Anzeige

[Angespielt] Die Arena von Tash Kalar

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 439

[Angespielt] Die Arena von Tash Kalar

Beitragvon Fang » 29. Dezember 2013, 19:56

Hallo zusammen,
Ich bin beim stöbern auf dieses Spiel gestoßen und wegen des Autors aufmerksam geworden. Bisher fand ich alle Spiele von Vlaada Chvatil ja sehr gelungen aber bei diesem habe ich doch Zweifel.

Würde mich sehr über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
Zuletzt geändert von SpieLama am 29. April 2014, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

RE: Die Arena von Tash Kalar

Beitragvon El Grande » 29. Dezember 2013, 23:37

Dazu kommt auch in nächster Zeit eine Video-Rezi von mir. Im Gegensatz zu sonstigen Spiele von Vladaa Chvatil kommt tash Kalar sehr schnörgellos und straight daher. Es ist auch nicht unbedingt thematisch sondern eher abstrakt trotz des coolen Artworks auf den Karten. Je mehr ich es spiele, desto besser gefällt es mir allerdings. Bin gespannt wohin es noch führt.


Benutzeravatar
Tamidor
Kennerspieler
Beiträge: 286

RE: [Angespielt] Die Arena von Tash Kalar

Beitragvon Tamidor » 19. Januar 2015, 18:26

Hallo zusammen,

ich bin erst vor kurzen auf Tash Kalar gestoßen, habe es aber noch nicht gekauft.

Vielleicht kann ja noch jemand seine Erfahrungen dazu schreiben.
In den meisten Rezension, die man im Netz so findet, wird nur sehr wenig auf die Vierspieler-Variante eingegangen.

Gerade die würde mich aber interessieren, da wir schon einige abstrakte Zweispieler-Spiele haben von denen Khet momentan favorisiert wird. Absolut geniales Spiel!!!

LG
Tamidor

Benutzeravatar
Mixo

RE: [Angespielt] Die Arena von Tash Kalar

Beitragvon Mixo » 19. Januar 2015, 18:34

Als Vierpersonenspiel ist Tash Kalkar meiner Meinung nach nicht geeignet. Wenn du die Zweispielervariante einmal ausprobieren willst, kannst du es bei Boardgamearena einmal spielen bevor du es kaufst. Meiner Meinung nach lohnt sich der Kauf. Ich mag normalerweise keine abstrakten Spiele und habe mir das Spiel nur gekauft, weil ich einmal sehen wollte, ob der unglaublich vielseitige Vlaada es schafft, mich mit diesem Spiel auch zu reizen - es ist ihm voll gelungen!

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: [Angespielt] Die Arena von Tash Kalar

Beitragvon Sascha 36 » 19. Januar 2015, 19:29

Ich hab es von Mixo und bertmat empfohlen bekommen und mir zugelegt, ich finde es richtig gut, auch wenn ich nicht ansatzweise verstehe wie verknüpt alles bei diesem Spiel ist.

Benutzeravatar
benji-SpieLama
Brettspieler
Beiträge: 57

RE: [Angespielt] Die Arena von Tash Kalar

Beitragvon benji-SpieLama » 20. Januar 2015, 17:09

Das Spiel gewinnt deutlich an tiefe, wenn man nach einigen Spielen die Karten kennt und früh genug erahnen kann, welche Legende der Gegner spielen will und es rechzeitig verhindert. Man wird auch von Partie zu Partie immer besser. Außerdem giebt es auf der Internetseite noch eine coole Draft-Variante, sowie die Spielbox-Variante bei der die Legenden in einem offenen Angebot liegen.
Etwas enttäuschend finde ich das Material.
Holzscheiben wären besser gewesen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste