Anzeige

[Angekündigt] Die Box

Diskussionen über einzelne Spiele
Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5933
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

[Angekündigt] Die Box

Beitragvon SpieLama » 3. August 2015, 09:34

Ein möglicher Trend der Spiel 2015 in Essen: moderne Spielesammlungen. Friedemann Friese packt in seine Schachtel 504 verschiedene Spiele. Eric W. Martin präsentiert in dem Buch "The Infinite Board Game" zahlreiche Spieleklassiker. Praktischerweise ist in der Schachtel auch Material zum Spielen enthalten. Und auch Spieltrieb hat eine moderne Spielesammlung im Angebot. Sie heißt "Die Box" und ist gefüllt mit 105 Karten, 40 Chips, 6 Würfeln, 16 Pöppeln und einer Anleitung. Darin werden die Regeln von folgenden sieben Spielen erklärt.

Spieltrieb hat geschrieben:
  • Schollenschubser für 3-4 Spieler ab 10 Jahren
    Als Erster über schwankende Eisschollen zum rettenden Ufer kommen. Jeder ist sich selbst der Nächste. Kein Spiel für Gutmenschen. Wer an der Reihe ist, bewegt die Eisschollen im Meer nach Süden. Danach bewegt er seine 4 Forscher von einer Eisscholle zur nächsten. Immer in der Hoffnung, dass da noch Platz ist, denn je kleiner die Eisschollen, desto weniger Forscher passen drauf. Und die Dinger schmelzen auch noch….!
  • Schlauraff – für 2-6 Spieler ab 8 Jahren
    Würfelzahlen richtig verwenden und die meisten Punkte ergattern. Einfach, von den Möglichkeiten her aber niemals gleich. wer an der Reihe ist, würfelt mit allen Würfeln und versucht, durch geschicktes Zuordnen der Würfelzahlen möglichst viele Chips zu erbeuten. Alle Chips die nicht erbeuten werden konnten, bleiben für den nächsten Spieler übrig. Ein Spiel für Denker.
  • Bauab – für 2 Spieler ab 12 Jahren
    Auf dem Bausektor wird mit harten Bandagen gekämpft! Die besten Bauplätze sichern und Gebäude errichten. Den anderen ausbooten und zum Abriss zwingen. Wer an der Reihe ist, plant im neuen Viertel entweder ein Gebäude oder gibt eine Option auf ein Grundstück ab. Ziel ist es, dem Gegenspieler die Erweiterungsmöglichkeiten zu nehmen. Ein Spiel für Strategen – Zufall gibt es keinen.
  • Nussknacker – für 3-4 Spieler ab 10 Jahren
    Welches ist die versteckte Karte? Clever fragen und die Nuss knacken hören. Kein Spiel für Menschen mit der Kombinationsgabe einer roten Wegschnecke. Wer an der Reihe ist, fragt einen anderen Spieler nach einem Zahlwert, den er selbst auf der Hand – entweder mit einer Karte oder als Kombination aus mehreren Karten. Wenn der Mitspieler diesen Zahlwert auf der Hand hat, werden die Karten getauscht. So erhält man nach und nach Gewißheit, welches die fehlende Karte ist. Kein Zufall, nur Cleverness und Kombinationsgabe.
  • Raufer – für 3-4 Spieler ab 8 Jahren
    Jag´ die Anderen durch das Treppenhaus, und versuch´, ihnen die Bewegungsmöglichkeiten zu nehmen. Pass auf, dass du nicht selbst steckenbleibst!
    Wer an der Reihe ist, spielt eine von 20 Karten aus, und befiehlt dem nächsten Spieler „Rauf“ oder „Runter“, wenn dieser keine höhere – oder niedrigere – Karte spielen kann, muss er nachziehen. Aber Vorsicht! Wer einen Befehl gibt, dem NIEMAND folgen kann, ist selbst der Gelackmeierte. Für Leute mit taktischem Gespür und gutem Kartengedächtnis.
  • Misd – für 2-8 Spieler ab 6 Jahren
    Welches Symbol fehlt in welcher Farbe? Fehlt es überhaupt? Ein Spiel für Schnellmerker. Kinder werden euch abziehen! Je nach Schwierigkeitsgrad werden Karten aufdeckt. Zwei andere Karten geben ein bestimmtes Symbol in einer bestimmten Farbe vor. Wer die Karte, auf der diese Kombination abgebildet ist, zuerst entdeckt – oder feststellt, dass diese Kombination NICHT da ist – gewinnt. Ein hektisches Spiel für Schnellmerker mit Adleraugen.
  • Ganz nach Plan!? – für 2-4 Spieler ab 10 Jahren
    Gibt es einen Plan? Plätze tauschen? Karten tauschen? Den Einsatz der Karten planen? Wer geplant planlos seine Karten loswird, gewinnt. Wer an der Reihe ist, spielt eine seiner Karten und alle Spieler führen die Anweisung aus – Karten tauschen, Plätze wechseln, nachziehen. Clever seine Karten ausspielen und die Pläne der anderen durchkreuzen. Dumm, wenn man schon glaubt, gewonnen zu haben, und mit der letzten Anweisung neue Karten bekommt.


Die Box kostet 18,00 Euro (Messepreis 15,00 Euro). Autoren der Spiele sind Till Meyer, Nicole Stiehl, Klaus-Peter Rudolph und H.+W. Fuhr. Die Illustrationen stammen von Christian Opperer. Spieltrieb hat übrigens schon mal eine Spielesammlung entwickelt. Sie hieß "Die kleinen Feinen". Jedes Spiel aus der Reihe kam mit zehn Spielkarten aus und wurde per Schwarmfinanzierung über die Spieleschmiede finanziert. Als zusätzliche Förderstufe konnten Schmiede eine Box mit allen kleinen feinen Spielen erwerben.

Wer mehr wissen will, findet unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/a ... le/die-box Regeln und ein Foto der Schachtel.

Benutzeravatar
DuO
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon DuO » 3. August 2015, 12:18

Da fällt mir eine Frage ein, die ich mir noch nicht beantworten konnte:
Ich habe öfters den Wunsch, Spiele selbst zu entwickeln - einfach nur zum Spaß um zu sehen, ob was dabei rauskommt.
Dabei dachte ich darüber nach, Spielmaterial von anderen Spielen zu verwenden. Aber mir kam die Frage, ob es ein (ich nenn es mal einfach so) "Blanko-Spiel" gibt, dass lediglich unbedruckte Spielkarten, Spielbrett (am bestem abwischbar), Würfel und Spielfiguren hat, sodass man selbst damit ein Spiel entwickeln kann. Als ich von 504 von Friedemann Friese hörte, musste ich wieder an ein "Blanko-Spiel" denken, wobei bei 504 ja "Spiele" bereits vorgegeben sind. Gibt es eigentlich soetwas, das ich beschrieben habe bzw. kann man mit 504 theoretisch noch weitere Spiele entwicklen (quasi Baukastenprinzip)?
Vielleicht weiß da jemand mehr darüber. Danke!

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon BGBandit » 3. August 2015, 12:29

Nö aber es gibt http://www.spielmaterial.de wo man sämtliches blanko-Material kaufen kann

edit: doch von Piatnik, Danke spielefreun.de und atlancoke
Zuletzt geändert von BGBandit am 3. August 2015, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon Sascha 36 » 3. August 2015, 12:30

Puh allein bei dem Namen Till Meyer bin ich raus.

Benutzeravatar
DuO
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon DuO » 3. August 2015, 12:57

BGBandit hat geschrieben:Nö aber es gibt http://www.spielmaterial.de wo man sämtliches blanko-Material kaufen kann


Danke für den Tipp! Finde es trotzdem interessant, ob es ein "Spiel" geben würde, bei dem man quasi als Neuling in das Thema Spieleautor herangeführt wird, indem man Dinge experimentell ausprobieren könnte - so ähnlich wie Lego, indem man zunächst nach einer Vorlage etwas baut und danach seiner Kreativität freien Lauf lassen könnte. Ich weiß, dass es auch div. Bücher dazu gibt, aber ich meine eher eine Box, in der man eine Grundausstattung hat, mit der man dann im wahrsten Sinne des Wortes herumspielen könnte. Wollte schon mal einen eigenen Thread eröffnen, aber es hat sich hier jetzt angeboten das anzusprechen.

Benutzeravatar
Spielefreun.de
Kennerspieler
Beiträge: 191
Wohnort: Neudrossenfeld
Kontakt:

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon Spielefreun.de » 3. August 2015, 13:03

Sowas gibt es. Piatnik hat sowas mal auf zig Jahren rausgebracht. Im Laden wirst du das aber kaum noch finden.
Spielefreun.de - DIE Webseite für alle Freunde des gepflegten Spiels

Benutzeravatar
atlancoke
Spielkamerad
Beiträge: 43

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon atlancoke » 3. August 2015, 14:32

"Dein eigenes Spiel" von Piatnik aus dem Jahr 2003.
http://www.spiele-check.de/7959-Dein_eigenes_Spiel.html

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon BGBandit » 3. August 2015, 14:49

Sascha 36 hat geschrieben:Puh allein bei dem Namen Till Meyer bin ich raus.


+1 :D

Benutzeravatar
DuO
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon DuO » 3. August 2015, 20:48

Danke! Dachte ich hätte sogar eine Geschäftsidee damit gehabt. :)

Benutzeravatar
Warbear
Brettspieler
Beiträge: 99
Wohnort: Erdmannhausen
Kontakt:

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon Warbear » 3. August 2015, 22:32

Spielefreun.de hat geschrieben:Sowas gibt es. Piatnik hat sowas mal auf zig Jahren rausgebracht. Im Laden wirst du das aber kaum noch finden.

Um 1980 herum gab's das "Free Game" von "International Team".
Das bestand auch nur aus Blanko-Material, allerdings hauptsächlich aus einem weißen Hex-Plan und einem weißen Countersheet (wenn ich mich recht erinnere - ich müßte mal im Keller nachschauen).

Benutzeravatar
Knut
Spielkamerad
Beiträge: 39

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon Knut » 7. August 2015, 17:02

In der Ausgabe 2/87 wurde in der Pöppel-Revue "SpielZeug" angeboten: eine weiße Box mit Blanko-Spielplan, Blanko-Regelheft, weißen Pöppeln. Die limitierte und nummerierte Box, die auch im Foto zu sehen war, gab's zum Subskriptionspreis von 69 DM, später sollte sie 79 DM kosten. Das Ganze war nur ein Aprilscherz, auf den aber tatsächlich einige Leser reinfielen. Am meisten hat sich die Redaktion damals über einen empörten Anruf ihres Verlegers gefreut, der darauf hinwies, dass solche Geschäftsideen vorher mit ihm abgesprochen werden müssten. ;-)

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Neu im Regal: Die Box

Beitragvon maeddes » 8. August 2015, 10:06

Wow, ihr wisst ja Sachen - richtige Freaks :D


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste