Anzeige

[Angekündigt] A Game Of Thrones LCG: Neuauflage

Diskussionen über einzelne Spiele
Benutzeravatar
django79
Kennerspieler
Beiträge: 211

[Angekündigt] A Game Of Thrones LCG: Neuauflage

Beitragvon django79 » 6. November 2014, 06:37

Laut FFG wird das A Game Of Thrones LCG in zweiter Edition neu aufgelegt
http://fantasyflightgames.com/edge_news.asp?eidn=5184
Zuletzt geändert von SpieLama am 6. November 2014, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
santenza

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon santenza » 6. November 2014, 09:58

Super. Dann kann ich ja doch GoT spielen. 2000 Karten und die komplexen Regel wäre mir zuviel gewesen.
Ich sehe gerade, das auch noch Rotation dazu kommt. Interessantes Modell.

Benutzeravatar
django79
Kennerspieler
Beiträge: 211

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon django79 » 6. November 2014, 11:09

santenza hat geschrieben:Ich sehe gerade, das auch noch Rotation dazu kommt. Interessantes Modell.

Wie genau muss ich mir das mit Rotation vorstellen?

Die Neuauflage ist anscheinend für 2-6 Spieler

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Sascha 36 » 6. November 2014, 17:23

Gut das ich meine Sammlung gerade verkauft habe.

Benutzeravatar
MischterL
Spielkamerad
Beiträge: 38

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon MischterL » 6. November 2014, 17:31

@Sascha: Da hast du wohl das richtige Näschen zum richtigen Zeitpunkt gehabt! :-)

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Sascha 36 » 6. November 2014, 18:02

Ich bin komplett mit den LCGs durch, Doomtown war definitiv das letzte, alles andere hab ich weggehauen. Einfach nur gut aussehende Geldlöcher die mich nicht mehr interessieren.
Das Herr der Ringe LCG funktioniert Solo gut, somit bleibt es in der Sammlung , aber was Erweiterungen von FFG betrifft so ist für mich die Toleranzgrenze weit überschritten. Das jetzt mit Game of Thrones die alte Kuh nochmal neu aufgezäumt wird und als Neuerung angepriesen wird ist für mich nur noch frech. In der neuen Variante haben sie sich über die 40 seitige FAQ Gedanken gemacht und Fehler ausgemerzt und freuen sich dieses Spiel jetzt dem potentiellen Käufer zu präsentieren. Sorry FFG aber das ist nicht neu, nicht innovativ, aber wird mit Sicherheit eure Taschen füllen und darum geht es ja bei einem Spieleverlag.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Florian-SpieLama » 6. November 2014, 21:54

@Sascha

Naja das scheint für dich ja zuzutreffen bzw. ist es eine Frechheit, wenn die Zielgruppe die Leute sind, die das alte Spiel haben und sich jetzt auch das neue Kaufen sollen. Aber du darfst da als Zielgruppe nicht die Erstkäufer vergessen. Die freuen sich vielleicht darüber, dass das Spiel nochmal rauskommt, weil sie es sich das erste mal holen. Und wenn es dann noch gestreamlined ist, umso besser. Das gilt auch für jedes OOP-Spiel. Sicher ist es nicht neu und innovativ, aber wenn die Leute es doch gerne kaufen wollen, warum nicht? Ich würde mich über einige Titel die OOP sind mega freuen, wenn die nochmal rauskämen. Weil ich das erste Spiel gar nicht hatte und auch nicht die Chance hatte mir das Spiel zu holen.
Wenn du das erste Spiel hattest und dann will der Verlag dir das gleiche, aber nur in neuer Version andrehen, versteh ich deinen Unmut. Warum zweimal für das gleiche bezahlen. Aber wer nicht fürs erste bezahlt, für den gilt das nicht. Also würde ich sagen, ist es nicht nur schlecht.

Das bezieht sich jetzt aber nur auf "alte Kuh neu aufgezäumt.." und "nicht neu, nicht innovativ.." Im Bezug auf LCG bzw. Erweiterungen ist ein anderes Thema.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Sascha 36 » 7. November 2014, 09:08

Du magst Recht haben wenn das Grundspiel nicht mehr Verfügbar wäre, aber es ist alles noch verfügbar und das ist ja auch der Grund warum ich mich Ärger.
Aber ich sag nur wenn nichts mehr geht im LCG Bereich dann wird wieder gedraftet :) siehe Game of Thrones, Android Netrunner usw
Ich möchte wetten das der gesamte Zirkus bei Android Netrunner auch noch so kommt.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Florian-SpieLama » 7. November 2014, 11:49

Na gut. Wenn alles noch zu haben war ist es wirklich komisch. "Na hast dir alles gekauft? Gut! Wir machen einen Reset. Fang von vorne an!" ;-)
Aber wie gesagt, santenza freut sich zum Beispiel und sieht das als Anlass einzusteigen. Also neue Erstkäufer spielt immer (auch) eine Rolle und zumindest das ist nicht verwerflicb.

Benutzeravatar
santenza

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon santenza » 7. November 2014, 13:47

Deshalb ist der Schritt mit der Rotation auch wichtig. LCG ist doch sowieso ein spezielles Thema, denn es kostet permament Geld und von den Karten braucht auch immer nur eine Bruchteil.
FFG hat aus den letzten Jahren die Erfahrungen mit LCG gesammelt und versucht nun Systeme für die nächsten 10 Jahre aufzusetzen. Ist doch schon mal was. Wer weiss schon wie lange Mage Wars ode etc. am Leben bleiben.

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 439

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Fang » 7. November 2014, 14:23

Sascha 36 hat geschrieben:Ich möchte wetten das der gesamte Zirkus bei Android Netrunner auch noch so kommt.


Das will ich mal nicht hoffen. Allerdings ist Android: Netrunner ja im Prinzip schon eine Neuauflage.

Aber was bedeutet denn eigentlich Rotation?

Benutzeravatar
santenza

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon santenza » 7. November 2014, 14:50

Der Kartenpool der Zyklen (6 packs) wird nicht ewig wachen, denn bei Start des 8. Zyklus sind die ersten beiden Zyklen nicht mehr tunierlegal. Dann wird bei Erscheinen des 1. Packs vom 10. Zyklus die nächsten beiden ältesten Zyklen nicht mehr tunierlegal. So wächst der Pool nicht so schnell und alte Karten liegen raus, neue Metas entstehen etc.

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 439

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Fang » 7. November 2014, 15:53

Also doch wie bei Magic...
Das habe ich noch nie verstanden. Welchen Sinn haben denn TCGs/LCGs wenn man nicht alle Karten benutzen darf?
Wenn ich sowas spiele möchte ich doch gegen eine Riesenvielfalt an Gegnerdecks spielen.

Oder anders gesagt wenn alle dasselbe spielen sollen warum dann Deckbau?

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Florian-SpieLama » 7. November 2014, 15:58

Bei Magic gibt es dafür mehrere Turnierformate. Kenn mich damit nicht so aus, aber ich glaube, bei "Standard" ist es so wie gesagt, bei "Legacy" darf man so gut wie alles verwenden ausser zu starke Karten von einer Liste und bei "Vintage" ist so gut wie alles erlaubt. Also so hab ich es zumindest im Kopf. So kannst du gucken, welches Turnier und Format du spielen willst und wofür dein Deck zulässig ist.

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 439

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Fang » 7. November 2014, 16:04

Florian hat geschrieben:Bei Magic gibt es dafür mehrere Turnierformate. Kenn mich damit nicht so aus, aber ich glaube, bei "Standard" ist es so wie gesagt, bei "Legacy" darf man so gut wie alles verwenden ausser zu starke Karten von einer Liste und bei "Vintage" ist so gut wie alles erlaubt. Also so hab ich es zumindest im Kopf. So kannst du gucken, welches Turnier und Format du spielen willst und wofür dein Deck zulässig ist.


Ja, die Standardturniere bei Magic kenne ich...
Finde ich total langweilig weil eben ständig nur dieselben Karten gespielt werden.
Andere Formate finden aber in dem Laden bei uns nicht statt.
Hoffe mal bei Netrunner wird es sowas nicht geben.

Mich würde aber schon interessieren warum manche Rotationssysteme gut finden.

Benutzeravatar
santenza

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon santenza » 7. November 2014, 17:48

Bis auf herr der Ringe werden alle dieses Rotationsprinzip haben. Vorteil: Einsteigerfreundlich , denn nicht alle alten Packs müssen gekauft werden bzw. nicht verfügbare Packs sind so kein Problem mehr. Spielkarten können leichter modifiziert werden und die Errata bleibt klein. Das Spiel bleibt so durch neue Karten auch spielbar, weil ja alte rausfliegen. Damit wird das ein selbstneuerbares System. In einigen Jahren wird man die Vorteile sehen.
Ich sehe das aks geosse Change LCG Spiele auch über Jahre spielen zu können, ohne an alten Karten zu ersticken. Ein Reboot ist dann in der Regel auch nicht nötig.
Für FFG ist ihr LCG System ein bedeutender Gewinnfaktor geworden und damit wird deren Vorbestand für viele Jahre gesichert.
FFG verkauft neue Pack und die Kunden sind happy, weil das System ein Langläufer ist.

Benutzeravatar
Bunraku
Spielkamerad
Beiträge: 39

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon Bunraku » 7. November 2014, 18:25

Das ist mir zu viel Jubel. Es geht FFG mMn erstmal um den Absatz, neue Märkte und nicht um die Übersichtlichkeit eines LCG.
Das sieht man daran, ob FFG die Frage beantworten kann. Warum soll ein Spieler, der mehrere 100€ für die Karten einer Version ausgegeben hat, nun nochmal von vorne anfangen?

Zuerst hieß es, das LCG möchte nicht den selben Fehler eines CCG machen. Irgendwie findet es auf ähnlichem Wege mit den dauernden resets genau dies statt.
GoT ist ja schon die zweite Edition, nächstes Jahr wäre es die dritte. Glaubt ihr dann ist schluß? Wenn noch Cash in der Kuh vorhanden ist, kommt dann eine vierte Edition.
Siehe Android Netrunner, Warhammer, Descent-> Descent 2-> Star Wars, Battlelore-> Schlachten von Westeros-> Battlelore2, Arkham Horror-> Edltrich Horror

Benutzeravatar
santenza

RE: [Neuauflage] A Game Of Thrones LCG

Beitragvon santenza » 9. November 2014, 07:59

Bunraku hat geschrieben:Das ist mir zu viel Jubel.


Typisch Deutsch kann ich nur sagen. Ich bin immer wieder erstaunt, welche Erwartungshaltung einige haben. GoT läuft bereits Jahren. Descent oder Battlelore sind nur wegen einer Neuauflage ja nicht unspielbar, oder unvollständig.
Voll konservativ. Lass sie doch ihre Spiele verbesseren und einer neuen Käuferschicht damit anbieten. Nur weil was neu rauskommt muss Du das doch nicht gleich kaufen. Andere Verlage bringen auch ständig ihre Spiel in einer anderen Verpackung oder mit Münzen statt Pappmarker auf den Markt. Wo ist das der Schrei nach Vergeltung.

Damit sind totzdem alle noch gekniffen, die gerade erst eingestiegen sind, aber es werden noch Tuniere bis zur World 2015 angeboten.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste