Anzeige

Spiel 15: Von welchen Essen-Neuheiten seid ihr enttäuscht?

Allgemeine Spiele-Themen
Benutzeravatar
Peterlerock
Kennerspieler
Beiträge: 417
Wohnort: Köln
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Peterlerock » 17. Oktober 2015, 21:52

Sascha 36 hat geschrieben:nichts innovatives, aber geniale Verzahnung von liebgewonnenen Mechanismen.

Ist das nicht ungefähr die Definition von "innovativ" (oder wenigstens "kreativ")?

---

Ich habe nun so langsam angefangen, die Essen-Beutestücke meiner Bekannten anzuspielen. Ich kenne mich nicht sooo sehr aus in der Spieleindustrie, manche davon sind bestimmt schon Jahre alt, aber egal...

Kashgar - nicht schlecht, aber ich war emotional sowas von unbeeindruckt...
Winziger Weltraum - ein Heidenspaß
Lost Legacy - Love Letter in futuristischem Gewand
Cha Dango - ähnlich wie bei Ligretto, sowas muss man mögen. Ich fand's lustig.

Kashgar stand bei mir auf der Einkaufsliste, ich bin im Nachhinein ganz froh, dass ich den Kauf auf jemand anderen abwälzen konnte. Auch wenn das Spiel durchdacht ist, gut funktioniert und ein paar nette Ideen beinhaltet, ich kann diese Deckbuilder und das "jeder spielt für sich alleine" echt nicht mehr sehen.

In ausführlicher:
https://peterrustemeyer.wordpress.com/2 ... new-world/
(Descent 2 ignorieren)
Zuletzt geändert von Peterlerock am 17. Oktober 2015, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas Reh
Kennerspieler
Beiträge: 427

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Thomas Reh » 17. Oktober 2015, 21:55

An alle die von den Neuheiten enttäuscht wurden. Bleibt 2016 doch einfach zu Hause. Anscheinend verpasst ihr ja nichts und für alle anderen ist ein wenig mehr Platz in den Messehallen. :-)

Benutzeravatar
Peterlerock
Kennerspieler
Beiträge: 417
Wohnort: Köln
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Peterlerock » 17. Oktober 2015, 22:02

Thomas Reh hat geschrieben:An alle die von den Neuheiten enttäuscht wurden. Bleibt 2016 doch einfach zu Hause. Anscheinend verpasst ihr ja nichts und für alle anderen ist ein wenig mehr Platz in den Messehallen. :-)

So ein Blödsinn.
Um von etwas "enttäuscht" zu werden, muss man erstmal eine gewisse Hingabe zum Thema haben.
Und genau deshalb geht man doch auf eine solche Messe.

Benutzeravatar
Thomas Reh
Kennerspieler
Beiträge: 427

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Thomas Reh » 17. Oktober 2015, 22:14

Tja, wenn man mit einer gewissen Grundhaltung zur Messe fährt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß enttäuscht zu werden. Da kann man natürlich auch im nächsten Jahr wieder hinfahren. Nur das ist dann Blödsinnn. :-)

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Sascha 36 » 18. Oktober 2015, 00:54

Vielleicht hilft Thomas ja so ein Kommentar und er fühlt sich besser dadurch.
Für mich ist die geniale Verzahnung von bekannten Mechanismen nicht Innovativ, kreativ trifft da schon eher zu.
Innovativ sind eher dieses Jahr Spiele wie TimeStories, Mysterium oder Codenames.
Bei Innovation suchen die meisten nach neuen Mechanismen, neue Spielkonzepte etc dieses Suchen kann anstrengend sein und zu Enttäuschungen führen.
Bei mir war eher enttäuschend das bestimmte Spiele es nicht auf die Messe geschafft haben, mittlerweile wird das aber wieder von Vorfreude abgelöst.

Benutzeravatar
alpaka
Kennerspieler
Beiträge: 159

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon alpaka » 18. Oktober 2015, 06:30

[quote="Ronny"]Ich habe übrigens sogar noch ein Spiel vergessen! [b]Forbidden Stars[/b] - hier gab es auch die Chance auf eine Deutsche Version, leider auch nicht realisierbar gewesen. Hier bin ich aber besonders enttäuscht, da von Heidelberger immer so wenig Infos über ihre Planungen rauskommen. Ich habe keine Ahnung, wann ich mit einer Deutschen Version rechnen kann bzw. ob es überhaupt noch was wird.[/quote]
http://www.heidelbaer.de/dyn/home/main
Vor drei Tagen angekündigt, soll im Q1/2016 erscheinen. So wie ich die Bären kenne könnte es auch April bis Mai werden.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Harry2017 » 18. Oktober 2015, 08:54

Das Fury of Dracula, Shadows of Brimstone und Forbidden Stars nicht zur Messe kommen hab ich bereits im H&C Gencon Video mit dem Heidelbergermenschen mitbekommen - Deswegen war hier die Enttäuschung bei mir da schon abgeklungen :-) Aber hast recht - Forbidden Stars wollte ich mir eigentlich auch zur Messe einsacken....

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Sascha 36 » 18. Oktober 2015, 11:36

Ich finde diesen Thread nicht polarisierend, noch war er darauf ausgelegt. Ich finde es gibt mit Sicherheit die ein oder andere Enttauschung für jemanden auf der Messe und wenn es nur dreckige Toiletten zb waren.
Deinen Satz fand ich in dem Kontext einfach falsch gewählt und unnötig, ansonsten freue ich mich weiterhin Beiträge von dir zu lesen.

Benutzeravatar
schlumpf
Brettspieler
Beiträge: 76

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon schlumpf » 18. Oktober 2015, 12:58

@Sascha 36
Der Thread-Titel gibt eigentlich nicht her, über dreckige Toiletten enttäuscht zu sein (die Toilette an sich oder ihr Zustand ist ja keine Neuheit), wobei ich mich direkt für meine Pingeligkeit entschuldige. Ich gehe dafür aber davon aus, dass hier auch allgemeines Feedback zur Messe reingehört und da der Thread nicht polarisierend sein soll, darf man auch negative Enttäuschungen posten oder?

Ich habe jetzt nur nach einer "Neuheit" aktiv geguckt, da ich zwar gern spiele, aber aus diversen Gründen sooo oft nicht dazu komme. Die Eclipse Erweiterung "Schatten aus dem Riss" ist zwar vergleichsweise teuer (was viele vielleicht enttäuscht, aber ganz sicher nicht überrascht haben dürfte), hat mich aber vor allem dadurch negativ enttäuscht, dass sie tatsächlich auch erschienen ist... Das diese Erweiterung mich vom Inhalt her enttäuscht glaube ich zwar nicht, aber erstmal muss sie gespielt werden und zwar mehr als einmal. Und das wird leider leider noch etwas dauern...

Aber ganz allgemein hat mich die Spiel ganz sicher nicht enttäuscht, was sicher daran liegt, dass ich keine großartigen Erwartungen hatte. "Sehen, vielleicht was testen (was sich zeitlich aber meist nicht einbauen lässt), Magickartensammlung erweitern, Würfelsammlung erweitern und zuschlagen wenn ich etwas finde" war der Plan und u.a. mit der genannten Erweiterung und Terra Mystica (das Set inklusive Erweiterung und Promo) ist selbiger Plan ganz gut aufgegangen (bei der Gelegenheit: braucht jemand die koreanischen "was auch immer" zu Terra Mystica?).

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Sascha 36 » 18. Oktober 2015, 14:46

@ Schlumpf
Ich hab den Thread erstellt, somit ist mir schon klar was hier reingehört und was nicht. Es geht hier auch nicht drum anderen seine Lieblingsspiele madig zu machen. Hier kann halt jeder schreiben was ihm an der Messe nicht so gefallen hat, denke da wird es schon das ein oder andere Spiel geben.
Zuletzt geändert von Sascha 36 am 18. Oktober 2015, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bona-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 208

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Bona-SpieLama » 18. Oktober 2015, 19:46

Sascha 36 hat geschrieben:Es geht hier auch nicht drum anderen seine Lieblingsspiele madig zu machen. Hier kann halt jeder schreiben was ihm an de Messe nicht so gefallen hat, denke da wird es schon das ein oder andere Spiel geben.



Stimme ich vollkommen zu. Es kann nicht immer jedem ALLES gefallen und so sollte das auch sein. Sonst kommt man demnächst einen Samstag und restlos alle Spiele sind weg, weil JEDER jedes Spiel gekauft hat^^

@Florian-SpieLama du hast ja Recht, dass T.I.M.E-Stories noch schlimmer ist, aber erstens, man spielt das etwa 9 Std. und teilt es sich somit meist auf, zweitens sorgen Erweiterungen für mehr Spielbarkeit, drittens habe ich gehört, dass man dabei ist, dass Fans selber eigene Geschichten rausbringen können, und viertens als T.I.M.E-Captain nochmal mit anderen Gruppen spielen kann. Da wird aber nichts verbraucht. Ein buch kann ich auch, wenn ich es liebe, 100mal lesen, deshalb werden aber noch lange nicht alle Buchseiten zerrissen und ins Lagerfeuer schmissen. Und genau das halte ich dabei auseinander, darauf kommt es an! Das ist zwar "nur" meine Meinung, aber ich sehe es momentan halt so. Beide Spiele haben ihre beiden Nachteile "nach dem Spiel, was dann?", auch wenn es völlig versch. Spiele sind. Wie gesagt, wer gar kein Pandemie-Brettspiel hat, sofort (und möglichst eine feste Gruppe, gilt für beide Spiele), T.I.M.E-Stories würde ich sagen, wie schon mal jemand auf die idee kam: Hauptspiel behalten, Erweiterungen verkaufen, sobald man es durch hat, weil man das Hauptspiel für jede Erweiterung und evtl. auftauchende Fan-Geschichten ja braucht.
Demnach kann man für beide Spiele, um mit einem Kompromiss entgegen zu kommen, die Enttäuschung nochmal etwas reduzieren, wenn man das denn möchte.
Aber du hattest den reinen Spielspaß und den Nutzen "danach" verglichen...das finde dafür ich "banane", um es mit deinen Worten auszudrücken ;-). Da hat das eine mit dem anderen ja nichts zu tun, aber gut.
s kann Spiel A mehr Spaß machen als Spiel B, OBWOHL Spiel A nur einmal spielbar ist und B mehrmals.


Was "Messe nicht mehr besuchen" betifft, muss ich auch sagen: Nur weil jemand einmal nur Enttäuschungen hatte, sagt es nicht gleich aus, die Messe nicht mehr zu besuchen. Da kann es ein Jahr später ja schon ganz anders sein. Die Messe Essen hat ja nichts damiut zu tun, was die Spiele-Autoren so veröffentlichen. Die Messe für mich hat sich sehr gelohnt und fahre auch wieder hin. Ich habe nicht mal einen Bruchteil der Spiele kennengelernt bei hunderten von Spielen. Ok, ich hatrte mich jetzt mit dem "nicht mehr hinfahren" auch nicht angesprochen gefühlt, da "reine/alles Enttäuschungen" mich nicht betraf.
Ich habe was geschenkt bekommen, gekauft, was man im Internet zu dem Preis nicht bekommt (Imperial Settlers, schon vor der Messe zwei mal gespielt und knapp 8€ gespart, was will man mehr? Ja ok, Heidelberger Rundgang, aber Imperial Settlers ist ja relativ neu und da wird ers schwierig von 30€ auf 4,50€.... wenn das so gewesen wäre... :D)
Arkham Horror hatte ich dort in der Hand, aber für noch nie gespielt 30€? Auch wenn der Preis gut war...hmm, soll ja mit das schwierigste Coop sein, abgesehen von Robinson Crusoe, was auch sehr komplex ist.
Ok, jetzt weiche ich vom Thema ab, wollte ich nur so dazu schreiben, sry! ;-)

Benutzeravatar
Golbin
Kennerspieler
Beiträge: 1221
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Golbin » 18. Oktober 2015, 22:36

Hallo,

wenn ich Enttäuschungen in Essen gehbat hätte, ich es hicht hilfreich, den Messebesuch aufzugeben, sondern an der Erwartungshaltung zu arbeiten. Ich bin mit wenig Erwartungen in den Jahrgang gegangen und bin überweigend zufrieden.

Wolfgang
Es gibt zwei Gruppen von Menschen, denen die Welt gehört. Den Liebenden und den Spielenden.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Florian-SpieLama » 18. Oktober 2015, 23:41

@Bona
Ich wollte gar nicht ausdrücken, dass es doof ist das eine zu mögen und das andere nicht. Es ging mir auch gar nicht um subjektiven Spielspaß, sondern um deine objektive Argumentation.
Es las sich für mich so, als ob du Pandemie wegen den wenigen Spielen in der Box schlecht und TIME Stories, obwohl noch weniger drin sind, sehr gut findest.
Das kam mir objektiv sehr widersprüchlich vor. Das wollte ich anmelden.
Also alles ok und ich glaube auch durchaus, dass TIME Stories ein gutes Spiel sein kann.

Benutzeravatar
Bona-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 208

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Bona-SpieLama » 19. Oktober 2015, 02:46

Florian-SpieLama hat geschrieben:@Bona
Ich wollte gar nicht ausdrücken, dass es doof ist das eine zu mögen und das andere nicht. Es ging mir auch gar nicht um subjektiven Spielspaß, sondern um deine objektive Argumentation.
Es las sich für mich so, als ob du Pandemie wegen den wenigen Spielen in der Box schlecht und TIME Stories, obwohl noch weniger drin sind, sehr gut findest.
Das kam mir objektiv sehr widersprüchlich vor. Das wollte ich anmelden.
Also alles ok und ich glaube auch durchaus, dass TIME Stories ein gutes Spiel sein kann.


Ne ne, so war das mit Pandemie nicht gemeint, wohl ein Missverständnis. Jetzt haben wir es ja.
Und wenn man Asmodee mal anschreiben würde, und die eine Umfrage machen würden, vielleicht könnte man da das Spiel etwas umgestalten, sodass ein vollendetes Jahr (ob gewonnen oder verloren) immer wieder wiederholt werden können und notfalls personalisierte Charaktere, die sich auch entwickeln zB. wie bei Andor als Download angeboten werden. Möglichkeiten gibt es da eigentlich etliche. Man muss es nur zulassen.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3120

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Thygra » 19. Oktober 2015, 09:26

Da müsstest du aber Z-MAN Games anschreiben, nicht Asmodee. Asmodee vertreibt das Spiel "nur", der Herausgeber ist Z-MAN.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Sascha 36 » 19. Oktober 2015, 09:30

Ich denke wenn die sowas überhaupt machen, was ja nicht wirklich verkaufsfördernd ist, dann hauen die das als Erweiterung raus.
Das Spiel verkauft sich so gut, das wahrscheinlich solche Fragen eh für den Verlag wenig von Belang sind. Außerdem wiedersprechen sie ja auch dem Legacy Konzept.
Wenn ich das richtig versteh kann man Legacy 12-24 mal spielen, das halt ich für eine große Menge und ich mag vielleicht ein Einzelfall sein, aber ich kann nicht bei jedem Spiel meiner Sammlung sagen das ich es 24 mal gespielt habe.
Time Stories interessiert mich, da macht man am Spiel nichts kaputt, so kann man es später auch wieder gut verkaufen, was mir ein wichtiger Punkt ist beim Spielekauf.

Benutzeravatar
Bona-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 208

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Bona-SpieLama » 19. Oktober 2015, 13:10

Thygra hat geschrieben:Da müsstest du aber Z-MAN Games anschreiben, nicht Asmodee. Asmodee vertreibt das Spiel "nur", der Herausgeber ist Z-MAN.



Stimmt, es sind ja "nur" Partner und sind nicht ein Verlag. Manchmal irritiert mich Asmodee mit den vielen Partnern aber natürlich ist es Z-MAN Games, bei der Heilung ist es ja der gleiche Fall.

@Sascha 36: Hast du richtig verstanden: Entweder, du gewinnst jedes Spiel, dann kommst du sofort in den nächsten Monat. Verlierst du es, bekommst du noch einmal die Chance und spielst diesen Monat erneut. Wer also 24 mal gespielt hat, hat definitiv jeden Monat einmal verloren ;-)
Umgekehrt ist es dann genauso. Wer bis Dezember nur 12 mal gespielt hat, war sehr gut dabei!
Leider bin ich auf der Messe nur mit einem Quereinstieg ins Spiel gekommen, da ein anderer Spieler anscheinend wieder gegangen ist (somit hatte ich Glück, dazu zu stoßen), aber ich habe noch mitbekommen, dass halt ein Heilmittel nicht mehr erforscht werden konnte. Das war wohl die Strafe für 2 mal den gleichen Monat verlieren. Und dann wird es immer schwieriger, zu gewinnen.
Wenn das mit den festen Gruppn nicht so abhängig wäre, würde ich es mir trotz dem Verbrauchsmaterial zu Weihnachten wünschen... ich bin da echt noch mit am kämpfen, gerade WEIL ich das normale Pandemie schon gespielt habe, aber nie gekauft habe....
Das Spiel, welches ich spielte, hatte noch die sehr schön anzusehenden, durchsichtigen Kunststofffläschchen. Die gibts ja leider nicht mehr, sondern nur noch einfaches Material.... aber ich glaube, da trauert jeder hinterher, der es etwas mit dem Material etwas genauer nimmt. Bin zwar kein Fanatiker in Sachen Spielmaterial, aber die Heilmittel waren einfach nur ein Hingucker für mich :)

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1329
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Dee » 19. Oktober 2015, 18:24

aber ich habe noch mitbekommen, dass halt ein Heilmittel nicht mehr erforscht werden konnte. Das war wohl die Strafe für 2 mal den gleichen Monat verlieren.
Ich sag mal „Nein“, will den Grund aber auch nicht spoilern.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Sascha 36 » 19. Oktober 2015, 18:44

Finde man bekommt einen super Einblick in dem Spielama Video über Pandemic und wie der Legacy Effekt funktioniert.
http://www.spielama.de/?p=11070

Benutzeravatar
Axel Bungart
Kennerspieler
Beiträge: 360
Wohnort: Bonn
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Axel Bungart » 26. Oktober 2015, 13:03

Thygra hat geschrieben:@Axel: Hast du Dice City auch schon zu viert gespielt? Hattet ihr da kein Problem mit der Downtime?


Indirekt. Ich hatte es am Freitag zu einem Spieleabend mit, da hat eine andere Gruppe es zu viert gespielt. Die haben schon ziemlich lange an einer Partie gespielt, was eine gewisse Downtime impliziert. So richtig beschwert hat sich aber niemand.

PS: Übrigens hätte ich für eine deutsche Version schon eine entsprechende Übersetzung..... falls Intersse besteht.. ;-)
Gruß
Axel

Heute schon im www.reich-der-spiele.de gestöbert?

Benutzeravatar
Axel Bungart
Kennerspieler
Beiträge: 360
Wohnort: Bonn
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Axel Bungart » 26. Oktober 2015, 13:19

BGBandit hat geschrieben:Habe ich solitär gehört?


Ja. Man kann es als Solitär spielen. Diese Version ist aber ziemlich langweilig. Es heißt, man sollte versuchen, 50 Punkte zu erreichen. In meiner ersten Solo-Partie hatte ich 124. Also da fehlt der Anreiz.

Aber selbst, wenn man zu mehreren spielt, kann es überwiegend solitär sein - muss aber nicht. Ich widerspreche der Aussage, dass es kaum Interaktion gibt. Es kommt aber darauf an, ob man das Spiel so spielt. Wenn ich meine Siegstrategie auf Militär ausrichte, dann fusche ich meinem/n Mitspieler(n) u. U. kräftig ins Handwerk. Das hat zwei sehr bedeutende Auswirkungen auf das Spiel:
1. Der/die Mitspieler müssen immer wieder Würfel aufwenden, um ihre Gebäude wieder zu aktivieren, was je nach Umfang erheblich behindert. Hier gilt es, die neuralgischen Punkte des Gegners herauszufinden, was durchaus interessant ist.
2. Ich erhalte dieselben Siegpunkte für das Gebäude, das der betreffende Mitspieler gebaut hat. Und das ist schon eine gravierende Einflussnahme was den Spielausgang angeht.

Wenn man allerdings das Militär quasi vernachlässigt, spielt man in der Tat nebeneinander her.
Gruß
Axel

Heute schon im www.reich-der-spiele.de gestöbert?

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3120

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Thygra » 26. Oktober 2015, 13:31

Axel Bungart hat geschrieben:PS: Übrigens hätte ich für eine deutsche Version schon eine entsprechende Übersetzung..... falls Intersse besteht.. ;-)

Nein, danke. ;)
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon BGBandit » 9. November 2015, 20:34

So, nun habe ich meine Messe-Enttäuschung 2015:

Mysterium

Bei dem Hype im Vorfeld hatte ich ziemlich hohe Erwartungen an das Spiel. Zumal ich großer Fan von kommunikativen Spielen bin

Irgendwie konnte Mysterium nicht völlig überzeugen. Es gab zwar auch gute Runden, aber die meisten Runden waren eher durchwachsen. Oft waren die Karten des Geistes völlig unbrauchbar. Hat man ihn dagegen öfter die Karten austauschen lassen, war es zu einfach.

Würde ich deshalb hin und wieder mal spielen, aber ich hatte mir leider mehr erhofft. Schon allein wegen des tollen Materials

Hat jemand Dixit und Mysterium gespielt und kann einen Vergleich ziehen?


Dafür haben sich Codenames und Mafia de Cuba als echte Highilghts entwickelt. Mit TIME Stories also doch ein fettes Jahr *schmunzel

Benutzeravatar
Würfelbox
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon Würfelbox » 9. November 2015, 21:25

@BGBandit: Wir haben einen Vergleich von dem original Mysterium und Dixit gedreht: https://www.youtube.com/watch?v=npfzhm22mNo
Ist allerdings schon etwas älter. ;)

Zu unseren Enttäuschungen der Messe kann ich noch nicht viel sagen, weil wir noch nicht alles ausgiebig testen konnten. ;-)

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1491
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

Re: Enttäuschungen der Essen Neuheiten ??

Beitragvon HDScurox » 9. November 2015, 22:12

Dixit entfaltet ein ganz anderes Spielgefühl als Mysterium, da jeder selbst kreativ werden kann. Dixit hat auch weit nicht so viele "Fallen" wie Mysterium, die den Spielspßaß trüben können(!). Beispiel: Unser Geist hat immer den gleichen Spieler als "Müllhalde" benutzt, ihm also Karten zugeschustert mit denen keiner was anfangen kann. Fragt den Spieler Mal ob ihm das Spiel Spaß macht...^^


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste