Anzeige

Among the Stars: Eindrücke zur Schwerkraft-Auflage gesucht

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Among the Stars: Eindrücke zur Schwerkraft-Auflage gesucht

Beitragvon maeddes » 12. März 2016, 10:07

Hat jemand von euch die deutsche Version von Among the Stars (Schwerkraft) gekauft? Wie spielt sich das Basisspiel zu zweit? Danke für eure Eindrücke.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon Sascha 36 » 12. März 2016, 11:24

Hab ich mir damals gekauft, hab es in allen Konstellationen gespielt, mir hat es am besten zu dritt bzw zu viert gefallen. Aufgrund des Themas und des etwas unübersichtlichen Punktezählens haben wir es aber auch schon wieder verkauft. War mir auch von den Farben etwas zu anstrengend, aber das ist nur meine Meinung.

Benutzeravatar
Kermeur

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon Kermeur » 12. März 2016, 14:54

Es spielt sich hervorragend zu Zweit. Auf BGG gibt es eine Variante, die kommt ohne Dummy daher und ist gefühlt tausend mal besser als die Ursprüngliche Regelung für Zwei.
Die fünf Farben im Spiel kann man hervorragend überblicken und sollte dies hinsichtlich der Ziele und Anforderungen auch.

Benutzeravatar
Kermeur

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon Kermeur » 12. März 2016, 14:54

Ach, und die englische Version ist wesentlich billiger, hat coole Minierweiterungen und das Englisch ist wirklich leicht auf den KArten zu verstehen.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon maeddes » 12. März 2016, 15:28

Danke für eure Eindrücke und Tipps!

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon Dee » 12. März 2016, 18:35

Da ich von AtS fast alles habe (aber auf Englisch): Wie oben geschrieben ist die Originalregel mit den zwei Dummy-Spielern im Spiel zu Zweit nicht sehr gut. Besser ist das zusätzliche Karten ziehen, wie es dann auch ab der ersten Erweiterung in der offiziellen Regel steht.

Für Dich ggf. interessant: Mit "Among the Stars - Revival" gab es letztes Jahr in Essen eine Erweiterung, die gleichzeitig als Standalone-Spiel für zwei Spieler genutzt werden kann.

Ich finde das Spiel zu Zweit ebenso gut wie zu dritt oder viert. Zu fünft und sechs wird der Tisch ziemlich voll.

Wichtig: Wir spielen grundsätzlich ohne die Völker, ohne Botschafter und ohne Konflikt-Karten. Grund ist, dass wir - im Gegensatz zu Galaxy Trucker - kein Spaß daran haben, wenn wir uns in die Quere kommen. Stattdessen finden wir es schöner/entspannend, wenn jeder an seiner eigenen Raumstation arbeitet. Zusätzlich ist das Spiel ohne Völker und Botschafter sehr leichtgewichtig und schnell gespielt, was bei mir gerade den Reiz ausmacht.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon maeddes » 12. März 2016, 19:22

Dee hat geschrieben:Für Dich ggf. interessant: Mit "Among the Stars - Revival" gab es letztes Jahr in Essen eine Erweiterung, die gleichzeitig als Standalone-Spiel für zwei Spieler genutzt werden kann.


Als Revival auf Kickstarter war, habe ich Kontakt mit Carsten vom Schwerkraft-Verlag aufgenommen. Er hat bestätigt, dass die Erweiterung auch auf deutsch erscheinen wird. Leider schätze (ja, ich muss leider schätzen) ich im Moment die Chancen jedoch sehr gering ein, dass das Spiel auf deutsch erscheinen wird. Hast du denn Revival?

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon Dee » 13. März 2016, 00:04

Ja, hab's hier stehen. Habe glaube ich alle Erweiterungen von AtS, auch wenn ich effektiv nur sehr wenige der Spielergänzungen dazu nehme, sondern nur mit den neuen Stationen spiele, was mir aber völlig reicht.

Wir fanden beim Testspiel die Erweiterung sehr gut. Es kommt mehr Interaktion in "Revival" rein als es im Grundspiel vorhanden ist. Vor allem zu zweit ist der Ärgerfaktor größer.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Among the Stars Basisspiel Schwerkraft

Beitragvon maeddes » 13. März 2016, 07:39

Dee hat geschrieben:Wir fanden beim Testspiel die Erweiterung sehr gut. Es kommt mehr Interaktion in "Revival" rein als es im Grundspiel vorhanden ist. Vor allem zu zweit ist der Ärgerfaktor größer.

Wow, das hört sich genial an. Wo hast du denn deine Kopie von Revival erstanden?

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: Among the Stars: Eindrücke zur Schwerkraft-Auflage gesucht

Beitragvon Dee » 13. März 2016, 13:29

Ich kann es ja kurz umreißen, was Revival zum Grundspiel unterscheidet:

* Raumschiffe: Es gibt Karten, die einen Raumschiffe (schwarze Raumschiff-Tokens) auf leere Felder in der Raumstation der anderen Spieler legen lassen. Diese blockieren das entsprechende Feld. Ein Spieler kann als Aktion eine Karte abwerfen und dafür bis zu 3 Raumschiffe aus der Station entfernen. Man kann so sehr gut den Gegner blockieren, wenn es lukrative Orte gibt, wo dieser etwas hinbauen will.

* Berater: Zwischen je zwei Spieler am Tisch kommt ein zufällig gewähltes Berater-Tableau, dass es in den fünf Farben der Station gibt. Bei zwei Spieler kommen zwei Tableau zwischen die Spieler. An jedes Tableau wird zufällig eine Berater-Karte (ähnlich wie Botschafter) gelegt. Es kommt ein Einflussmarker in die Mitte auf dem Tableau. Die Nutzung ist einfach: Beim Einbau eines Orts in der Station der entsprechenden Tableau-Farbe rutscht der Einflussmarker auf dem Tableau in Richtung des Spielers. Dafür bekommt man einen Siegpunkt. Wenn am Ende einer Runde der Einflussmarker bei einem Spieler und nicht in der Mitte liegt, bekommt man den Bonus des entsprechenden Beraters. Die Idee fanden wir gut, weil dann teilweise auch ein Kampf um bestimmte Farben entsteht. Leider wirkt der Bonus nur viermal im Spiel und ist bei den Beratern so schwach, dass es sich kaum lohnt extra darauf zu spielen. Wenn man den Bonus aber per Zufall bekommt, weilt es zur Strategie passt, ist es ganz nett. Wir haben das gleich variiert und die Auswertung nach jeder Karte gemacht. Damit entsteht dann ein echt harter Wettkampf, der teilweise zu hart war.

Revival habe ich direkt auf der Messe 2015 in Essen gekauft. Normalerweise ist Artipia Games bei mir Standardanlaufstelle und ich nehme mit, was ich kriegen kann. :)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste