Anzeige

Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Anzeige
Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 9. Januar 2018, 13:38

Hallo Brettspielgemeinde :-)

Vorab ich und meine Brettspielrunde (wir sind 5 Leute) sind absolut keine Vielspieler was Brettspiele angeht.
Wir spielen so eigentlich keine Brettspiele und wir kennen auch nur die Klassiker wie Siedler von Catan, DKT (Das österreichische Monopoly), Risiko und vielleicht noch Carcassonne.

Der Grund warum wir zum Brettspielen angefangen haben ist eigentlich nur, ich habe mir Anfang letzten Jahres meinen Kindheitstraum erfühlt und mir HeroQuest mitsamt allen 4 Erweiterungen gekauft.
Meine Eltern wollten es mir damals nämlich nicht kaufen, vermutlich hat sie das Schachtelcover mit dem Schwertschwingenden Barbaren abgeschreckt :D

Naja und nun nach einem Jahr haben wir es endlich geschafft HeroQuest und alle 4 Erweiterungen komplett durchzuspielen.
Jetzt haben wir gefallen an Dungeon Crawlern gefunden und wir würden uns gern einen neuen kaufen.

Nach ein bisschen googlen habe ich festgestellt, dass gerade letztes Jahr (2017) da viele rausgekommen sind.
Gloomhaven, Sword & Sorcery oder zB. Massive Darkness.

Der Klassiker wäre aber laut diversen Websiten Descent - Die Reise ins Dunkel.
Allerdings gibts jetzt von Descent auch schon 2 verschiedene Editionen und viele Meinungen im Internet sagen, dass die 2.Edition eigentlich gar kein Dungeon Crawler mehr ist.
Auch von Dungeon Saga habe ich viel negatives gelesen bzw. in Reviews viel negatives gehört.

Ich bin mir jetzt unsicher was wir da jetzt kaufen sollten. Denn wir sind eben eher Brettspielunerfahren. Von daher denke ich wäre vermutlich so ein Brettspielschinken wie Gloomhaven zu umfangreich bzw. zu schwer für uns?!?
Allerdings möchten wir gerne auch einen klassischen Dungeon Crawler, von daher ist dann wohl Descent die 2. Edition auch nichts für uns?!?

Mir ist es auch egal ob der Dungeon Crawler mit oder ohne (kooperativ) einem Overlord funktioniert. Ich habe in HeroQuest sehr gerne Morcar gespielt :dodgy:
Wenn er aber kooperaiv funktioniert ist es mir auch Recht.

Könnt ihr uns da vielleicht einen Dungeon Crawler empfehlen?
Einzige Anforderung wäre es sollte schon ein Fantasy-Dungeon Crawler sein. Also kein Science Fiction o.ä.

Schöne Grüße
Arcoruss der Nekromant :dodgy:

Benutzeravatar
Peterlerock
Kennerspieler
Beiträge: 411
Wohnort: Köln
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Peterlerock » 9. Januar 2018, 14:31

Descent (2. Edition) ist nur dann kein Dungeon Crawler, wenn man die Definition so strikt sieht, dass jedes Szenario explizit unter der Erde spielen muss. Man läuft aber immer noch mit Helden rum, schnetzelt Monster und sammelt Schätze.

Gloomhaven ist in erster Linie umfangreich. Wahnsinnig kompliziert ist es nicht, es ist nur irre viel Zeug.
Aber das hast du bei Descent auch, wenn du die ganzen Erweiterungen kaufst.

Beide funktionieren, ich würde einfach den nehmen, der dir optisch mehr zusagt.

Ansonsten gibt es in diesem Genre Dutzende Einträge, einfach weiterstöbern.
Zombicide - Black Plague könnte euch zum Beispiel auch gefallen.
Mein Blog (Spieldesign, Spielkritiken, Illustrationen)

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 9. Januar 2018, 14:39

Peterlerock hat geschrieben:Descent (2. Edition) ist nur dann kein Dungeon Crawler, wenn man die Definition so strikt sieht, dass jedes Szenario explizit unter der Erde spielen muss. Man läuft aber immer noch mit Helden rum, schnetzelt Monster und sammelt Schätze.

Gloomhaven ist in erster Linie umfangreich. Wahnsinnig kompliziert ist es nicht, es ist nur irre viel Zeug.
Aber das hast du bei Descent auch, wenn du die ganzen Erweiterungen kaufst.

Beide funktionieren, ich würde einfach den nehmen, der dir optisch mehr zusagt.

Ansonsten gibt es in diesem Genre Dutzende Einträge, einfach weiterstöbern.
Zombicide - Black Plague könnte euch zum Beispiel auch gefallen.


Ok, nein es muss nicht nur unter der Erde spielen. Ich habe allerdings gelesen das bei Descent - 2.Edition das Entdecken des Dungeons verloren geht, da alle Monster usw. von Anfang an auf dem Brett stehen.
Bei der 1.Edition musste man die Map quasi erkunden um alles zu finden.

Nun dann greife ich eher zu Descent. Gloomhaven gefällt mir optisch (wie es gestaltet ist, illustrationen usw.) irgendwie nicht so gut.

Danke für deine Antwort! :)

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1481
Wohnort: Bielefeld

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Lorion42 » 9. Januar 2018, 16:06

Wir haben jetzt letztens mit Dungeon Saga angefangen. Das hat mir ziemlich gut gefallen für einen Dungeon Crawler. Die Szenarien wirken halbwegs durchdacht und man muss Entscheidungen treffen.

Das war bei anderen Vertretern nicht der Fall (wie Zombicide oder The Others)

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 9. Januar 2018, 17:17

Lorion42 hat geschrieben:Wir haben jetzt letztens mit Dungeon Saga angefangen. Das hat mir ziemlich gut gefallen für einen Dungeon Crawler. Die Szenarien wirken halbwegs durchdacht und man muss Entscheidungen treffen.

Das war bei anderen Vertretern nicht der Fall (wie Zombicide oder The Others)


Ok gut, dann schaue ich mir Dungeon Saga nochmals genauer an :)
Wegen dem negatvien Kommentar zu Dungeon Saga, da bezog ich mich auf das Fazit zu diesem Spiel
aus diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=kK1nf29bD4Y

Danke für deine Antwort! :)

Anzeige
Benutzeravatar
Elmo
Kennerspieler
Beiträge: 119

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Elmo » 9. Januar 2018, 18:29

Ich werfe mal noch die neuen Warhammer Quest Teile, also Silvertower und Schatten über Hammerhal, insbesondere ersteres könnte passen.
Einziges Problem wird wohl das Zusammenbauen der Figuren sein. Aber vielleicht kann Ebay da Abhilfe schaffen:)

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 432

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Fang » 9. Januar 2018, 18:57

Sword & Sorcery kann ich empfehlen. Ist ein kooperativer Dungeoncrawler mit ganz guter KI.
Das Spielfeld ist zwar auch komplett aufgebaut aber die Gegner nicht. Außerdem sind im Gegensatz zu Descent nicht alle Informationen zu Beginn bekannt, meist nicht mal das Ziel.

Hat nur den Nachteil dass es mit 7 Szenarien etwas kurz ist.

Benutzeravatar
Samonuske
Kennerspieler
Beiträge: 173
Wohnort: Ludwigshafen
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Samonuske » 9. Januar 2018, 19:25

Mir hat Massive Darkness von allen bis jetzt am besten gefallen. liegt aber auch daran das es mich sehr stark an Hero Quest erinnert. Weiß auch nicht warum, kann es aber als alter Hero Quest Hase wärmstens empfehlen.
Mein BLOG über Brettspiele und andere Spielereien
https://dieblubberecke.blogspot.de/

Benutzeravatar
Jestetx
Spielkamerad
Beiträge: 23

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Jestetx » 9. Januar 2018, 19:28

Vorschlag von mir, wenn für deine Runde Englisch kein Problem darstellen sollte.

Shadows of Brimstone.
Sehr guter Crawler, die Karte wird nach und nach aufgedeckt und ist jedesmal unterschiedlich, da es ein Kartendrucker dafür gibt.
Zum crawlen gibt es noch eine Reise wie auch eine sehr ausführliche Stadtphase.
Es gibt sehr viele Erweiterungen.
Levelsystem der Charaktere.

Für mich persönlich eine meiner liebsten Dungeon Crawler.

Benutzeravatar
Jestetx
Spielkamerad
Beiträge: 23

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Jestetx » 9. Januar 2018, 19:29

Jestetx hat geschrieben:Vorschlag von mir, wenn für deine Runde Englisch kein Problem darstellen sollte.

Shadows of Brimstone.
Sehr guter Crawler, die Karte wird nach und nach aufgedeckt und ist jedesmal unterschiedlich, da es ein Kartendeck dafür gibt.
Zum crawlen gibt es noch eine Reise wie auch eine sehr ausführliche Stadtphase.
Es gibt sehr viele Erweiterungen.
Levelsystem der Charaktere.

Für mich persönlich eine meiner liebsten Dungeon Crawler.

Anzeige
Benutzeravatar
Jenshs
Kennerspieler
Beiträge: 178

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Jenshs » 9. Januar 2018, 20:52

Sword and Sorcery ist nice.
Hab mir jetzt nicht Star Saga bestellt. Mal sehen wie das ist

Benutzeravatar
Das Wiesel
Brettspieler
Beiträge: 83

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Das Wiesel » 10. Januar 2018, 10:04

Wenn Ihr Heroquest liebt, dann geht einfach mal auf Boardgamegeek.com oder surft im Netz. Es gibt dutzende von Sites die sich Heroquest mit neuen Szenarien und Regelergänzungen etc. verschrieben haben.

Wenn Ihr was neues in der Richtugnsucht und keine Hemmungen vor print & play spielen habt, dann kann ich Euch nur Dungeon crawl von Smackwell empfehlen: http://dcblog.smackwell.com/
Für gerade mal 15 Dollar ein großartiges Spielsystem mit sehr viel Ähnlichkeit zu Heroquest, ca. 40 Scenarien und Erweiterungen der Regeln zu einem Skirmish, Deathmatch oder Rollenspiel... Auch für Dungeon Crwal findest Du jede Menge Zusatzinfos auf Boardgemgeek.

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 171

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Lothar Kothe » 10. Januar 2018, 11:02

Arcoruss_der_Nekromant hat geschrieben:Ok, nein es muss nicht nur unter der Erde spielen. Ich habe allerdings gelesen das bei Descent - 2.Edition das Entdecken des Dungeons verloren geht, da alle Monster usw. von Anfang an auf dem Brett stehen.
Bei der 1.Edition musste man die Map quasi erkunden um alles zu finden.

Nun dann greife ich eher zu Descent. Gloomhaven gefällt mir optisch (wie es gestaltet ist, illustrationen usw.) irgendwie nicht so gut.

Danke für deine Antwort! :)

Da hast Du etwas verwechselt. Descent 1 wird komplett aufgebaut. In Descent 2 regelt den Aufbau eine App. Hier marschierst Du ins Unbekannte. Gefällt mir gut.

Da Du Gloomhaven nennst, gehe ich mal davon aus, dass englische Texte Euch nicht schrecken. Dann schaut Euch doch mal die Dungeon&Dragons Boardgame Serie an: The Legend of Drizzt, Castle Ravenloft, Wrath of Ashardalon und zwei weitere, deren Titel ich jetzt nicht weiss.

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 10. Januar 2018, 14:49

Hallo, danke für all eure Antworten! :)

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 10. Januar 2018, 14:51

Das Wiesel hat geschrieben:Wenn Ihr Heroquest liebt, dann geht einfach mal auf Boardgamegeek.com oder surft im Netz. Es gibt dutzende von Sites die sich Heroquest mit neuen Szenarien und Regelergänzungen etc. verschrieben haben.

Wenn Ihr was neues in der Richtugnsucht und keine Hemmungen vor print & play spielen habt, dann kann ich Euch nur Dungeon crawl von Smackwell empfehlen: http://dcblog.smackwell.com/
Für gerade mal 15 Dollar ein großartiges Spielsystem mit sehr viel Ähnlichkeit zu Heroquest, ca. 40 Scenarien und Erweiterungen der Regeln zu einem Skirmish, Deathmatch oder Rollenspiel... Auch für Dungeon Crwal findest Du jede Menge Zusatzinfos auf Boardgemgeek.


Echt? Ok ich wusste gar nicht das von HeroQuest es noch mehr zusätzliche Szenarien gibt. Da werde ich gleich mal googeln was ich so finden kann :)
Unterm Strich wollen wir auch mal einen Tappetenwechsel, von daher wollen wir auch mal einen anderen Dungeon Crawler ausprobieren. Gern auch mal einer der etwas komplexer ist als das Simple HeroQuest ;)

Danke für den Link, ich lese mich da mal rein :)

Anzeige
Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 728
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon openMfly » 10. Januar 2018, 14:58

Mir haben die D&D Teile überhaupt nicht gefallen. War mir viel zu simpel und eintönig.
Sword&Sorcery und Gloomhaven finde ich dagegen sehr gut.

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 10. Januar 2018, 15:08

Lothar Kothe hat geschrieben:Da hast Du etwas verwechselt. Descent 1 wird komplett aufgebaut. In Descent 2 regelt den Aufbau eine App. Hier marschierst Du ins Unbekannte. Gefällt mir gut.

Da Du Gloomhaven nennst, gehe ich mal davon aus, dass englische Texte Euch nicht schrecken. Dann schaut Euch doch mal die Dungeon&Dragons Boardgame Serie an: The Legend of Drizzt, Castle Ravenloft, Wrath of Ashardalon und zwei weitere, deren Titel ich jetzt nicht weiss.


Ok keine Ahnung. Das Descent 2.Edition kein klassischer Dungeon Crawler mehr ist da in Descent 2.Edition alles von Anfang an aufgebaut wird und das Entdecken und erkunden deshalb wegfällt schreibt der User Becki Kaze in dem Kommentaren unter diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=hgo08AqTKSg

Funktioniert die App gut?
Ich stelle mir das nervig vor wenn man die ganze Zeit wärend des Spiels auf das Smartphone schauen muss....

Nein mein Englisch ist sicherlich nicht das beste vom besten, aber es ist ganz in Ordnung :P
Haha ok ich wusste gar nicht das es ein Dungeons and Dragons Brettspiel gibt, ich dachte das ist so eine Art Pen and Paper Spielsystem (oder wie auch immer man das nennt)?!

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 432

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Fang » 10. Januar 2018, 15:42

Descent 2 ist kein Dungeoncrawler weil es in erster Linie ein Wettrennen zwischen Helden und Overlord ist. Meist hat der Overlord ein Ziel und wirft den Helden seine Monster entgegen um sie aufzuhalten (töten kann er sie ja eh nicht) und das wars. Kann trotzdem Spaß machen solange man nicht zu viel erwartet.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Harry2017 » 10. Januar 2018, 19:42

Lass Dich nicht verwirren: Oben das mit Descent ist Unsinn. Descent 1 wird langsam erkundet - Descent 2 ist alles aufgebaut und eher ein (tolles) Wettrennen mt Story etc und Descent Road to Legend ist halt Descent 2 Coop mit App...war schon richtig wie Du das erkannt hast.

Als allererstes solltest Du Dir eins überlegen: Coop oder 1vsMany mit Overlord. Dann kann man feiner auswählen....Es gibt nämlich von beiden Seiten viele gute Vertreter. Dann ist noch wichtig, ob Du eigene Abenteuer basteln möchtest (also einen Sandboxcrawler suchst), oder Du eher einen Crawler mit viel vorgefertigten Abenteuern möchtest. Als letztes wäre noch interessant, ob Du eher an 1shots (Einzelabenteuer) oder an Kampagnenmodi interessiert bist.

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 10. Januar 2018, 20:58

Harry2017 hat geschrieben:Lass Dich nicht verwirren: Oben das mit Descent ist Unsinn. Descent 1 wird langsam erkundet - Descent 2 ist alles aufgebaut und eher ein (tolles) Wettrennen mt Story etc und Descent Road to Legend ist halt Descent 2 Coop mit App...war schon richtig wie Du das erkannt hast.

Als allererstes solltest Du Dir eins überlegen: Coop oder 1vsMany mit Overlord. Dann kann man feiner auswählen....Es gibt nämlich von beiden Seiten viele gute Vertreter. Dann ist noch wichtig, ob Du eigene Abenteuer basteln möchtest (also einen Sandboxcrawler suchst), oder Du eher einen Crawler mit viel vorgefertigten Abenteuern möchtest. Als letztes wäre noch interessant, ob Du eher an 1shots (Einzelabenteuer) oder an Kampagnenmodi interessiert bist.


Nun ob kooperativ oder mit einem Overlord ist mir/uns eigentlich egal. Wie ich gesagt in HeroQuest habe ich sehr gerne den Overlord gespielt, aber wenns kooperativ ist habe ich auch nichts dagegen ;)

Naja eigene Abenteuer möchte ich nicht schreiben, das freut mich nicht so bzw. glaube ich auch nicht, dass ich das gut könnte :D :D :D

Also Kampagnen fände ich spannender.
Denn gerade bei HeroQuest fand ich dann gerade den Kampagnenmodus wie er dann in den Erweiterungen Karak Varn, die Rückkehr des Hexers usw. vorkommt, bzw. auch die kleine Endkampagne des Grundspiels um den Hexenlord, am spannendsten.
Irgendwie hat das ganze mehr Spannung wenn man eine mehrteilige Geschichte spielt als lauter Einzelabenteuer :)

Anzeige
Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Harry2017 » 10. Januar 2018, 21:06

Ok also eher (richtiges) Kampagnenspiel - Also fallen Massive Darkness (Kampagne nur Beiwerk bzw. pro forma), Zombicide, The Others, Conan, Super Dungeon Explore und Arcadia Quest raus.

Eher vorgefertigte (Kampagnen)Abenteuer statt Sandbox: Also sind Dungeon Saga und Myth eher weniger für Dich.

Nun bleibt vielleicht noch die Frage englisch/deutsch (englisch fällt zb Shadows of Brimstone raus) und ob Du wirklich viel Material / Abenteuer haben möchtest, oder auch kleinere Systeme reichen.

„große“ Systeme (15+ Abenteuer) gibt es garnicht so viele - Da bleibt ja fast nur Descent 2 oder Imperial Assault übrig. Ich würde auch an Deiner Stelle einfach mal Descent 2 testen ...ist halt der Platzhirsch, gibt viel Material und kann zusätzlich mit der App sogar Coop gespielt werden...

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 10. Januar 2018, 21:16

Harry2017 hat geschrieben:Ok also eher (richtiges) Kampagnenspiel - Also fallen Massive Darkness (Kampagne nur Beiwerk bzw. pro forma), Zombicide, The Others, Conan, Super Dungeon Explore und Arcadia Quest raus.

Eher vorgefertigte (Kampagnen)Abenteuer statt Sandbox: Also sind Dungeon Saga und Myth eher weniger für Dich.

Nun bleibt vielleicht noch die Frage englisch/deutsch (englisch fällt zb Shadows of Brimstone raus) und ob Du wirklich viel Material / Abenteuer haben möchtest, oder auch kleinere Systeme reichen.

„große“ Systeme (15+ Abenteuer) gibt es garnicht so viele - Da bleibt ja fast nur Descent 2 oder Imperial Assault übrig. Ich würde auch an Deiner Stelle einfach mal Descent 2 testen ...ist halt der Platzhirsch, gibt viel Material und kann zusätzlich mit der App sogar Coop gespielt werden...


Nun Englisch würde schon gehen, mein Englisch ist jetzt nicht das beste aber es reicht aus so das ich zB. Serien und Filme auch auf Englisch schauen kann.

Ok danke für deine Antwort, dann werde ich mir mal Descent 2.Edition anschauen. Demnach ist das wohl das was am ehesten/besten für uns geeignet ist. Da ja Imperial Assault ja Science Fiction ist und wir schon was klassisch Fantasymäßiges haben möchten :)

Benutzeravatar
Ynezzz
Brettspieler
Beiträge: 65
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Ynezzz » 11. Januar 2018, 06:18

Also ich stimme Harry vollkommen zu.

Was Descent angeht:

Descent 2 ist definitiv der größte Genre-Vertreter, das Spiel bringt eine Menge tolles Material mit, nach dem Grundspiel gibt es ausreichend Erweiterungen, um sehr lange damit Spaß zu haben (neue Abenteuer, neue Klassen, neue Monster, neue Gegenstände, etc.).
Wir haben von Descent alles hier, sowohl von der ersten Edition als auch von der zweiten und haben beide Editionen schon oft gespielt. In unserer Spielgruppe wird Descent 1 immer das beliebtere Spiel bleiben, und ich würde Descent 1 selbst auch immer bevorzugen. Das Problem mit Descent 1 ist die Verfügbarkeit der Erweiterungen. Da das Spiel schon lange out of print ist, bekommst du insbesondere die Kampagnenerweiterungen "Wege zum Ruhm" nur sehr schlecht oder sehr teuer. Und ohne diese Erweiterung kannst du Descent 1 nicht im Kampagnenmodus spielen. Da du bisher nicht weißt ob dir das Spiel gefällt wäre das ein sehr teures Ausprobieren. Descent 1 ist für mich DER Dungeoncrawler, es leidet auch ein wenig unter den typischen Balance-Schwächen, ist aber verkraftbar und es ist für mich kein Vergleich zur zweiten Edition. Die zweite Edition ist vom Regelwerk etwas einfacher gehalten, gleicht aber aus Sicht der Helden oft eher einem taktischen Entscheidungsspiel gegen die Zeit . Es ist bei Descent 2 wichtig seine Züge vorauszuplanen, oft ist von Anfang an klar wie viele Runden die Helden maximal benötigen dürfen, um etwas zu schaffen, entdeckte Geheimgänge oder Schatztruhen fallen dann oft schon rein rechnerisch raus, da man die Zeit dafür einfach nicht hat. Die Overlordstrategie ist damit fast immer klar: Die Monster sinnvoll vor den Durchgängen platzieren und die Helden so lange aufhalten, wie es nur geht. Nicht falsch verstehen, es ist ein gutes Spiel, aber wenn ihr einen typischen Dungeoncrawler sucht, dann würde ich immer zur ersten Edition greifen. Und wenn du da Fragen zu bestimmten Erweiterungen hast kannst du dich gerne an mich wenden, ich habe alle hier und alle gespielt.
Bild

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 11. Januar 2018, 10:22

Ynezzz hat geschrieben:Also ich stimme Harry vollkommen zu.

Was Descent angeht:

Descent 2 ist definitiv der größte Genre-Vertreter, das Spiel bringt eine Menge tolles Material mit, nach dem Grundspiel gibt es ausreichend Erweiterungen, um sehr lange damit Spaß zu haben (neue Abenteuer, neue Klassen, neue Monster, neue Gegenstände, etc.).
Wir haben von Descent alles hier, sowohl von der ersten Edition als auch von der zweiten und haben beide Editionen schon oft gespielt. In unserer Spielgruppe wird Descent 1 immer das beliebtere Spiel bleiben, und ich würde Descent 1 selbst auch immer bevorzugen. Das Problem mit Descent 1 ist die Verfügbarkeit der Erweiterungen. Da das Spiel schon lange out of print ist, bekommst du insbesondere die Kampagnenerweiterungen "Wege zum Ruhm" nur sehr schlecht oder sehr teuer. Und ohne diese Erweiterung kannst du Descent 1 nicht im Kampagnenmodus spielen. Da du bisher nicht weißt ob dir das Spiel gefällt wäre das ein sehr teures Ausprobieren. Descent 1 ist für mich DER Dungeoncrawler, es leidet auch ein wenig unter den typischen Balance-Schwächen, ist aber verkraftbar und es ist für mich kein Vergleich zur zweiten Edition. Die zweite Edition ist vom Regelwerk etwas einfacher gehalten, gleicht aber aus Sicht der Helden oft eher einem taktischen Entscheidungsspiel gegen die Zeit . Es ist bei Descent 2 wichtig seine Züge vorauszuplanen, oft ist von Anfang an klar wie viele Runden die Helden maximal benötigen dürfen, um etwas zu schaffen, entdeckte Geheimgänge oder Schatztruhen fallen dann oft schon rein rechnerisch raus, da man die Zeit dafür einfach nicht hat. Die Overlordstrategie ist damit fast immer klar: Die Monster sinnvoll vor den Durchgängen platzieren und die Helden so lange aufhalten, wie es nur geht. Nicht falsch verstehen, es ist ein gutes Spiel, aber wenn ihr einen typischen Dungeoncrawler sucht, dann würde ich immer zur ersten Edition greifen. Und wenn du da Fragen zu bestimmten Erweiterungen hast kannst du dich gerne an mich wenden, ich habe alle hier und alle gespielt.



Uiuiui jetzt hast du mir gerade eine große Lust auf Descent - 1.Edition gemacht :D :D :D

Ich habe gerade auf Wikipedia nachgelesen und von der 1.Edition gibt es demnach 5 Erweiterungen.
Zahlen sich da alle 5 Erweiterungen aus?
Ich habe auch mal auf ebay geschaut und tatsächlich werden zur Zeit alle 5 Erweitrungen der 1.Editionen angeboten. Soll ich mir dann gleich alle kaufen?

Denn in diesem Video wird gerade die letzte Erweiterung Schrecken des Blutmeers stark kritisiert:
https://youtu.be/PSYQqyK8_Ok?t=2216

Nun ich möchte jetzt Bitte nicht großkotzig oder überheblich klingen, aber wenn die Spiele teuer sind ist das mir egal. HeroQuest plus alle 4 Erweiterungen habe ich mir auch für ca. 800€ gekauft, da ich sie auch im best möglichen Zustand wollte. Was das Finanzielle angeht bin ich in einer sehr glücklichen Lage.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Harry2017 » 11. Januar 2018, 16:26

Dann guck Dir die Optik von Descent 1 an und schlage zu, wenn Dir der etwas antiquierte Look gefällt. Ich hab mir letzten Monat auch erst die erste Edition (aber ohne Erweiterungen) gegönnt...

Und wenn Du es wirklich finanziell hast, dann tut Dir ein Descent 2 Starterpaket zusätzlich halt auch nicht weh...da gibts halt bei gefallen noch soooo unheimlich viel Zeug, dass Du da noch Abenteuer en masse hast (und zusätzlich die Appfunktion wenn Du willst). Wäre schade, wenn Du das auslässt - Denn so negativ wie sich die ernsten Stimmen dzu lesen ist es beim spielen nicht...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast