Fallout 76: Mehr tragen, mehr lagern – so geht’s

Fallout 76 ist seit dem 14. November 2018 erhältlich. Bereits in der Beta-Phase wurde kaum ein Kritikpunkt so häufig thematisiert, wie die geringe Lagerkapazität von 400 Gewichtseinheiten. Die wichtigsten Tipps, wie ihr das Meiste aus eurem Inventar und eurem Stash herausholen könnt, haben wir euch zusammengestellt.

Waffen, Kleidung und Schrott verwerten

Wenn ihr in der Welt von Fallout 76 unterwegs seid, nutzt jede Gelegenheit nicht benötigte Waffen und Kleidung sowie den gesamten Schrott an Werkbänken zu verwerten. Manche Waffen nehmen teilweise über 10 oder gar 20 Gewichtseinheiten ein und sorgen dafür, dass ihr schnell nur noch im „Dauerschleichmodus“ unterwegs seid. Achtet beim Verwerten des gesamten Schrotts darauf, dass wirklich der alles verwertet wurde. Aktuell gibt es verschiedene Schrott-Gegenstände, die nicht automatisch verwertet werden. Diese müsst ihr dann per Hand einzeln verwerten. Der Perk „Messie“ reduziert zusätzlich das Gewicht des verwerteten Schrotts auf dem maximalen Park-Level um 75 Prozent.

Der „Bank-Char“

Charaktere, die extra für zusätzliche Lagerplätze erstellt werden, kennt ihr sicher aus dem ein oder anderen Rollenspiel. Dennoch ist der Tipp aktuell nicht so weit verbreitet. Zugegeben, ganz so einfach macht es Bethesda euch auch nicht die Gegenstände zu transferieren. Ihr könnt euren Zweitcharakteren keine Gegenstände zusenden, sodass ihr auf einen Freund angewiesen seid. Ihr erstellt euch also beide einen neuen Charakter und begebt euch zum nächstgelegenen Bahnhof. Dort findet ihr eurer Stash, eine Rüstungswerkbank und sogar einen Handels-Bot – also alles Wichtige zum Handeln und Verwerten von Gegenständen.

Mit dem Hauptcharakter gebt ihr eurem Mitspieler alle zu transferieren Gegenstände und wechselt dann wieder auf euren Bank-Char. Dieser erhält dann alle Gegenstände von eurem Mitspieler. Zwar wird das Stash ebenfalls schnell voll sein, allerdings könnt ihr euren Charakter selbst beliebig überladen. Es schränkt lediglich die Mobilität ein. Auch wenn diese Variante einige Zeit und die Mithilfe eines anderen Spielers benötigt, ist sie dennoch die effektivste, um das Inventar frei zu bekommen.

Denkt daran: In eurem Stash wirken keine gewichtsreduzierenden Perks.

Gewichtsreduzierende Perks

Verschiedene Perks helfen euch das Gewicht im Inventar zu reduzieren. Die meisten gewichtsreduzierenden Karten findet ihr beim Stärke-Attribut. Außerdem steigt durch vergebene Stärkepunkte eure maximale Tragekapazität an. Beachtet jedoch, dass Perk-Karten im Stash nicht wirken. Euch wird zwar im Stash dasselbe Gewicht wie im Inventar angezeigt, jedoch wiegen eure gewichtsreduzierten Gegenstände dort tatsächlich mehr. Gebt ihr beispielsweise 3 Punkte in „Reiseapotheke“, so wäre es bei 90 % Gewichtsreduzierung im Inventar nicht sinnvoll Chems und Stimpaks in eurem Stash zu lagern.

Stärke

  • Kampfkünstler (3) – Deine Nahkampfwaffen wiegen 60 % weniger und du kannst sie 30 % schneller schwingen.
  • Kräftig gebaut (2) – Rüstung wiegt 50 % weniger.
  • Messie (3) – Schrottgegenstände wiegen 75 % weniger.
  • Reiseapotheke (3) – Chems (darunter auch Stimpaks) wiegen 90 % weniger.
  • Schrotflinten-Fan (3) – Schrotflinten wiegen 90 % weniger und werden 30 % schneller nachgeladen.
  • Sprengstoffträger (3) – Sprengwaffen wiegen 90 % weniger.
  • Starker Rücken (4) – Du erhältst +40 Tragekapazität
  • Waffengurt (2) – Munition für ballistische Waffen wiegt 90 % weniger.

Beweglichkeit

  • Leichtes Gepäck (3) – Deine Pistolen wiegen 75 % weniger.

Große Mengen herstellen

An der Bastelwerkbank könnt ihr große Mengen von verschiedenen Materialien herstellen. Die erste Hoffnung hiermit würde man das Gewicht besser nutzen, vergeht schnell beim Blick auf die Zahlen. Ausschließlich das Herstellen einer großen Menge Blei reduziert das Gewicht um mehr als die Hälfte. Dafür benötigt ihr zusätzlich 2 Plastik pro 20 Bleischrott. Alle anderen großen Mengen führen zu keiner Gewichtseinsparung oder erhöhen das Gewicht sogar.

Ihr könnt große Mengen jedoch auch anders zu eurem Vorteil nutzen: Fleißige Sammler werden in Fallout 76 stetig zu viel Stahlschrott besitzen. Damit der Händer-Bot euch euren Schrott abnimmt, müsst ihr diesen erst zu großen Mengen verarbeiten. Je große Menge Stahl (30 Stahlschrott, 2 Plastik) erhaltet ihr ohne Charisma-Perks 4 Kronkorken. Nicht unbedingt ein lukratives Geschäft, jedoch sind ein paar Kronkorken brauchbarer als Unmengen von ungenutztem Stahlschrott. Leider kommt hier das begrenzte Budget der Händler-Bots ins Spiel. Gerade einmal 200 Kronkorken haben sie zur Verfügung. Kauft ihr beim Bot ein, erhöht sich sein Budget nur um 20 Prozent der bezahlten Kronkorken.

Natürlich könnt ihr auch Schrott, dessen Material ihr nicht benötigt, unverwertet einzeln verkaufen.

Platzsparend sind die großen Mengen leider nicht. Blei bildet hier die Ausnahme.

Powerrüstung als Lagerraum

In Fallout 76 trefft ihr des Öfteren auf Powerrüstungs-Chassis, die meist einige Teile eines Powerrüstungs-Sets und einen Fusionskern enthält. Doch jedes Rüstungsteil wiegt stolze 10 Gewichtseinheiten. Wenn ihr Teile von höherstufigen Sets findet und diese samt Powerrüstungs-Chassis aufheben möchtet, seid ihr schnell überladen. Ihr könnt allerdings in jedem Powerrüstungs-Chassis ein komplettes Set und beliebig viele Fusionskerne lagern.

Sofern ihr Rüstungsteile lagern möchtet, ihr aber zu niedrigstufig seid, um diese zu tragen, funktioniert der Befehl „sammeln“ nicht mehr. Wartet ihr 1-2 Minuten, landet die Powerrüstung vollständig in eurem Inventar. Dort wiegt sie weiterhin 10 Gewichtseinheiten, ganz gleich wie viel der Inhalt wiegt. Aber Achtung: Lagert ihr mehrere Fusionskerne dürft ihr nicht in die Powerrüstung einsteigen. Beim Aussteigen werden alle Fusionskerne bis auf einen verbleibenden verschwunden sein. Mehrere Fusionskerne solltet ihr also nur in Powerrüstungs-Chassis lagern, welche ihr nicht aktiv benutzt. Es empfiehlt sich ebenfalls mehrere Fusionskerne nicht gemeinsam mit Rüstungsteilen zu lagern. Auch hier kann das zum Verlust eurer Rüstungsteile führen.

Bagger-Powerrüstung ab Level 25

Die gewöhnlichen Powerrüstungen, die ihr in der Welt von Fallout 76 finden könnt, passen euren Stärkewert an und könnt dadurch mehr bei euch tragen. Sobald ihr selbst genug Punkte in Stärke habt, verliert die Powerrüstung diesen positiven Nebeneffekt. Ab Level 25 erhaltet ihr im Südwesten beim Garrahan-Mining-Firmenhauptsitz die Quest „Powergräber“. Dabei kämpft ihr euch den Weg ins Labor des Garrahan-Mining-Firmenhauptsitzes frei und habt dort die Möglichkeit die Bagger-Rüstung herzustellen. Für alle Teile der Rüstung benötigt ihr folgende Materialien:

  • 12 Glas
  • 26 Gummi
  • 60 Schrauben
  • 60 Federn
  • 30 Zahnräder
  • 6 Nukleares Material
  • 102 Stahl
  • 36 Schwarzes Titan
  • 36 Öl

Die Baggerrüstung könnt ihr nun an jeder Powerrüstungs-Station bauen. Sobald ihr diese vollständig hergestellt habt und alle Teile tragt, erhöht Bagger-Rüstung eure Tragekapazität um 100. Die Verteidigungswerte dieser Powerrüstung fallen dafür etwas niedriger aus als bei anderen.

Die Baggerrüstung erhaltet ihr ab Level 25 als Belohnung für die Quest “Powergräber”.