Anzeige

Herbst-Neuheiten 2017 von Gerhards Spiel und Design

Neuigkeiten und Aktuelles
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5121
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Herbst-Neuheiten 2017 von Gerhards Spiel und Design

Beitragvon zuspieler » 13. Oktober 2017, 21:08

spiel-2017.jpg
spiel-2017.jpg (92.51 KiB) 163 mal betrachtet

Hier findet ihr Informationen zu den Herbstneuheiten 2017 von Gerhards Spiel und Design. Alle Spielebeschreibungen stammen vom Verlag. Ein Klick auf die Schachtelbilder bringt euch auf die Detailseite des jeweiligen Spiels. Dort findet ihr weitere Fotos und Informationen. Die Herbstneuheiten von eggertspiele (Plan B Games) findet ihr unter viewtopic.php?f=7&t=391166. Infos zu den Herbstneuheiten der Edition Spielwiese gibt es unter viewtopic.php?f=7&t=390961&p=429066#p429066.

Falls ihr euch für die Messe Spiel 2017 interessiert, schaut auch auf folgenden Seiten vorbei:
Wenn euch unsere Neuheitenliste und die gesammelten Informationen rund um die Messe gefallen, freuen wir uns übere eure Unterstützung.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5121
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Quatro Flash: Herbstneuheit 2017 von Gerhards Spiel und Design

Beitragvon zuspieler » 13. Oktober 2017, 21:10

Gerhards Spiel und Design hat geschrieben:Es gibt Spiele, bei denen man sich fragt, warum erst jetzt jemand auf diese Idee kommt. Dazu gehört das Familienspiel Quatro Flash.

Die Spielregeln sind sehr einfach, das Spielziel „Vier in einer Reihe“ klingt altbekannt. 2-Personen-Spiele, die auf diesem Prinzip aufbauen, gibt es auch sehr viele. Aber als Familienspiel ist die Idee überraschend neu, spannend und witzig.

Gespielt wird reihum, jeder Spieler setzt einen Spielstein seiner Farbe auf das Brett. Das Ziel sind 4 eigene Steine in einer ununterbrochenen Reihe, waagerecht, senkrecht oder diagonal. Sie liegen entweder in einer Ebene, aufeinander gestapelt, oder als Treppenstufen angeordnet. Jeder Mitspieler sollte sehr aufmerksam dem Spielverlauf folgen, um Siegchancen eines Mitspielers früh genug zu sehen und evtl. mit einem eigenen Stein zu verhindern.

Groß ist die Versuchung, mögliche Gewinnsituationen eines Mitspielers aufzudecken und die Spielpartner zum Eingreifen zu drängen. Das ist allerdings nicht erlaubt. Phantasievolle Gespräche können aber nicht ganz unterbunden werden.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5121
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Triangoli: Herbstneuheit 2017 von Gerhards Spiel und Design

Beitragvon zuspieler » 13. Oktober 2017, 21:19

Gerhards Spiel und Design hat geschrieben:Nur die Mehrheit zählt! Das ganze Spielfeld besteht aus Dreiecken, jeweils vier davon bilden ein Gebiet.

Jeder Spieler hat eine Figur und 18 Markiersteine. Die Spielfigur zieht entlang der Linien über freie Felder. Nach dem Zug dürfen auf angrenzende Felder Markiersteine eingesetzt werden, immer nur in ein Feld und genau entsprechend der Anzahl der Schritte.

Das wäre recht einfach zu überblicken. Aber – im Anschluss daran dürfen noch gegnerische Marker mit eigenen getauscht werden. Damit ändern sich die Mehrheitsverhältnisse in den Gebieten sehr schnell und der Sieger steht erst ziemlich zum Schluss fest. Am Ende zählt nur die Mehrheit der Spielsteine pro Gebiet. Bis dahin wird um jedes Feld taktiert und die Besitzverhältnisse ändern sich permanent.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5121
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re:Urbino: Herbstneuheit 2017 von Gerhards Spiel und Design

Beitragvon zuspieler » 13. Oktober 2017, 21:36

Gerhards Spiel und Design hat geschrieben:Gleich 2 Architekten tummeln sich auf dem Spielbrett von Urbino und blicken über die zu bauende Stadt.

Jeder der beiden Spieler möchte die schönsten und interessantesten Stadtviertel bauen, mit vielen Häusern, Palästen und Türmen. Um jeden guten Bauplatz wird gekämpft. Immer sind beide Architekten notwendig, um die besten Bauplätze zu ergattern und die eigene Stadt zu erweitern. Gebaut werden darf nur dort, wo sich die Blickrichtungen der beiden kreuzen.

Und da auch Architekten nicht durch Gebäude oder um die Ecke schauen können, muss jedes Versetzen gut überlegt sein. Am Ende zählen nur die Stadtviertel, in denen beide Spieler Gebäude besitzen. Der Spieler mit dem insgesamt höheren Gebäudewert erhält die Siegpunkte des Viertels, der andere Bauherr geht leer aus.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste