroll-Codes beim Verpacken.

Wenn Du die deutsche Version hast, kannst Du ja mal deinen Code hier veröffentlichen und ich vergleiche den mit meiner Ausgabe. Dann kann man mal schauen, ob die Zahlen wechseln oder bei einem Produkt gleich sind.

Ciao,

Andreas Keirat
www.spielphase.de

(hat auch einige Counter von FFG mit einem Produktcode, aber die scheinen auch nix zu bewirken...)

Benutzeravatar
Dancer
Kennerspieler
Beiträge: 357

Re: Die Alchemisten: Code in Schachtel

Beitragvon Dancer » 15. Januar 2015, 21:31

> Diese komischen Codes gibt es in jeder CGE Schachtel, wenn
> ich mich recht erinnere. Sie haben bislang keine Bedeutung
> gehabt und sind wohl nur Kontroll-Codes beim Verpacken.

Wenn ich es richtig mitbekommen habe, dann muss man diesen Code angeben, wenn man bei CGE die Ersatzstanzbögen für die +/- Marker ordern will.

Gruß - Dancer

Benutzeravatar
Kopernikus
Kennerspieler
Beiträge: 105

Re: Die Alchemisten: Code in Schachtel

Beitragvon Kopernikus » 16. Januar 2015, 14:43

Ahhh...danke für die Info. Ist gut gelöst.

Was war da eigentlich mit den + - Markern? Woran sehe ich ob ich die aktuelle Auflage habe?

Benutzeravatar
Dancer
Kennerspieler
Beiträge: 357

Re: Die Alchemisten: Code in Schachtel

Beitragvon Dancer » 16. Januar 2015, 15:16

Hi!

Nicht falsch verstehen: Der Code ist Standard, nur im vorliegenden Fall wurde er eben genutzt, um Reklmationen zu verifizieren.

Die +/- Marker waren in der ersten Auflage etwas zu groß geraten. So musste man entweder viel Druck beim Platzieren aufwenden - was die Marker und das Tableau beim Trennen beschädigen konnte. Oder man hat evtl. zu wenig Druck ausgeübt und die Marker konnten leicht herausfallen. Was im Spiel ziemlich ärgerlich sein kann.

Der Ersatz besteht aus kleineren Markern und einer Klebefolie um einen Versatz der Farbstreifen hinter den Löchern zu korrigieren.

Informationen und Link zum Formular: http://czechgames.com/en/home/news-14-10-23-alchemists-counters/

Gruß - Dancer

Benutzeravatar
Suedpolfee
Kennerspieler
Beiträge: 294

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Suedpolfee » 16. Januar 2015, 17:13

Hallo,

passt jetzt nicht ganz zu den Code, aber ich vermute, dass alle die geantwortet haben, das Spiel vermutlich haben.

Ich bin stark am grübeln, ob ich es mir kaufe oder nicht. Es hört sich sehr interessant an, die Handyunterstützung stört mich nicht, aber...unterscheidet es sich wesentlich von anderen workerplacement spielen? Nicht falsch verstehen, ich mag WP, habe davon schon einige, daher überlege ich, ob ein weiteres sich wirklich lohnt...

Wie ist die Spieldauer, wenn man die Regeln kennt? Und auch mit zwei Personen?
Den Preis finde ich i.O um es zu wagen, aber es gibt so viele gute Spiel am Markt die mich reizen....
Was spricht genau für dieses? Danke

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Braz » 16. Januar 2015, 17:25

Hi,

bei vielen Workerplacement-Spielen geht es um Rohstoffe oder ähnliches. Hier geht es darum verschieden Kombinationen herauszubekommen. Von daher unterscheidet es sich schon von anderen Workerplacement-Spielen.
Die Deduktion, das Bluffen und wie alles mit einander verwoben ist machen Alchemisten zu einem hervorragenden Spiel.

Die Spieldauer beträgt zu zweit bei uns 45-60 Minuten. Ich habe gehört, dass zu viert die Spieldauer bei 2h liegen soll. Also grob: 30 Minuten pro Spieler

Der Preis ist stellenweise sehr fair. Es ist einiges in der Box. Spielerisch bietet das Spiel durch unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten und unterschiedliche Helfer wie Artefakte genug Abwechslung. Der Preis ist IMHO mehr als gerechtfertigt.

Das einzige, was etwas mehr hätte sein dürfen, sind i.d.T. die Artefakte. Hoffentlich gibt es da bald eine Erweiterung mit mehr von den Dingern ;)

Gruß
Braz

Benutzeravatar
Gabi Goldschmidt
Kennerspieler
Beiträge: 290

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Gabi Goldschmidt » 16. Januar 2015, 17:40

Hallo Südpolfee,

mir ist die Downtime bei dem Spiel viel zu lang: am Freitag haben wir zu viert in der Erstpartie (ohne Erklärung) über 3,5 Stunden gebraucht.
Gestern zu dritt ( Erstpartie für die beiden anderen) ohne Erklärung 3 Stunden: da waren wir allerdings zu Beginn der vorletzten Runde und haben abgebrochen.

Da kaufe ich mir lieber für 3 Euro ein P.M. Logik-Heft und löse dort die Deduktionsrätsel.

Mir gefällt eindeutig nicht das Hantieren mit einem Smartphone am Spieltisch...

Aber es waren durchaus Mitspieler dabei, denen das Spiel gefallen hat....

Ciao Gabi

Benutzeravatar
Hartmut Th.

RE: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Hartmut Th. » 16. Januar 2015, 19:41

"Suedpolfee" hat am 16.01.2015 geschrieben:
> Hallo,
>
> passt jetzt nicht ganz zu den Code, aber ich vermute, dass
> alle die geantwortet haben, das Spiel vermutlich haben.
>
> Ich bin stark am grübeln, ob ich es mir kaufe oder nicht.
> Es hört sich sehr interessant an, die Handyunterstützung
> stört mich nicht, aber...unterscheidet es sich wesentlich
> von anderen workerplacement spielen? Nicht falsch
> verstehen, ich mag WP, habe davon schon einige, daher
> überlege ich, ob ein weiteres sich wirklich lohnt...
>
> Wie ist die Spieldauer, wenn man die Regeln kennt? Und auch
> mit zwei Personen?
> Den Preis finde ich i.O um es zu wagen, aber es gibt so
> viele gute Spiel am Markt die mich reizen....
> Was spricht genau für dieses? Danke

um es Dir noch etwas schwerer zu machen - ich teile die Begeisterung mit Braz für dieses Spiel, es ist einfach eine schöne Sache. Aber ich teile auch Gabis Erfahrungen hinsichtlich der Spieldauer - meine zwei Partien (morgen kommt die nächste) haben auch über 3 Stunden gedauert, zu zweit ebenso wie zu viert. Mit weniger Spielern hat man mehr Aktionssteine - das gleicht sich halbwegs aus. Ich hoffe, dass das mit der Spieldauer sich noch bessert, aber es ist wahrlich kein Absacker.

Gelangweilt hat sich jedenfalls niemand, auch nicht angesichts der Spieldauer. Downtime? Nun ja, man spielt nacheinander, aber keiner agiert minutenlang alleine. Ist halt ein Spiel wie viele andere. Und wenn es nicht langweilig ist, darf es auch gerne mal etwas länger dauern.

verspielte Grüße, Hartmut

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Braz » 16. Januar 2015, 19:49

Hi Gabi,

das liegt aber wirklich an den ersten Partien, denn das Spiel spielt sich jetzt nicht super schnell, aber zu dritt 3h ist eindeutig zu lange.

Von daher würde ich diesbezüglich nicht nach der Erst- oder Zweitpartie ein Urteil treffen, denn oft sind Spiele zu Beginn einfach schwerer zugänglich als in Folgepartien.

Benutzeravatar
hanesen
Spielkamerad
Beiträge: 21

Re: Die Alchemisten = Grandios

Beitragvon hanesen » 17. Januar 2015, 07:34

Guten Morgen,

nach anfänglichem Misstrauen haben wir uns das Spiel Anfang Januar besorgt und sind komplett begeistert! Die Aufmachung ist ein Knaller (hat mich letztlich auch zum Kauf animiert), das Telefon ist super eingebettet und das "hantieren" lief in unseren Runden mehr als flüssig! Die Deduktion als Solche ist natürlich DAS Kernelement im Spiel und muss halt auch erst mal erklärt werden. Je nach Verständnis der Leute am Tisch dauert es seine Zeit! Hier gab es teilweise etwas Frust innerhalb der ersten Durchgänge, ABER: trotz einer Spielzeit von mindestens 2 Stunden waren tatsächlich alle hinterher schwer angetan und wollten Ihre Erkenntnisse mit den Rückschlüssen gleich nochmal anwenden. Nach einer Partie weiß man nämlich wie es geht und trotz holpriger Partie wurde es dem Spiel verziehen und das große Ahhh, oder Ohhhh war herrlich mitzuerleben.

Es muss einem natürlich bewusst sein, das es in der Natur einer solchen Mechanik liegt, dass Anfänger KEINE Chance ggü Kennern haben und wenn die Deduktion erst einmal verstanden ist, sich eine gewisse Routine einspielt. Dies tritt aber auch erst nach einigen Partien ein und je nach Bereitschaft, fängt man dann nämlich auch an, mit den unterschiedlichen Aktionsmöglichkeiten zu taktieren. Wir haben es jetzt 6 mal gespielt (2er, 3er und 4er) und der Flair nicht mehr ganz so groß.
Es wird aber noch ein paar mal auf den Tisch kommen. Vor allem weil es echt mal ein ganz neues Spielgefühl für uns war und wir das auch gerne Mitspielern, die es nicht kennen, zeigen. Macht viel Spaß die grübelnden, ärgernden, ratlosen und wenn die Erkenntnis dann da ist, begeisterten Gesichter zu sehen....

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 1004

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Malte » 17. Januar 2015, 09:50

Downtime ist wirklich hoch, Handygefummel nervig. Das Spielmaterial gaukelt mehr Spiel vor, als eigentlich wirklich da ist ;)

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Braz » 17. Januar 2015, 10:35

Malte schrieb:
>
> Downtime ist wirklich hoch, Handygefummel nervig. Das
> Spielmaterial gaukelt mehr Spiel vor, als eigentlich wirklich
> da ist ;)

Hi Malte,

also, dass die Spielzeit länger geht, darauf mag ich mich noch einlassen (wobei wir zu zweit nie mehr als max. 60 Minuten gespielt haben), aber dass die Downtime hoch sein soll, da möchte ich widersprechen.
Grund:
Es ist nicht eine Person dran, die alle (!) ihre Aktionen zuerst durchführt und alle anderen warten dann, sondern alle Aktionen inkl. Beteiligung auf den Aktionsfeldern sind unterschiedlich, will sagen: Erst wird Feld 1 und alle Personen abgehandelt, die darauf gesetzt haben, dann Feld 2 usw.
Von daher ist mE die Downtime IMHO wirklich nicht hoch.

Gruß
Braz

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 1004

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Malte » 17. Januar 2015, 11:19

Da widerspreche ich jetzt mal.

Wenn 2-3 Spieler vor dir am Zug sind und diese stehen vor die auf den Aktionen "Theorie widerlegen"+"Theorie publizieren" und die hauen einem Studenten noch einen Trank in den Hals, während Du da mal nicht mitmischst (Und sowas gab es immer wieder mal bei dem ein oder anderen Spieler), da kannst Du eine Pizza kaufen gehen bis du wieder dran bist. Bis jeder sein Ergebnis notiert hat, Handy weitergereicht, Kreuze gemacht... das ist in meinen Augen Downtime.

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 1004

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Malte » 17. Januar 2015, 11:24

Kann Dich beruhigen, das Spiel dauert bei uns oft auch so lange.

Außer man hat einen Mathematiker dabei, du würdest staunen wie schnell man alles ausrechnen kann und das Spiel dann beendet werden kann :)

Benutzeravatar
Fridulin
Kennerspieler
Beiträge: 136

Re: Die Alchemisten = Grandios

Beitragvon Fridulin » 17. Januar 2015, 12:50

Absolute Zustimmung!
Zurzeit ist es unser absolutes Lieblingsspiel. Sind die Regeln erstmal verinnerlicht, spielen wir unter einer Stunde. Und auch Neulinge haben eine Chance, das Spiel zu gewinnen. Dabei muss man noch nicht mal, selbst so viel herausgefunden haben. Das Artwork ist einfach fantastisch. Die APP unterstützt das Spiel genau richtig, die APP steht nicht im Vordergrund. Es ist zwar Workerplacement, aber doch mit einem gewissen Kniff. Die Aktionen müssen komplett geplant werden und der Erste in der Spielerreihenfolge weiß genau, was die anderen Spieler Vorhaben und kann somit entsprechend eingreifen. Von mir eine absolute Kaufempfehlung.

Benutzeravatar
Fridulin
Kennerspieler
Beiträge: 136

Re: Die Alchemisten = Grandios

Beitragvon Fridulin » 17. Januar 2015, 12:52

Kleine wichtige Ergänzung: Eine Stunde Spielzeit zu Zweit:-)

Benutzeravatar
hanesen
Spielkamerad
Beiträge: 21

Re: Die Alchemisten - Downtime?

Beitragvon hanesen » 17. Januar 2015, 13:35

Eine solche Situation kommt so gut wie NIE vor!
Die Aktion "Theorie widerlegen" ist in unseren Runden immer erst ab der 2. Hälfte des Spiels vorgekommen und wurde insgesamt innerhalb eines Spiels höchstens 3 mal insgesamt verwendet. Mir ist auch währenddessen nicht das Essen von italienischer Feinkost in den Sinn gekommen, sondern eher habe ich gespannt darauf geschaut, ob sich die Erkenntnisse mit meinen Rückschlüssen decken. Unter Downtime verstehe ich was anderes!

Letztlich ist es wie immer Geschmacksache. Wenn ich an anderer Stelle ein Spiel scheiße finde, nerve ich mich auch häufig über subjektiv wahrgenommene Negativitäten. KoT empfand ich als völlig stumpfe und langweilige Würfelei, während es überall anderswo abgefeiert wurde....

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Die Alchemisten - Downtime?

Beitragvon Braz » 17. Januar 2015, 17:52

hanesen schrieb:
>
> Eine solche Situation kommt so gut wie NIE vor!
> Die Aktion "Theorie widerlegen" ist in unseren Runden immer
> erst ab der 2. Hälfte des Spiels vorgekommen und wurde
> insgesamt innerhalb eines Spiels höchstens 3 mal insgesamt
> verwendet.

So war es bei uns auch. Die Aktion kam zwar vor, aber bei weitem nicht jede Runde. Von daher kann man mE nicht auf die allg. Downtime schließen, dass diese beachtlich wäre, denn z.B. die 1.Aktion "Waren sammeln" geht ratzfatz....ebenso die Aktion "Waren verkaufen"...."Test and Studenten" und "Test an sich selbst" geht ebenfalls ratzfatz....und ein Artefekt kauft sich auch sehr schnell.

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Die Alchemisten - Downtime?

Beitragvon Braz » 17. Januar 2015, 17:54

KoT ?

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: Die Alchemisten - Downtime?

Beitragvon Ina-spielbox » 17. Januar 2015, 18:36

Ich musste auch überlegen: King of Tokio

Gruß
Ina

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Die Alchemisten - Downtime?

Beitragvon Braz » 17. Januar 2015, 19:27

da wäre ich nicht drauf gekommen.
Besten Dank ;-)

Benutzeravatar
Suedpolfee
Kennerspieler
Beiträge: 294

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Suedpolfee » 17. Januar 2015, 23:51

Hi,
Danke für die vielen Rückmeldungen. Macht mir die Entscheidung nicht einfacher :-)

Ich habe eine Chance das Spiel in 14tagen testen zu dürfen. Das warte ich jetzt einfach mal ab. Bin aber schon sehr gespannt auf die Runde.
Heike

Benutzeravatar
Johannes R.
Brettspieler
Beiträge: 86

Re: Die Alchemisten - Kaufen oder nicht?

Beitragvon Johannes R. » 18. Januar 2015, 09:56

Dann bitte uns mit einem PEEP bedenken.
Da sitzen auch noch andere on the fence *hüstel*

Benutzeravatar
Hartmut Th.

RE: Die Alchemisten - Downtime?

Beitragvon Hartmut Th. » 18. Januar 2015, 12:55

"Ina" hat am 17.01.2015 geschrieben:
> Ich musste auch überlegen: King of Tokio

...und es liegt wirklich nicht an der Abkürzung, das ich dieses Spiel auch sch***e finde ;-)

verspielte Grüße, Hartmut


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste