Anzeige

Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Tipps und Tricks für Autoren und Illustratoren - mit Unterstützung von brettspielelabor.de
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 4944
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon zuspieler » 3. März 2017, 07:02

In einem anderen Thread kam die Frage auf, wieviele Autoren von ihrer Arbeit (hauptberuflich) leben können. Diese Frage taucht immer wieder auf und ich finde sie sehr spannend. Ich kenne auch keine genaue Zahl, aber vielleicht nähern wir uns zusammen der Antwort.

Wer kennt Autoren, die ihren Lebensunterhalt mit der Entwicklung von Spielen verdienen? Ich werfe folgende Personen in den Ring, von denen ich glaube, dass sie hauptberuflich Spiele entwickeln. Wobei sich die Frage stellt, wie man hauptberuflich definiert. Vlaada Chvátil investiert seine Zeit und sein Geld zum Beispiel nicht nur in seine Arbeit als Spiele-Autor, sondern auch in "seinen" Verlag Czech Games Edition.



Deutsche Spieleautoren
  1. Blum, Ulrich
  2. Friese , Friedemann
  3. Kramer, Wolfgang
  4. Rosenberg , Uwe
  5. Teuber, Benjamin
  6. Teuber, Klaus
  7. Knizia, Rainer
Spieleautoren aus anderen Ländern
  1. Bauza, Antoine
  2. Chvátil, Vlaada
  3. Leacock, Matt
  4. Moon, Alan R.
  5. Randolph, Alex (†)
  6. Sackson Sid (†)
  7. Vaccarino, Donald X.

[Aktualisierung: Eine neue Namensliste findet ihr unter viewtopic.php?f=51&t=389836&p=422991#p422986. Danke an alle, die bisher bei der Suche mitgeholfen haben.]

Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 856
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon widow_s_cruse » 3. März 2017, 08:18

Hallo Sebastian.

bei dem gegenwärtigen Output würde ich mindestens ein Einkommen für einen Brandy rechnen, wo doch da die ganze Familie am Werkerln ist.

Rüdiger Dorn ist "Hausmann". Bei Günter Burkhardt bin ich mir nicht ganz sicher.
Reiner Stockhausen? Auf jeden Fall ist er mehr als ein Autor.

Michael Schacht, Michael Rieneck haben zumindest einige Zeit vom Autorengeschäft gelebt.

Klaus Jürgen Wrede kann sich auf seinem Werk ausruhen.

Stefan Feld und Arno Steinwender riskieren den Beamtenstatus nicht für ihr Hobby.

In der Kinderspielszene sind noch einige Autoren emsig. z.B Kai Haferkamp,
Wieweit man davon leben kann, ist mir nicht geläufig.

Ich glaube, Marco Teubner gab mal zum Besten, dass es jährlich mindesten vier gut laufende Veröffentlichungen braucht, um irgendwie davon leben zu können. Was sicherlich noch nicht bedeutet, davon eine Familie ernähren zu können. Vermutlich wird die Tätigkeit öfters mit weiteren Einkünften quersubventioniert.

Was ist international mit Bruno Cathala?
Zuletzt geändert von widow_s_cruse am 3. März 2017, 08:43, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook

Benutzeravatar
Rei
Kennerspieler
Beiträge: 271
Wohnort: Rödermark

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Rei » 3. März 2017, 08:36

Richard Garfield würde mir jetzt einfallen.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1309
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon BGBandit » 3. März 2017, 08:47

Ich schmeiße mal

- Kevin Wilson
- Corey Knonieczka
- Ignacy Trzewiczek

in den Raum

Die dürften auch davon leben können. Sicher weiß ich es nicht, aber zumindest Ignacy hat ja n eigenen Verlag. Kevin Wilson arbeitet für FFG und Corey Konieczka ... also wenn der nicht davon leben kann, sollte er sich n neuen Finanzberater suchen
Meine neue Website: http://www.boardgamebandit.de

Boardgame Bandit auf Facebook: www.facebook.com/boardgamebandit

Jonas
Kennerspieler
Beiträge: 339

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Jonas » 3. März 2017, 09:27

Ich würde "hauptberuflich" mal so definieren, dass das erfinderische Tun genügend Geld abwirft, um davon seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können, und zwar auf einem Niveau, wie man es mit einer normalen Vollzeittätigkeit auch (mindestens) erreichen würde. Über mehrere Jahre betrachtet muss die Gesamtauflage eines Autors bestimmt Millionenhöhe erreichen, um das zu ermöglichen. Hierzu müssten gehören:

Heinz Meister,
Kai Haferkamp,
Reinhard Staupe,
Inka und Markus Brand,
Grzegorz Rejchtman (Ubongo).

Anzeige
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Florian-SpieLama » 3. März 2017, 10:38

International: Ryan Laukat macht das, denke ich, auch hauptberuflich. Schließlich macht er alles selbst (Spiel, Artwork und Vertrieb im Eigenverlag).
Frage ist jetzt nur, ob man das mit dem Eigenverlag dazu zählen soll. Der Hauptberuf ist zwar in der Branche, aber zu sagen er verdient sein Geld als Spieleautor greift zu kurz, denn er ist nunmal auch Verlagschef.

Firkin
Kennerspieler
Beiträge: 330

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Firkin » 3. März 2017, 10:58

Ähnlich dürfte es mit Martin Wallace sein.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1309
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon BGBandit » 3. März 2017, 11:08

Florian-SpieLama hat geschrieben:Frage ist jetzt nur, ob man das mit dem Eigenverlag dazu zählen soll. Der Hauptberuf ist zwar in der Branche, aber zu sagen er verdient sein Geld als Spieleautor greift zu kurz, denn er ist nunmal auch Verlagschef.


Denke das geht ineinander über. Ohne das Erfinden hätte er ja nicht zu vertreiben. Und er vertreibt (im Gegensatz zu Vlaada Chvatil) glaub ich bislang nur eigene Spiele, oder?
Meine neue Website: http://www.boardgamebandit.de

Boardgame Bandit auf Facebook: www.facebook.com/boardgamebandit

Benutzeravatar
Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 2892

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Thygra » 3. März 2017, 12:26

Ausgehend von meinem Beitrag im anderen Thread ging es mir nur um Autoren, die nicht zugleich noch als Verleger oder Verlagsmitarbeiter tätig sind.

Ja:
- Günter Burkhardt
- Jens-Peter Schliemann
- Martin Nedergaard Andersen: Lebt davon, Autor zu sein.

Nein:
- Friedemann Friese: Würde ich aus der Liste streichen, er lebt nach meiner Einschätzung vor allem von seinem Verlag.
- Ignacy Trzewiczek: Ist auch Verleger, würde ich streichen.
- Matt Leacock: Mir wäre das neu, dass er hauptberuflich Spiele erfindet.

Grenzfälle:
- Reinhard Staupe: Ist auch Redakteur bei NSV, somit zumindest nicht hauptberuflicher Autor. Ob er vom Autorendasein leben könnte, weiß ich nicht.
- Vlaada Chvatil: Das Verlagsgeschäft überlässt er meines Wissens komplett seinen Kollegen und konzentriert sich auf das Erfinden von Spielen. Deshalb würde ich ihn eher mit einem Ja auf die Liste setzen.
- Leo Colovini: Ist sowohl Autor als auch Agent für andere italienische Autoren. Auch hier weiß ich nicht, ob er vom Autorendasein leben könnte.

Und wie bewertet man Autoren, die vermutlich für ihr Leben ausgesorgt haben und keine Spiele mehr erfinden müssten? Sind sie hauptberufliche Autoren, auch falls sie keinen neuen Spiele mehr erfinden?
- Klaus-Jürgen Wrede: Kann von Carcassonne leben
- Richard Garfield: Kann von Magic The Gathering leben

Noch ein paar weitere Namen, über die ich aber zu wenig weiß:
- Anja Wrede
- Carlo A. Rossi
- Bruno Cathala

Es gab dazu übrigens schon mal einen Thread hier zu diesem Thema, ist ein paar Jahre her und aus heutiger Sicht ganz interessant zu lesen:
http://www.spielen.de/forum/viewtopic.php?t=283729

@Zuspieler: Vielleicht kann/würde ja die SAZ Auskunft auf die Frage geben, wenn du sie fragst?
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1309
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon BGBandit » 3. März 2017, 13:19

Friedemann Friese vertreibt aber doch auch nur eigene Spiele?

Und wegen Vlaada Chvatil: könnte er nur von seinen eigenen Spielen leben oder lebt er auch vom Verkauf ANDERER Spiele?

Ich würde nämlich da die Grenze ziehen. Also ob nur eigene Spiele vertrieben werden oder auch andere
Meine neue Website: http://www.boardgamebandit.de

Boardgame Bandit auf Facebook: www.facebook.com/boardgamebandit

Anzeige
Benutzeravatar
RyojiKaji
Kennerspieler
Beiträge: 601
Wohnort: Magdeburg

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon RyojiKaji » 3. März 2017, 13:37

Denke mal....

Alexander Fister

Erik M Lang

Sandy Peterson

Adam Pooth

....kann aber auch völlig daneben liegen ^^

Benutzeravatar
Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 2892

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Thygra » 3. März 2017, 15:33

BGBandit hat geschrieben:Friedemann Friese vertreibt aber doch auch nur eigene Spiele?

Ja und?

In dem ursprünglichen Thread ging es ja gerade um den Unterschied, ob man NUR als Autor tätig ist oder zusätzlich AUCH als Verleger. Meine These war, dass derzeit ca. 10-20 deutschsprachige Autoren NUR vom Autorendasein leben können.

Sollte man hingegen zusätzlich seine eigenen Spiele noch als Verleger selbst veröffentlichen, dann sind die Chancen größer, dass man davon leben kann - wenngleich natürlich auch die finanziellen Risiken dann viel höher sind. Aber dann lebt man eben nicht mehr alleine davon, Autor zu sein, sondern zusätzlich davon, Verleger zu sein.

Aus genau diesem Unterschied heraus betrachtet zählt Friedemann für mich nicht zu den Autoren, die nur vom Spieleerfinden leben können.

Letztendlich ist es (wie Sebastian schon im Startbeitrag schrieb) eine Frage, wie man es überhaupt definiert, ob jemand hauptberuflich als Autor tätig ist. Eigentlich müssten wir erst diese Definition klären, bevor wir die Liste sinnvoll erstellen können.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1309
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon BGBandit » 3. März 2017, 16:05

Aso, hab den Ursprungsthread nicht gelesen

Joar dann dürfte das wohl so hinkommen wie du sagst
Meine neue Website: http://www.boardgamebandit.de

Boardgame Bandit auf Facebook: www.facebook.com/boardgamebandit

peer
Kennerspieler
Beiträge: 174

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon peer » 3. März 2017, 17:05

Kevin Wilson ist freiberuflich, nicht mehr bei FFG. D.h. Ja, er lebt davon.
Rob Daviau ist ebenfalls selbstständig.

Gerade bei FFG und Hasbro USA gibt es aber Inhouse-Teams, die Spiele entwickeln und dafür ein festes Gehalt beziehen. Insofern sind sie hauptbverufliche Spielerfinder...aber natürlich umfasst ihre Tätigkeit auch Redaktionsarbeit. Das lässt sich in dem Moment nicht ganz trennen.
Maureen Hiron konnte m.W. auch von Continuo leben (aktueller Stand ist mir nicht bekannt)
Und die Autorin von Jenga, Leslie Scott, lebt auch von den Tantiemen.
Eric Lang weiß ich nicht, aber er wäre ein möglicher Kandidat.

Und natürlich ist das alles auch eine Frage der Definition. Die Autorin von Obstgarten hat (IIRC) mehr mit dem Spiel verdient, als die meisten hier genannten Autoren. Aber ob sie noch als Erzieherin arbeitet, weiß ich gar nicht.

peer
Kennerspieler
Beiträge: 174

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon peer » 3. März 2017, 17:11

Kurze Ergänzung: Meiner Meinung sollte man statt "Lebt er vom Spiele erfinden?" fragen: Verdient er mehr als x€ / Monat nur mitr Spielen?
Das ist zwar schwieriger zu beantworten, trifft die Sachlage aber besser - Lebe ich vom Spiele erfinden, wenn ich meine Spiele vertreibe? Lebe ich vom Spiele erfinden, wenn mein Partner genug für uns beide verdient und ich nur die Tantiemen meiner Spieler beisteuere? Lebe ich vom Spielerfinden, wenn ich nebenbei eine Achtelstelle als Lehrer habe? Hinzu kommt der Lebensstandard: Autor A lebt von seinem Beruf, weil er mit sehr viel weniger Geld auskommt, als Autor B, der vielleicht mehr verdient, aber noch ein Haus abbezahlt und deshalb nebenbei beruflich tätig ist.

Anzeige
Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1309
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon BGBandit » 3. März 2017, 17:27

Ich finde die Fragestellung auch mehr als schwierig, da muss ich dir Recht geben
Meine neue Website: http://www.boardgamebandit.de

Boardgame Bandit auf Facebook: www.facebook.com/boardgamebandit

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 4944
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon zuspieler » 4. März 2017, 08:38

Hier der Versuch, die genannten Namen zu ordnen; wohlwissend, dass solche Einordnungen immer Auslegungssache sind.


Deutschland

Spieleautoren, die (wahrscheinlich) hauptberuflich als Spieleautoren arbeiten
  1. Blum, Ulrich
  2. Burkhardt, Günter, https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Burkhardt
  3. Haferkamp, Kai, https://de.wikipedia.org/wiki/Kai_Haferkamp
  4. Knizia, Reiner, https://de.wikipedia.org/wiki/Reiner_Knizia
  5. Kramer, Wolfgang, https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Kramer
  6. Rosenberg , Uwe, https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Rosenberg
  7. Schliemann, Jens-Peter, https://de.wikipedia.org/wiki/Jens-Peter_Schliemann
  8. Teuber, Benjamin
Spieleautoren, die (wahrscheinlich) nicht mehr arbeiten müssten
  1. Teuber, Klaus, Catan, https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Teuber
  2. Wrede, Klaus Jürgen, Carcassonne, https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-J%C3%BCrgen_Wrede
Spieleautoren, die auch Verleger sind
  1. Friese , Friedemann, 2F Spiele, https://de.wikipedia.org/wiki/Friedemann_Friese
Bekannte Spieleautoren, die hauptberuflich einen anderen Beruf ausüben:
  1. Dorn, Rüdiger, Lehrer, https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCdiger_Dorn
  2. Staupe, Reinhard (Redakteur, https://de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Staupe

Andere Länder

Spieleautoren, die (wahrscheinlich) hauptberuflich als Spieleautoren arbeiten
  1. Andersen, Martin Nedergaard
  2. Bauza, Antoine, https://de.wikipedia.org/wiki/Antoine_Bauza
  3. Cathala, Bruno, https://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Cathala
  4. Daviau, Rob
  5. Konieczka, Corey
  6. Lang, Eric M.
  7. Leacock, Matt, https://de.wikipedia.org/wiki/Matt_Leacock
  8. Moon, Alan R., https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_R._Moon
  9. Randolph, Alex (†), https://de.wikipedia.org/wiki/Alex_Randolph
  10. Sackson Sid (†), https://de.wikipedia.org/wiki/Sid_Sackson
  11. Vaccarino, Donald X., https://de.wikipedia.org/wiki/Donald_X._Vaccarino
  12. Wallace, Martin, https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Wallace
  13. Wilson, Kevin
Spieleautoren, die auch Verleger sind
  1. Chvátil, Vlaada, Czech Games Edition, https://de.wikipedia.org/wiki/Vlaada_Chv%C3%A1til
  2. Trzewiczek, Ignacy, Portal Games
  3. Laukat, Ryan, Red Raven Games.
Spieleautoren, die (wahrscheinlich) nicht mehr arbeiten müssten
  1. Garfield, Richard, Magic: The Gathering, https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Garfield
  2. Scott, Leslie, Jenga
Bekannte Spieleautoren, die hauptberuflich einen anderen Beruf ausüben

Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Florian-SpieLama » 4. März 2017, 08:56

Bei Ryan Laukat müsste das aber glaube ich Red Raven Games sein, oder nicht?

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 4944
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon zuspieler » 4. März 2017, 10:36

Florian-SpieLama hat geschrieben:Bei Ryan Laukat müsste das aber glaube ich Red Raven Games sein, oder nicht?

Stimmt. Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.

Brettspielelabor.de
Spielkamerad
Beiträge: 45

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Brettspielelabor.de » 4. März 2017, 12:28

Das Problem ist das man oft einfach nicht weiß, ob die wirklich von ihren Spielen ihr Lebensunterhalt bestreiten können. Bei Michael Schacht dachte ich immer das er ausschließlich Spiele erfindet und bei Marco Teubner auch. Und dann gibt es ja ein paar sehr junge, mutige Autoren die das (soweit ich weiß) es Hauptberuflich machen. ( Sophia Wagner oder Anna Oppolzer & Stefan Kloß)

Und bekannter Autor und Hauptberuflich einen anderen Job ausüben tut auf jedenfall Stefan Feld.
Brettspielelabor ein Blog über alles rund um die Entwicklung von Brett- und Kartenspielen.

Blog: http://www.brettspielelabor.de
Facebook: https://www.facebook.com/Brettspielelabor/
Twitter: https://twitter.com/Brettspiellabor

Anzeige
Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 856
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon widow_s_cruse » 4. März 2017, 13:25

Hallo Sebastian,

ich schätze den Marco Teubner kann du gerne listen.
http://www.spielewerk.com/
Meiner Kenntnis nach unterhält er in Penzberg sogar ein separates Büro für diese Tätigkeit.
Zuletzt geändert von widow_s_cruse am 4. März 2017, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook

Benutzeravatar
Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 2892

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon Thygra » 4. März 2017, 14:46

- Kai Haferkamp hat seine Tätigkeit als Anwalt meines Wissens bisher nicht aufgegeben. Ich weiß aber nicht, ob er mehr Zeit als Anwalt oder als Autor tätig ist.
- Reinhard Staupe ist laut eigener Aussage hauptberuflicher Autor, wie er mir gestern schrieb.
- Marco Teubner würde ich auch als hauptberuflichen Autoren betrachten.
- Michael Schacht ebenfalls.
- Heinz Meister meines Wissens ebenfalls.
- Maureen Hiron ist ganz sicher hauptberufliche Autorin.
- Knizia heißt mit Vornamen Reiner, nicht Rainer.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

peer
Kennerspieler
Beiträge: 174

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon peer » 4. März 2017, 15:54

Thygra hat geschrieben:-
- Maureen Hiron ist ganz sicher hauptberufliche Autorin.
-


Wobei wieder so eine Grauzone - eigentlich ist sie ja in Rente ;-)

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 4944
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon zuspieler » 5. März 2017, 00:20

Ich habe die Liste nochmals aktualisiert und ergänzt.


Deutschland

Spieleautoren, die (wahrscheinlich) hauptberuflich als Spieleautoren arbeiten
  1. Blum, Ulrich
  2. Baars, Gunter
  3. Burkhardt, Günter, https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Burkhardt
  4. Haferkamp, Kai, https://de.wikipedia.org/wiki/Kai_Haferkamp
  5. Knizia, Reiner, https://de.wikipedia.org/wiki/Reiner_Knizia
  6. Kramer, Wolfgang, https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Kramer
  7. Meister, Heinz, https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Meister
  8. Rieneck, Michael, https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Rieneck
  9. Rosenberg , Uwe, https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Rosenberg
  10. Schacht, Michael, https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_S ... pieleautor)
  11. Schliemann, Jens-Peter, https://de.wikipedia.org/wiki/Jens-Peter_Schliemann
  12. Staupe, Reinhard, https://de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Staupe
  13. Teuber, Benjamin
  14. Teubner, Marco, https://de.wikipedia.org/wiki/Marco_Teubner
Spieleautoren, die (wahrscheinlich) nicht mehr arbeiten müssten
  1. Benndorf, Steffen, Qwixx, The Game, https://de.wikipedia.org/wiki/Steffen_Benndorf
  2. Teuber, Klaus, Catan, https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Teuber
  3. Wrede, Klaus Jürgen, Carcassonne, https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-J%C3%BCrgen_Wrede
Spieleautoren, die auch Verleger sind
  1. Friese , Friedemann, 2F Spiele, https://de.wikipedia.org/wiki/Friedemann_Friese
  2. Zoch, Klaus, Zoch Verlag, https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Zoch
Bekannte Spieleautoren, die hauptberuflich einen anderen Beruf ausüben:
  1. Dorn, Rüdiger, Lehrer, https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCdiger_Dorn
  2. Bogen, Steffen, Kunsthistoriker, https://de.wikipedia.org/wiki/Steffen_Bogen
  3. Haferkamp, Kai, Anwalt
  4. Wittig, Reinhold, Geologe

Andere Länder

Spieleautoren, die (wahrscheinlich) hauptberuflich als Spieleautoren arbeiten
  1. Andersen, Martin Nedergaard
  2. Bauza, Antoine, https://de.wikipedia.org/wiki/Antoine_Bauza
  3. Borg, Richard, https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Borg
  4. Cathala, Bruno, https://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Cathala
  5. Daviau, Rob, https://de.wikipedia.org/wiki/Rob_Daviau
  6. Fraga, Roberto
  7. Hiron, Maureen
  8. Konieczka, Corey
  9. Lang, Eric M., https://en.wikipedia.org/wiki/Eric_M._Lang
  10. Leacock, Matt, https://de.wikipedia.org/wiki/Matt_Leacock
  11. Lehmann, Tom, https://de.wikipedia.org/wiki/Tom_Lehmann_(Spieleautor)
  12. Moon, Alan R., https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_R._Moon
  13. Parlett, David, https://de.wikipedia.org/wiki/David_Parlett
  14. Rohner, Stefanie, https://de.wikipedia.org/wiki/Stefanie_ ... stian_Wolf
  15. Randolph, Alex (†), https://de.wikipedia.org/wiki/Alex_Randolph
  16. Sackson Sid (†), https://de.wikipedia.org/wiki/Sid_Sackson
  17. Vaccarino, Donald X., https://de.wikipedia.org/wiki/Donald_X._Vaccarino
  18. Wallace, Martin, https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Wallace
  19. Watts, David, https://de.wikipedia.org/wiki/David_Watts
  20. Wilson, Kevin
  21. Wolf, Christian, https://de.wikipedia.org/wiki/Stefanie_ ... stian_Wolf
Spieleautoren, die auch Verleger sind
  1. Chvátil, Vlaada, Czech Games Edition, https://de.wikipedia.org/wiki/Vlaada_Chv%C3%A1til
  2. Jackson, Steve, Steve Jackson Games, https://de.wikipedia.org/wiki/Steve_Jac ... hmer,_1953)
  3. Shafir, Haim, Shafir Games, https://de.wikipedia.org/wiki/Haim_Shafir
  4. Ross, Susan McKinley, Idea Duck, https://de.wikipedia.org/wiki/Susan_McKinley_Ross
  5. Trzewiczek, Ignacy, Portal Games
  6. Laukat, Ryan, Red Raven Games.
Spieleautoren, die (wahrscheinlich) nicht mehr arbeiten müssten
  1. Garfield, Richard, Magic: The Gathering, https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Garfield
  2. Scott, Leslie, Jenga, https://en.wikipedia.org/wiki/Leslie_Sc ... e_designer)
Bekannte Spieleautoren, die hauptberuflich einen anderen Beruf ausüben

Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 856
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

Re: Welche Spiele-Autoren können vom Spieleerfinden leben?

Beitragvon widow_s_cruse » 5. März 2017, 07:42

zuspieler hat geschrieben:Spieleautoren, die auch Verleger sind
Klaus, Zoch Verlag, https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Zoch

Inzwischen dürfte dieser Status bereits überholt sein.
Der Zoch-Verlag wurde an Simba-Toys veräußert. Zochs Folge-Projekt Chilli-Spiele ist inzwischen auch schon wieder eingestellt. Gegenwärtig wird er vielleicht Privatier und gelegentlicher Autor sein.
Damit dürfte er eher bei Teuber und Wrede einzureihen sein.

peer hat geschrieben:Bekannte Spieleautoren, die hauptberuflich einen anderen Beruf ausüben:

Feld, Stefan ?stellvertretender? Schul-Rektor
Steding, Andreas, Historiker; Gelegenheitsverleger
Odendal, Andreas, Sozialpfleger
Brand, Markus, Versicherungs?markler?
Steinwender, Arno; Lehrer
Stadler, Stefan; Spiele-Redakteur
Menzel, Michael; Illustrator
Brunnhofer, Bernd; Verleger ?Privatier?
Pfister, Alexander; Aktien?dealer?

Meine Info kann überholt sein. Aber Rüdiger Dorn betrieb meiner Kenntnis nach zumindest eine zeitlang die Autorentätigkeit als Haupteinnahmequelle.
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste