Anzeige

[Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Diskussionen über einzelne Spiele
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6360
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

[Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon zuspieler » 20. Januar 2018, 13:27

Bei Pegasus soll im Juni 2018 die Erweiterung Great Western Trail - Rails to the North erscheinen. Autor ist Alexander Pfister, mehr ist im Moment noch nicht bekannt.

Benutzeravatar
mmuthig
Spielkamerad
Beiträge: 47

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon mmuthig » 20. Januar 2018, 15:24

Noch irgendwer, der Storyelemente (bsw. Legacy) und erweitere thematische Elemente (fleischhandel, zucht) für möglich hält?

Oder was erwartet, erhofft ihr euch so?

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 995

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Malte » 21. Januar 2018, 08:13

Ich hoffe nicht. Ein Spiel wie GWT ist so komplex, wer da vernünftig auf Sieg spielen will, der braucht nicht noch mehr Elemente. Es ist gut so wie es ist, es darf nicht noch kopflastiger werden!

Bestes Beispiel ist die letzte Erweiterung zu Marco Polo. Wofür braucht man diese?! Sie macht was, sie verändert das Spiel, aber eine Bereicherung ist sie nicht wirklich ;)

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 533
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Mitspieler » 21. Januar 2018, 10:56

Da GWT von den Mechanismen her (meinem Ersteindruck nach) bereits im Grundspiel schön vielfältig ist und gut und rund läuft, hoffe ich mir bei dem Titel "Rails to the North" vor allem auf
einen neu designten Spielplan (so, wie das bei Steam oder Hansa Teutonica der Fall war). Vielleicht eine Art "Ausbreitung in die kanadischen Wälder".


Zusätzlich zum neuen Spielplan wären mögliche Neuerungen beispielsweise:

a) Eventuell könnten da zusätzliche Mechanismen/ neue Aspekte hinzukommen
wie Bodenkultivierung/Fischerei/Jagd, Industrialisierung/Bodenschätze und
statt nur eines Rindertreckzieles "Kansas City" nun verschiedene Liefer-/Handels-Orte (mit unterschiedlichen Bedingungen/Nachfragen/Wechselkursen).

b) Oder aber die bisherigen Mechanismen werden "einfach nur" thematisch neu umgesetzt.
Hierfür ein paar (unaugegorene^^) Ideen:
(bisher -> neu)
Prärie -> nordische Wälder und Seen
Trails -> Bahnstrecken (evtl mit Zusätzen: Brückenbau über Flüsse, Fähren über Seen)
Bauplättchen -> Pioniersiedlungen an den Bahnstrecken (evtl mit Zusatz des Upgradens/ Ausbauens zur Kleinstadt..)
Bahnhofsaspekt (am oberen Spielfeldrand) -> Industrialisierungsschritte oder einen anderer Optimierungsaspekt
Rinderkarten -> ?? (Handkarten mit anderen "Waren" wie Fisch/Holz/Getreide/Jagdtierfelle/ Bodenschätze/ industrielle Erzeugnissen?)


Ich sehe es aber auch ein bissl wie Malte, dass das bisherige Spiel bereits komplex und ausgereift gut genug ist, so dass die Erweiterung eigentlich nicht noch extraviel dazupacken sollte,
sondern lieber die bisherigen Mechanismen im Großen und Ganzen beibehalten und sie nur auf eine etwas veränderte Thematik (s.o.) übertragen könnte.
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2018/2019:
Crown of Emara (2018) / The River (2018) / Walls of York (2018) / Alubari: A Nice Cup Of Tea (2019) / Maracaibo (2019)

Benutzeravatar
Rastaman
Brettspieler
Beiträge: 68

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Rastaman » 21. Januar 2018, 12:12

Soweit ich es von einem Prototypentester gehört habe, wird wohl an den oberen Spielplanrand ein weiterer Spielplan mit neuen Lieferzielen gelegt, wo man Häuser/Stationen (irgendwie sowas) baut.

Anzeige
Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 995

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Malte » 21. Januar 2018, 13:31

Rastaman hat geschrieben:Soweit ich es von einem Prototypentester gehört habe, wird wohl an den oberen Spielplanrand ein weiterer Spielplan mit neuen Lieferzielen gelegt, wo man Häuser/Stationen (irgendwie sowas) baut.


Klingt erstmal nicht so innovativ. Mal abwarten...

Benutzeravatar
Lehni
Kennerspieler
Beiträge: 299

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Lehni » 23. Januar 2018, 10:36

Rein vom Titel her würde ich mir Schienen und Städte im Norder erwarten. Vielleicht hat man beim Liefern nun mehr Wahl in welche Stadt es geht. Andererseits müßte das aber geschickt passieren, weil das Balancing jetzt passt einfach sehr gut und wenn man mehr Städte zum Liefern hat, könnte es sich wieder beliebig anfühlen.
Interessant wäre vielleicht auch auf eine Story Erweiterung. Pfister kann das ganz gut, die Geschichten bei Longsdale und Port Royal - Das Abenteuer - sind trotz kurzer Texte spannend und mit guten Wendungen. Wie gut das aber zu GWT passen würde, weiß ich gerade auch nicht.

Benutzeravatar
ElPeludo
Kennerspieler
Beiträge: 264
Wohnort: München

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon ElPeludo » 23. Januar 2018, 14:17

uuuh, cool! GWT ist eins meiner absoluten Lieblingsspiele, freue mich auf eine Erweiterung! Ganz abgesehen von "mehr vom Alten" (neue Gebäude, evtl neue Rinder?) fänd ichs cool, wenn man mit den Rindern flexibler haushalten kann/muss. Beispielsweise der Klassiker: Rinder ernähren (teure Rinder fressen mehr?). Alternativ auch die Möglichkeit gleiche Rinder auch verschicken zu können um dann evtl andere Dinge zu erhalten (also nicht in Geld umwandeln, da wär der Witz irgendwie weg, aber evtl in Felle, Fleisch, etc. Güter die man im nächsten Durchlauf nutzen kann.) Hier würd ich mir wünschen, dass der "Handel mit den Indianern" nicht einfach nur "Geld abgeben und Tipi nehmen" ist, sondern evtl ein wirklicher Handel: gib 2 Felle ab und erhalte dafür eine Art "Jokerrind" für diese Runde (wird dann verschickt und ist weg), oder so etwas in der Art.
Bei einer Erweiterung des Spielplans gibts natürlich auch die Möglichkeit, dass man die Rechte Rinder in den Norden verkaufen zu können erst im Laufe des Spiels erwerben muss (-> Handel? ^^)... So oder so: ich bin gespannt und freue mich!

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6360
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon zuspieler » 28. Januar 2018, 22:15

Pegasus hat folgende Spielbeschreibung veröffentlicht.

Pegasus Spiele hat geschrieben:Da die Industrialisierung unaufhaltsam voranschreitet, verlagert sich mit der Erweiterung Great Western Trail: Rails to the North der Fokus für für die Belieferung per Eisenbahn in den Norden und Osten – bis hinauf nach New York City. Doch in dieser Richtung ist es um einiges härter, Geschäfte abzuwickeln. Daher ist es wichtig, den eigenen Einflussbereich mit kleinen Zweigstellen in den Städten entlang des neuen Schienensystems zu vergrößern.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6360
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon zuspieler » 30. Januar 2018, 19:47

Hier kommen neue Informationen zu Great Western Trail - Rails to the North.
eggertspiele hat geschrieben:eggertspiele lädt alle Cowboys ein, auf die Great Western Trail zurückzukehren! Mit Rails to the North, der lang erwarteten Erweiterung zu seinem modernen Klassiker, zaubert Alexander Pfister ein richtiges Ass aus dem Ärmel: Ein neues Schienensystem. Nun ist der Fokus für die Belieferungen per Eisenbahn in den Norden und Osten verlagert, unter anderen nach Chicago, Detroit und New York City. Doch in dieser Richtung ist es um einiges härter Geschäfte abzuwickeln. Daher solltet ihr zusehen, euren Einflussbereich noch weiter auszudehnen, indem ihr kleine Zweigstellen in den verschiedensten Städten entlang des neuen Schienensystems gründet und damit Zugang zu einer ganzen Reihe hilfreicher Möglichkeiten erhaltet. Neben dem spannenden Schienensystem gibt es für euch neue eigene Gebäudeplättchen und Bahnhofsvorsteherplättchen sowie ein Zusatz für die eigene Spielerablage zu entdecken, wodurch die strategische Entscheidungstiefe noch einmal erweitert wird.

Great Western Trail wurde 2016 veröffentlicht und vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem International Gamers Award, dem Jogo do Ano (Portugal) und dem Gouden Ludo (Belgien). Die Veröffentlichung von Great Western Trail: Rails to the North ist für Sommer 2018 geplant. Vorbestellungen werden ab demnächst auf der eggertspiele-Webseite möglich sein.

Anzeige


Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 995

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Malte » 17. Februar 2018, 18:49

Das neue Brett wird überlappend auf das alte Spielbrett gelegt? Ein Ruckler und alle Loks sind verschoben!?
Im Zeitalter wo wir nach Plastik-Overlays jammern für die Spielerboards, weil wir es kaum schaffen unsere drei Würfel auf dem Terra Forming Brett fest zu halten, kommt jetzt sowas?
Wenn ich das wirklich drüber legen soll, ist die Erweiterung schon gestorben.
Egal wie viel geile Downtime die Erweiterung mitbringen wird.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3032

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Thygra » 18. Februar 2018, 15:43

Malte hat geschrieben:Das neue Brett wird überlappend auf das alte Spielbrett gelegt? Ein Ruckler und alle Loks sind verschoben!?

Wie wäre es mit etwas mehr Vertrauen in die Arbeit der Redaktion?

Ich verweise auf:
https://www.brettspiegel.de/specials/5-fragen-zu-interviews/great-western-trail-rails-to-the-north/
Siehe dort die Antwort auf Frage 4:
"Im Norden wird ein neuer Plan angelegt, der auch Teile des alten Spielplans überdecken muss. Das hat Viktor mit einem faltbaren Plan toll hinbekommen, sodass alles perfekt sitzt und nicht verrutscht."
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
mmuthig
Spielkamerad
Beiträge: 47

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon mmuthig » 18. Februar 2018, 16:48

Wenn das überlappende Brett so ähnlich gemacht ist wie Camel Up Supercup sehe ich da ehrlich gesagt keine Probleme.
Der Herausgeber ist derselbe.

Anzeige
Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 995

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Malte » 19. Februar 2018, 17:10

Dann klärt mich mal auf. Wird das ineinander gesteckt in eine freie Kerbe, oder wie? Die Lösung von CamelUp kenne ich nicht.

Benutzeravatar
mmuthig
Spielkamerad
Beiträge: 47

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon mmuthig » 20. Februar 2018, 16:08

Bei Camel Up liegt ein Teil des Erweiterungsplans auf dem Spielbrett auf ( ersetzt was da war) und dann faltet es sich und schließt an dem Orginalbrett drunter bündig an.
Schwer zu beschreiben. Funktioniert gut. Überhaupt hat alles bei Camel Up seinen eigenen Platz.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6360
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon zuspieler » 18. März 2018, 12:33

Eggertspiele hat die Schachtelgrafik veröffentlicht.

great-western-trail-rails-to-the-north.jpg
Foto: eggertspiele
great-western-trail-rails-to-the-north.jpg (137.04 KiB) 700 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lomopolar
Spielkind
Beiträge: 8
Kontakt:

Re: [Angekündigt] Great Western Trail - Rails to the North: Erweiterung fürs Brettspiel

Beitragvon Lomopolar » 18. März 2018, 19:15

Werden wir uns dann wohl auf der Messe in Essen holen. GWT ist ein tolles Spiel, eine Erweiterung kann da nicht schaden :)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste