Anzeige

[PEEP] Qwixx und Hanabi

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
Tequila
Kennerspieler
Beiträge: 250

[PEEP] Qwixx und Hanabi

Beitragvon Tequila » 19. August 2013, 23:24

Moin,

hab im Urlaub mal diese beiden Kandidaten mir zur Brust genommen und zu zwei Peeps verwurstet.

Hanabi --> http://www.tequilaswelt.de/2013/08/hanabi-spiel-des-jahres-2013/

Qwixx --> http://www.tequilaswelt.de/2013/08/qwixx-von-der-auswahlliste-spiel-des-jahres/


OK, ich denke, HIER werden die meisten diese beiden Kleinode schon kennen, aber eventuell interessiert doch jemand meine Meinung *g*

Mich würde allerdings, gerade in Bezug auf Hanabi folgendes interessieren:

Ist die Idee, die Handkarten verkehrt rum zu halten eine echte Neuheit oder gab es das schon mal?

Außerdem grübel ich die ganze Zeit darüber nach, ob man das Spielmaterial von Hanabi auch für ein nicht-kooperatives Spiel verwenden kann. Jemand hierzu eine Idee?

Gruß

Tequila

Benutzeravatar
Kudde
Kennerspieler
Beiträge: 436

Re: [PEEP] Qwixx und Hanabi

Beitragvon Kudde » 19. August 2013, 23:45

Tequila schrieb:
>
>
> Mich würde allerdings, gerade in Bezug auf Hanabi folgendes
> interessieren:
>
> Ist die Idee, die Handkarten verkehrt rum zu halten eine
> echte Neuheit oder gab es das schon mal?

Nicht ganz dasselbe, aber beim Kartenspiel Janus waren die Karten beidseitig bedruckt und zeigten somit unterschiedliche Symbole für Spieler und Mitspieler.

>
> Außerdem grübel ich die ganze Zeit darüber nach, ob man das
> Spielmaterial von Hanabi auch für ein nicht-kooperatives
> Spiel verwenden kann. Jemand hierzu eine Idee?
>
Herr Bauza selbst hatte dafür eine Idee. Urspünglich ist das Spiel nämlich als "Hanabi & Ikebana" rausgekommen. Und Ikebana war dabei ein nicht-kooperatives Spiel. Hab ich mal probiert und fand es eher schwach.

Bis dann,
Kudde

Benutzeravatar
Fluxx
Kennerspieler
Beiträge: 657

Re: [PEEP] Qwixx und Hanabi

Beitragvon Fluxx » 20. August 2013, 00:14

Tequila schrieb:

> Ist die Idee, die Handkarten verkehrt rum zu halten eine
> echte Neuheit oder gab es das schon mal?

Nachdem ich meinem Cousin Hanabi gezeigt habe, meinte er es sei 'Egghead für Arme' - damit bezog er sich auf ein Spiel von 1974 (http://www.boardgamegeek.com/boardgame/616/egghead).

Wenn ich mich richtig erinnere bekommt dabei jeder Spieler 3 Karten zugeordnet auf denen Buchstaben sind. Man darf die Karten selber nicht angucken. Ziel ist es als erster herauszufinden, welche Karten man hat. Dazu muss reihum jeder Spieler eine Karte ziehen und die Frage darauf beantworten. Das sind dann so Fragen wie siehst du öfter die Kombination AB oder CD? Ist ein Buchstabe häufiger als andere? (Ob die Farbe der Buchstabe auch noch wichtig ist, weiß ich nicht - ich habe das Spiel seit ca 15 Jahren nicht mehr gespielt)
Das ganze ist also nicht Kooperativ und die Hnweise etwas kryptischer. Dadurch ist das Auswerten der Hinweise schwieriger (und macht das ganze Spiel aus) während der Aspekt geschickte Hinweise zu geben wegfällt.

Benutzeravatar
Michel
Kennerspieler
Beiträge: 1028

Re: [PEEP] Qwixx und Hanabi

Beitragvon Michel » 20. August 2013, 07:42

Nah dran, denke ich:
Indiskretion von Alex Randolph, 1986. Da hält man die (vorne normalen) Pokerkarten zwar richtig rum, allerdings sind ihre Kartenfarben, ohne die Werte, auf der Rückseite für die Mitspieler zu sehen. Es gab besondere Regeln für ein (?) eigens konzipiertes Spiel und den Hinweis, dass man jedes klassische Kartenspiel mit diesen Karten ausprobieren soll.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste