Anzeige

Die Gefährten des Marco Polo: Wie gut sind die neuen Charaktere?

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 604
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Die Gefährten des Marco Polo: Wie gut sind die neuen Charaktere?

Beitragvon Mitspieler » 11. Februar 2019, 11:15

Hallo Leute,

die HiG-Erweiterung "Die Gefährten des Marco Polo" hat oftmals gute, aber nicht überragende Kritiken bekommen, wobei die Hauptkritikpunkte anscheinend sind, dass
a) die Erweiterung das Grundspiel noch vielseitiger und damit komplizierter/langatmiger/unübersichtlicher mache,
und dass
b) die Änderungen (z.B. der leichtere Zugang zu Geld?) angeblich einige der Grundspielcharaktere unausgewogener (stärker) machen würden.

Was mich aber interessieren würde und ja von den genannten Kritikpunkten auch gar nicht betroffen sein würde,
sind die neuen Charaktere dieser Erweiterung. Sie klingen für mich zunächst mal sehr spannend:
> Donata Badoer: Sie bekommt jede Runde ein Kamel und darf eine der 5 Zahlen nutzen. Diese Plättchen stellen 5 feste Würfelergebnisse dar und in jeder der 5 Runden darf eines davon genutzt werden. Nach Benutzung wird es aus dem Spiel entfernt.
> Piedro Tartarino: Der Spieler startet nicht in Venezia, sondern in einem von drei Dörfern daneben.Außerdem kann er jede Runde alle Würfel von einem Aktionsfeld entfernen und muss so auf dem Feld keine Einsetzkosten zahlen.
> Rusticiano: Er zieht zufällig zu Spielbeginn 6 der 11 vorhandenen Bonuskarten.
Die 6 Bonuskarten kann er zu einem beliebigen Zeitpunkt in seinem Zug vor oder nach seiner Aktion nutzen.
Nach der Nutzung einer Bonuskarte kommt diese aus dem Spiel.
> Papa Gregorio X.: Er sucht sich zu Rundenbeginn einen der offen ausliegenden Gefährten aus und nimmt diesen zu sich, so dass nur noch er ihn nutzen darf. An Stelle des genommenen Charakters wird ein neuer Charakter aufgedeckt.
> Bellela, Fantina and Moreta:
Mit Hilfe dieses Charakters ist der Spieler jede Runde ein anderer Charakter.
Zu Spielbeginn zieht der Spieler aus den nicht genommenen Charakteren 5 Stück und zu Rundenbeginn muss sich der Spieler entscheiden mit welchem seiner verbliebenen Charaktere er spielen möchte.
Nach der Runde wird der in der Runde genutzte Charakter aus dem Spiel entfernt.

(Quelle: http://www.brettspiele-report.de/auf-de ... arco-polo/)



Meine Fragen an Euch:

1.) Habt Ihr schon mit den neuen Charakteren gespielt, und wie sind Eure Eindrücke von ihnen? -> Spielspaß, Neuartigkeit der Effekte, Ausgewogenheit.. zumindest von der Theorie her klingen einige der Charaktere (besonders der Bellela-Charakter) ja sehr interessant..

2.) Abgesehen von "Papa Gregorio" müsste man die Charaktere doch auch einfach ins Grundspiel integrieren können, ohne die restliche Erweiterung zu benutzen, oder übersehe ich da etwas?



Liebe Grüße,
Daniel
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2019:
Alubari: A Nice Cup Of Tea / Back to Caylus / Foothills / Maracaibo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste