Anzeige

Games on Demand: Wo kann ich Spiele in beliebigen Auflagen produzieren?

Tipps und Tricks für Autoren und Illustratoren - mit Unterstützung von brettspielelabor.de
Anzeige
Benutzeravatar
Twixtim
Kennerspieler
Beiträge: 229

Games on Demand: Wo kann ich Spiele in beliebigen Auflagen produzieren?

Beitragvon Twixtim » 26. Februar 2018, 13:59

Hallo Leute,

kennt jemand von euch im In- oder Ausland Anbieter, denen man Vorlagen schicken kann und die dann daraus in beliebiger Auflage Brett- oder Kartenspiele machen? Ideal wären technisch orientierte Dienstleister mit möglichst automatisierten Prozessen, damit die Kosten im Rahmen bleiben. :D


Tim

Benutzeravatar
Nafets
Kennerspieler
Beiträge: 341

Re: Games on Demand?

Beitragvon Nafets » 26. Februar 2018, 14:49



Benutzeravatar
Twixtim
Kennerspieler
Beiträge: 229

Re: Games on Demand: Wo kann ich Spiele in beliebigen Auflagen produzieren?

Beitragvon Twixtim » 28. Februar 2018, 18:54

Klasse, danke für die Hinweise! Das werde ich doch gleich mal ausprobieren. :D

Benutzeravatar
Donhagon
Spielkamerad
Beiträge: 28

Re: Games on Demand: Wo kann ich Spiele in beliebigen Auflagen produzieren?

Beitragvon Donhagon » 1. März 2018, 18:46

Alibaba.com wenn du günstig produzieren willst kommst du um China nicht drumherum.

Anzeige
Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3058

Re: Games on Demand: Wo kann ich Spiele in beliebigen Auflagen produzieren?

Beitragvon Thygra » 1. März 2018, 19:54

Donhagon hat geschrieben:Alibaba.com wenn du günstig produzieren willst kommst du um China nicht drumherum.

Diese Aussage ist in dieser Pauschalität nicht korrekt. Es kommt sehr darauf an, was genau man produzieren möchte und vor allem in welcher Menge.

Produziert man in China, muss man sich selbst mit Themen wie "Spielzeugsicherheitsrichtlinie" und entsprechenden Tests beschäftigen, wenn man die Spiele in Umlauf bringen will. Das kostet jede Menge Zeit und Geld, und wenn man sich damit nicht auskennt, besteht eine gewisse Gefahr, Fehler zu machen, die später noch viel mehr Geld kosten können.

Produziert man dagegen in der EU, wird einem von den meisten Herstellern bereits direkt bescheinigt, dass das Produkt Richtlinien entspricht und Zertifikate dafür existieren. Und dieser Umstand könnte in der Gesamtbetrachtung dazu führen, dass eine Produktion in China eben NICHT wirklich preiswerter ist.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Donhagon
Spielkamerad
Beiträge: 28

Re: Games on Demand: Wo kann ich Spiele in beliebigen Auflagen produzieren?

Beitragvon Donhagon » 2. März 2018, 19:31

Thygra hat geschrieben:
Donhagon hat geschrieben:Alibaba.com wenn du günstig produzieren willst kommst du um China nicht drumherum.

Diese Aussage ist in dieser Pauschalität nicht korrekt. Es kommt sehr darauf an, was genau man produzieren möchte und vor allem in welcher Menge.

Produziert man in China, muss man sich selbst mit Themen wie "Spielzeugsicherheitsrichtlinie" und entsprechenden Tests beschäftigen, wenn man die Spiele in Umlauf bringen will. Das kostet jede Menge Zeit und Geld, und wenn man sich damit nicht auskennt, besteht eine gewisse Gefahr, Fehler zu machen, die später noch viel mehr Geld kosten können.

Produziert man dagegen in der EU, wird einem von den meisten Herstellern bereits direkt bescheinigt, dass das Produkt Richtlinien entspricht und Zertifikate dafür existieren. Und dieser Umstand könnte in der Gesamtbetrachtung dazu führen, dass eine Produktion in China eben NICHT wirklich preiswerter ist.


ja das hast du natürlich recht. So pauschal lässt es sich nicht sagen. Sobald es aber etwas kompelxer wird (Miniaturfiguren, verschiedene Marker und somit Stanzschablonen etc.) lohnt es sich in Europa erst ab sehr hohen Produktionszahlen und ich glaube nicht, dass Tim gleich mit 10.000 Spielen einsteigen will.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3058

Re: Games on Demand: Wo kann ich Spiele in beliebigen Auflagen produzieren?

Beitragvon Thygra » 2. März 2018, 22:49

Mit Miniaturfiguren lohnt es sich auch in China erst ab höheren Stückzahlen, weil die Werkzeugkosten nicht gerade gering sind.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast