Anzeige
SpielDOCH! 2020 in Duisburg: Tickets

Verlagsgründung: Igel-Spiele

Neuigkeiten und Aktuelles
Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Verlagsgründung: Igel-Spiele

Beitragvon SpieLama » 11. September 2015, 12:22

Oliver Igelhaut hat einen eigenen Verlag gegründet: Igel-Spiele. Für alle, die mit dem Namen nichts anfangen können, hier eine Kurzbeschreibung von der Kosmos-Webseite, http://www.kosmos.de/personendetail-1-1 ... elhaut-820:

Kosmos hat geschrieben:Oliver Igelhaut hat mit dem Spielerfinden bereits als Jugendlicher begonnen: "Freunde haben mir diesen Floh ins Ohr gesetzt, es juckt bis heute." Mit "Krakenalarm" bei Kosmos hat er bisher seinen größten spielerischen Erfolg gelandet. In Deutschland hat es ihm eine Nominierung zum Spiel des Jahres und den Deutschen Spielepreis eingebracht. In Frankreich hat er 2011 damit den Titel "Spiel des Jahres" gewonnen.


In Essen erscheinen zwei Spiele des Verlags. "Mein Schatz" ist ein Kartenspiel für zwei bis vier Spieler ab sieben Jahren. Spieldauer: 20 Minuten. Wunschmaschine ist ebenfalls ein Kartenspiel, für drei bis sechs Spieler ab acht Jahren. Spieldauer: 20 Minuten. Ich trage die Spiele demnächst in die Neuheitenliste ein und ergänze dann hier die Links zu Bildern und mehr Informationen.

Die URL der Verlagsseite kenne ich nicht, sonst hätte ich sie natürlich hier verlinkt :).

Benutzeravatar
Thomas
Kennerspieler
Beiträge: 405

Re: Verlagsgründung: Igel-Spiele

Beitragvon Thomas » 13. September 2015, 07:31

http://www.igel-spiele.com sieht starkt danach aus, als würde der Verlag sich demnächst dort präsentieren, zumindest gehört die Domain einem Oliver Igelhaut, auch wenn noch kein Inhalt vorhanden ist.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Verlagsgründung: Igel-Spiele

Beitragvon SpieLama » 17. September 2015, 06:10

Wie versprochen hier weitere Informationen zu den zwei angekündigten Spielen. Die Texte stammen vom Verlag. Wer den Links folgt, findet erste Bilder des Spielmaterials.

Mein Schatz, http://gesellschaftsspiele.spielen.de/a ... in-schatz/
Ihr seid Zwerge und habt einen Höhlenschatz gefunden. Reihum verteilt ihr die Fundstücke auf vier Schatzplätze. Doch je mehr Schätze sich ansammeln, umso nervöser werden auch die Zwerge. Soll ich mir jetzt schon einen Schatz sichern und die Höhle verlassen? Da wird gierig gezögert, manchmal aber auch der richtige Ausstiegszeitpunkt verpasst. Dann schnappt dir ein Mitzwerg deinen Lieblingsschatz vor der Nase weg und wenn es ganz dick kommt, erwischt dich auch noch der Höhlenork!

Bevor du die Höhle verlässt, musst du dich für einen Schatzstapel und eine Schatzsorte entscheiden. Deshalb merke dir, wo welche Schätze liegen. Den kompletten Überblick wirst du kaum behalten können, aber in dem Stapel rechts oben liegen doch besonders viele Perlenketten oder? Versuche einen guten Ausstiegszeitpunkt zu erwischen. Eigentlich lohnt es sich zu Warten, denn die Schatzberge werden ja dicker im Spielverlauf. Doch achte auch auf deine Mitzwerge und ganz besonders auf den Höhlenork!


Wunschmaschine, http://gesellschaftsspiele.spielen.de/a ... chmaschine
Ein Spieler ist die Wunschmaschine und wählt geheim einen von neun möglichen Wünschen. Die anderen Spieler versuchen als Agenten eben diesen Wunsch zu entschlüsseln. Sind die Agenten bereit, legt die Wunschmaschine zügig vier Wunschkarten in Reihe auf den Tisch. Liegt der geheime Wunsch einmal oder öfter in dieser Reihe, sagt sie: „Da ist was dabei“. Falls nicht, sagt sie: „Da ist nichts dabei.“ Darauf schnell die nächsten vier Karten und wieder eine Ansage ... Welcher Agent entschlüsselt den geheimen Maschinenwunsch zuerst?

Mit jeder Kartenreihe plus Ansage bekommen die Agenten neue Informationen über den geheimen Maschinenwunsch. Früher oder später wird klar, was die Wunschmaschine will. Dabei hängt es von der Kartenverteilung ab, ob das Rätsel schon nach wenigen Kartenreihen gelöst werden kann, oder ob es etwas länger dauert. Tempo und Konkurrenzdruck sorgen dafür, dass auch Fehler passieren. Sehr zur Freude der Mitspieler, die von solchen Malheurs profitieren. Wer den Schwierigkeitsgrad weiter steigern will, findet am Ende der Spielregel eine Aufbauvariante für fortgeschrittene Spieler.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Verlagsgründung: Igel-Spiele

Beitragvon SpieLama » 18. September 2015, 15:23

Ich habe in unserer Datenbank nun auch die Anleitungen der Spiele hinterlegt. Die Links findet ihr im vorherigen Beitrag.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Mein Schatz mit Goldbeilage

Beitragvon SpieLama » 20. September 2015, 02:18

Charlie und die Schokoladenfabrik grüßen.

Oliver Igelhaut hat geschrieben:Autor und Verleger Oliver Igelhaut hat in der Erstauflage seines Spiels "Mein Schatz" eine echte Goldmünze (1/10 Unze) versteckt. Die Münze befindet sich in einer unbekannten Spieleschachtel der Sorte "Mein Schatz". Mal sehen, wer sie findet? Selbstverständlich darf der glückliche Finder die Goldmünze behalten.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Verlagsgründung: Igel-Spiele

Beitragvon SpieLama » 25. September 2015, 23:55

Die Homepage ist nun unter http://www.igel-spiele.com erreichbar. Dort steht unter anderem:
Igel Spiele hat geschrieben:Igel Spiele startet zur Spiel 2015 in Essen mit zwei Neuheiten. Auch künftig sollen einfache Kartenspiele mit einer feinen Mischung aus Spielkarten, Holz- und Pappteilen veröffentlicht werden. Wir werden wohl eher wenige, dafür aber hoffentlich gute Spiele in Umlauf bringen.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

[Angekündigt] Hi Fisch!

Beitragvon SpieLama » 10. August 2016, 20:24

Zur Spiel 2016 erscheint von Igel Spiele das Kartenspiel "Hi Fisch!" für zwei bis vier Personen ab 6 Jahren. Es dauert etwa zehn Minuten und kostet 11,90 Euro.

Igel Spiele hat geschrieben:Im Meer tummeln sich viele große und kleine Fische, sowie Haie. Doch nur wer den größten Fisch fängt, darf ihn behalten. Tauchen aber Haie auf, sind gerade die großen Fische in Gefahr. Dann fischt gut, wer nach kleinen Fischen Ausschau hält. Wenn jetzt noch die Sorte stimmt, ist ein dicker Fang mit vielen Fischen möglich.

Mehr Informationen zu dem Spiel unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/a ... /hi-fisch/ und http://www.igel-spiele.com/produkte.html.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Verlagsgründung: Igel-Spiele

Beitragvon SpieLama » 12. Januar 2017, 06:59

Igel-Spiele stellt auch auf der Spielwarenmesse 2017 in Nürnberg aus, Halle 3A C-08 (Existenzgründer-Gemeinschaftsstand) und zeigt dort sein Spiel Hi Fisch!.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste