Anzeige

Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Das ehemalige spielbox-Kinderspielforum
Benutzeravatar
DieKrake
Spielkamerad
Beiträge: 44

Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon DieKrake » 31. Mai 2012, 16:32

Hallo,
ich wollte mich mal erkundigen welches spiel ihr zu einem dritten geburtstag empfehlen würdet. betroffene Person kann bereits sicher farben unterscheiden und bis 20 zählen, und das spiel soll überwiegen in anwesenheit eines erwachsenen gespielt werden, wodurch "kleine" teile bzw verschluckgefahr kein problem darstellt (die orale phase is ohnehin überstanden^^..)

also meine engere auswahl anhand der kinderspiele des jahres (allerdings alle ab 4 empfohlen):

geistertreppe
zicke zacke hühnerkacke
da ist der wurm drin
viva topo
maskenball der käfer

also wie sind eure erfahrungen (bzw die eurer kinder;) )? was ist am ehesten angemessen für das alter? andere vorschläge?

vielen dank schonmal für die hilfe!!=)

Benutzeravatar
STOCKBROT
Kennerspieler
Beiträge: 244

Re: Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon STOCKBROT » 31. Mai 2012, 18:31

Hallo

Viva Topo finde ich das schönste (wobei ich Maskenball d. K. nicht kenne), das ist abber schon ein ticken anspruchsvoll.

Ich würde da is der Wurm drin, ist zwar das simpelste, aber für einen dreijährigen von der Schwierigkeit ideal.

Benutzeravatar
Markus R
Brettspieler
Beiträge: 98

Re: Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon Markus R » 31. Mai 2012, 19:16

Dem kann ich nur zustimmen, "Da ist der Wurm drin" ist bei meinen persönlichen Erfahrungen in dieser Altersgruppe immer gut angekommen.

Benutzeravatar
Frank -Riemi- Riemenschneider
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Duisburg

Re: Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon Frank -Riemi- Riemenschneider » 1. Juni 2012, 06:25

Ich habe jetzt aktuell mit "Kleiner Fuchs ganz groß" von Haba gute Erfahrungen gemacht. Pfiffiges Memo Spiel.

Spannend ist auch "Tempo, kleine Fische" von Ravensburger.
Das Forum auf einen Blick:
  • Neue Beiträge: http://www.spielen.de/forum/search.php?search_id=newposts
  • Ungelesene Beiträge: http://www.spielen.de/forum/search.php?search_id=unreadposts
  • Suche: http://www.spielen.de/forum/search.php
  • RSS: http://www.spielen.de/forum/feed.php

Benutzeravatar
Jörn
Kennerspieler
Beiträge: 198

Re: Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon Jörn » 1. Juni 2012, 19:27

Super ist auch mein erstes Mitmachspiel, da die Kinder hier viele Sachen (wie Tiere) nachmachen! Das hat bei uns prima funktioniert!

Benutzeravatar
Spielefix
Kennerspieler
Beiträge: 259

Re: Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon Spielefix » 1. Juni 2012, 21:44

Da ist der Wurm drin spielte unsere Kleine mit 4 Jahren etwa ein halbes Jahr lang mit vollster Begeisterung. Also eine klare Empfehlung. Mit 3+ war Obstgarten total angesagt. Geistertreppe spielte sie auch mit 4 sehr gerne, ist aber wohl für 3 ein Jahr zu bald.

Spielefix

Benutzeravatar
Udo Möller
Kennerspieler
Beiträge: 151

Re: Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon Udo Möller » 3. Juni 2012, 23:16

Da ist der Wurm drin klappt vermutlich am besten.

Maskenball der Käfer ist sehr fummelig, Viva Topo das anspruchsvollste der Spiele. Zicke Zacke geht vermutlich dann auch in Kürze, aber eher besser ab 4.

Obtsgarten ist ebenfalls ein guter Kandidat ab 3.

LUdo ergo sum

Benutzeravatar
Gunnarson

Re: Kinderspiel zum 3. Geburtstag

Beitragvon Gunnarson » 10. Juni 2012, 00:15

Wenn Du das Kind nicht kennst, würde ich die Spiele nur in Absprache mit den Eltern verschenken. Eigentlich ist die Absprache mit Eltern generell gut, damit nicht mehrfach Sachen vorhanden sind.
Zählen, Farbe erkennen und "nicht verschlucken" machen noch keine "Brett-Spielkompetenz" aus. Meine Kleine wird demnächst auch 3 (in wenigen Wochen), sie kann zählen, Farben erkennen etc. - aber "Da ist der Wurm drin" ist nichts für sie. Meine hat Hummeln im Hintern: Memory - naja, zu langsam. "Tiere füttern" - dreimal durch und das wars an Interesse. "Stricken ohne Nadeln" - Interessiert sie auch nicht. "Katz komm raus" - da macht sie nur ein Geschichten-erzählen-Spiel draus.
Aber: Hüpfmäuse oder Pfingsten ein Weykick - das ist ihre Welt (und nun liebäugle ich mit einem Weykick) oder Lego und dann mit Tieren Häuser für Märchen / Geschichten nachbauen.

Lange Rede kurzer Sinn: Die Entwicklungspsychologischen Schritte sind in dem Alter so eng beieinander, dass man keinen Rückschluss aufs Alter legen kann. Die genannten Spiele sind gut, wenn das Kind so weit ist - sei also nicht enttäuscht, wenn das Kind die erst später spielen kann.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast