ComputerCamp 2016

ComputerCamp: Ferienspaß mit Codes

August heißt Sommerferienzeit und während die Niedersachsen bereits wieder die Schulbank drücken müssen, genießen viele Schulkinder noch ihre wohlverdienten Ferien – Einige davon im ComputerCamp.

Das ComputerCamp lädt auch in diesem Jahr während der Sommerferien Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren ein, gemeinsam Spiele zu designen, Let’s Plays aufzunehmen und zu coden. Seit 1992 erleben hier computerbegeisterte Kinder und Jugendliche eine spannende Ferienwoche mit viel Informationen und Spaß rund um das Thema IT. Das breit gefächerte Programm wird an mittlerweile drei Standorten angeboten und ist nach Interessengebiete und Wissensstand geordnet. Ziel des ComputerCamps ist es den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen den Umgang mit dem Computer in der lockeren Umgebung eines Feriencamps näher zu bringen – ganz ohne Stress und  Leistungsdruck.

 

ComputerCamp: Ferien mit Mehrwert

Da sich die Teilnehmer ihre Module im Vorfeld selbst aussuchen können, ist für jeden das Passende dabei. Alle Kurse sind deshalb auch so ausgelegt, dass je nach Themen-Interesse für jeden ein optimales Camp entsteht. Sie reichen von Computer-Basics und Homepage-Erstellung, über Bildbearbeitung, Programmierung und Spiele-Design bis hin zu anspruchsvoller App-Entwicklung. Alle Kurse werden in kleinen Gruppen abgehalten, so dass Betreuer und Kursleiter individuell Projekte betreuen können.

Neben den Kursen ist das ComputerCamp eine bunte Mischung aus Spaß im Ferienlager, Informationen rund um das Thema Games und Computer sowie vielen gemeinschaftlichen Aktivitäten.

Viereckige Augen – Von wegen!

ComputerCamp 2016 Freizeitspaß

Entgegen der stereotypen Vermutung, die Teilnehmer würden eine Woche lang den ganzen Tag auf den PC starren, trumpft das ComputerCamp mit einem ausgefallenen Freizeitprogramm auf. Von Bratpfannen-Weitsprung über GEO-Caching und Schummel-Contest sind der Fantasie und Vielfalt des Programms wirklich keine Grenzen gesetzt. Während die eine Hälfte der Kids in kleinen Gruppen Computerkurse besucht, nimmt die andere Hälfte parallel dazu an einem umfangreichen Programm an Freizeitaktivitäten teil.

Nerd-Alarm

Das ComputerCamp ist für alle Wissensstufen geeignet und somit kann jeder teilnehmen. Auch absolute Neulinge auf dem IT-Gebiet können in der einwöchigen Ferienfreizeit Grundkenntnisse erwerben und ersten Schritte in die IT-Welt wagen.

ComputerCanp CodingFür absolute Naturtalente und Cracks, bietet das ComputerCamp sogar spezielle Kurse an. Für alle die „mehr“ wollen und in ihrem Alltag nicht genug davon bekommen, ist das ComputerCamp ein Treffpunkt der Gleichgesinnten. Hochbegabte, EDV-Cracks, echte Nerds und motivierte Zukunftscoder kommen hier voll auf ihre Kosten und können sich noch dazu untereinander austauschen.

Wann und wo?

Das ComputerCamp findet jedes Jahr während der Sommerferien statt und kann an drei Standorten in Deutschland und Österreich besucht werden. Im Wald am Arlberg in Österreich, Föckinghausen in Nordrhein-Westfalen und im Schullandheim- und Jugendheim Hohegeiß in Niedersachsen.

Das ComputerCamp erfreut sich hoher Beliebtheit und die begrenzten Plätze sind daher sehr schnell ausgebucht. So auch für dieses Jahr. Alle noch stattfindenden Kurse sind bereits belegt. Und da der frühe Vogel den Wurm fängt, sollten Interessenten sich rechtzeitig für das ComputerCamp im nächsten Jahr anmelden. Nur dann besteht die Chance einen der begehrten Plätze in eurer Nähe zu ergattern. Infos zu Kursen, Terminen und Leistungen, findet ihr auf der offiziellen Homepage des Camps.

Und wer seine Sommerferien lieber mit Brettspielen verbringen möchte, der findet bei uns eine fette Auswahl zum Zeitvertreib!

 

Bildquelle: www.computercamp.de